Schneehöhenmessung  (Gelesen 840 mal)

Offline Mani.wetterfrosch

    • Männlich
  • Registriert:
    30.10.2017, 12:57:10
  • Beiträge: 3
  • Ort:
    Waldhausen im Strudengau
  • Station:
    Davis vantage pro 2 Plus
Schneehöhenmessung
am: 30.10.2017, 13:05:17
Hallo!
Habe eine Frage zur Schneehöhenmessung... weil grad winterliches Wetter herrscht.. wie messt man am realistischeren die schneehöhe.. hab sehr hügeliges Gelände und sehr windanfällig..  :(
Bitte um eure Tipps  :)

Wetterstationen.info Forum

Schneehöhenmessung
« am: 30.10.2017, 13:05:17 »

Offline gargamel

    • Wilfried und Monika
    • Männlich
  • Registriert:
    30.03.2009, 16:41:26
  • Beiträge: 1.174
  • Ort:
    50m ü.NN 41334 Nettetal-Kaldenkirchen
  • geogr. Position:
    Nettetal-Kaldenkirchen
  • Station:
    Davis Vantage Pro2 aktivPlus,TOA-Blitzor
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #1 am: 30.10.2017, 18:22:04
Hallo mani.wetterfrosch,
willkommen hier.
Wenn du die suchfunktion des Forums benutzt, sind dann bestimmt nützliche infos für dich da.
Am besten mit dem Zollstock auf einer ebenen Platte.
LG
Wilfried

Mitglied beim www.ruhrwetter.de und www.wettersektor.de
www.wilfried-monika.de

Davis VantagePro2 Active Plus, Wetterdirekt Sirius 300 und Sturmglas, TOA-Blitzortung, Radioaktivmessung

Offline Mani.wetterfrosch

    • Männlich
  • Registriert:
    30.10.2017, 12:57:10
  • Beiträge: 3
  • Ort:
    Waldhausen im Strudengau
  • Station:
    Davis vantage pro 2 Plus
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #2 am: 30.10.2017, 19:04:37
Hallo Wilfried

Hab in der Suchfunktion nicht wirklich was gefunden, deshalb hab ich gefragt  ;)

Danke für den Tipp! aber wegen Wind ists blöd weils ziemlich hügelig ist.. da verweht´s mir oft was.. das verfälscht mir viel oder ?

Danke
lg. Mani

Offline gargamel

    • Wilfried und Monika
    • Männlich
  • Registriert:
    30.03.2009, 16:41:26
  • Beiträge: 1.174
  • Ort:
    50m ü.NN 41334 Nettetal-Kaldenkirchen
  • geogr. Position:
    Nettetal-Kaldenkirchen
  • Station:
    Davis Vantage Pro2 aktivPlus,TOA-Blitzor
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #3 am: 30.10.2017, 21:27:01
Das stimmt.
Das habe ich auch bei mir öfters.
Dann nimmt man einfach den Mittelwert.
Es gibt aber auch elekronische Schneehöhenmessungen.
Einige kann man auch mit der Wettersoftware oder Wetterstation koppeln.
Kosten allerdings einiges.
Da sind aber meine Kenntnisse zu wenig.
LG
Wilfried

Mitglied beim www.ruhrwetter.de und www.wettersektor.de
www.wilfried-monika.de

Davis VantagePro2 Active Plus, Wetterdirekt Sirius 300 und Sturmglas, TOA-Blitzortung, Radioaktivmessung

Offline jürgen B

    • Männlich
  • Registriert:
    08.02.2013, 20:51:23
  • Beiträge: 1.116
  • Ort:
    Hückelhoven
  • geogr. Position:
    67m
  • Station:
    WH 1080 Vantage Pro2 Aktiv Plus WsWin
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #4 am: 31.10.2017, 09:10:20
Hallo Mani, gib mal in der Suchfunktion Laser Schneehöhen-Messer ein.
Gruß Jürgen

Wetterstationen.info Forum

Re: Schneehöhenmessung
« Antwort #4 am: 31.10.2017, 09:10:20 »

Offline dc3yc

    • http://www.dc3yc.privat.t-online.de
  • Registriert:
    14.10.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 690
  • Ort:
    Nürnberg
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #5 am: 31.10.2017, 14:56:35
Jürgen, nachdem mich das Thema auch interessiert: da wird bei mir aber nur dein obiger Beitag angezeigt!

Servus,
Helmut.

Offline LE-Wetter

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.leipzig-wetter.de
  • Registriert:
    28.01.2007, 15:34:05
  • Beiträge: 2.862
  • 51°22'05" N, 12°21'52" O, 122 m ü.NN
  • Ort:
    Leipzig
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #6 am: 31.10.2017, 15:54:18
Ganz kurz gesagt, es wird dort gemessen, wo möglichst kein Wind weht und dann an mehreren Stellen und daraus in etwa mitteln.
Vor Kurzem waren einige Mitglieder des Wetternetzwerkes auf dem Fichtelberg. (Dort wird ja leider bald auf Vollautomatik umgestellt.  :frown: Ich war überrascht, wie weit die Schneemesspunkte auseinanderliegen - mehrere hundert Meter - mitten im Wald an versteckten, windarmen Stellen, seit Jahrzehnten wird dort so die Höhe gemessen, ebenfalls auf dem Brocken. Bald kommen dort "Marsmessungen" her.
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
www.wetterhistorie-leipzig.de

Offline jürgen B

    • Männlich
  • Registriert:
    08.02.2013, 20:51:23
  • Beiträge: 1.116
  • Ort:
    Hückelhoven
  • geogr. Position:
    67m
  • Station:
    WH 1080 Vantage Pro2 Aktiv Plus WsWin
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #7 am: 31.10.2017, 16:10:48
Hallo Helmut, dann schau mal im Bastlerforum nach, seite 2 ganz oben der Beitrag ist von joergli.
Gruß Jürgen

Offline Mani.wetterfrosch

    • Männlich
  • Registriert:
    30.10.2017, 12:57:10
  • Beiträge: 3
  • Ort:
    Waldhausen im Strudengau
  • Station:
    Davis vantage pro 2 Plus
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #8 am: 31.10.2017, 16:38:58
Hallo Jürgen
Mir zeigt es auch leider nur diesen Beitrag wieder an aber schau dann im bastlerforum mal nach
Danke der Info  ;)

LG Mani

Wetterstationen.info Forum

Re: Schneehöhenmessung
« Antwort #8 am: 31.10.2017, 16:38:58 »

Offline joergeli

    • Wetter Heinzenberg/Taunus
  • Registriert:
    02.03.2007, 20:15:02
  • Beiträge: 1.153
  • Ort:
    61279 Heinzenberg / Taunus (297m ü. NN)
  • Station:
    WS2500 PC
Re: Schneehöhenmessung
Antwort #9 am: 04.11.2017, 20:05:31
Hallo zusammen,

ihr könnt auch direkt hier gucken:
http://arduino.joergeli.de/snowduino/snowduino.php

Im Bastlerforum habe ich hier was dazu geschrieben:
http://www.wetterstationen.info/forum/bastlerforum/laser-schneehohen-messer/
In dem Thread sind auch noch andere Ideen (Lichtschranke, Messung per WebCam) zu finden.

Um es mit Radio Eriwan zu sagen: Es funktioniert im Prinzip, aaaaber .....  ;)

Für mich persönlich schwanken die Messwerte zu stark (mehrere cm).
Das liegt wohl daran, daß der Laser an der Schneeoberfläche gestreut wird, bzw. die Eindringtiefe nicht konstant ist.
Bei meinen Versuchen änderten sich die Messwerte auch bei Sonneneinstrahlung signifikant.
Ich hatte erst angenommen, daß sich meine Bastelei bei Sonnenbestrahlung aufheizt, aber das war es nicht, es liegt ebenfalls an der Streung, bzw. sich veränderden Reflektion des Lasers.
Höchstwahrscheinlich sind die Verfälschungen zusätzlich noch von der Art des Schnees abhängig: Pulverschnee, Pappschnee, etc.

Kurzum, ich habe das Projekt erst mal "auf Eis" gelegt, weil bei uns i.d.R. nur geringe Schneehöhen auftreten und dafür ist es für mich zu ungenau.

In Gebirgsregionen, wo es auf ein paar cm nicht ankommt, mag es brauchbar sein.

Gruß
Jörg


Wetterstation Heinzenberg / Taunus:
http://www.joergeli.de/
WS 2500-PC (V3.1) mit Superhet-Empfänger HFS 302
2xWS 1000, WS 2000, WS2200, WS2500, WS 3001, WS 3000TV

Arduino-Bastelseite:
http://www.arduino.joergeli.de