Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul  (Gelesen 7845 mal)

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 678
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #30 am: 20.07.2012, 01:59:32
Zitat
Klar, und die Sensoren zeigen keine Temperatur, sondern den Alkoholgehalt des Konstrukteurs...


Ich wollte mit meiner Bemerkung lediglich zum Ausdruck bringen, dass bei chinesischen Produkten, das was drauf steht und das was drinn ist, nicht immer unbedingt überein stimmt !

Ich hatte mal chinesische Mignon-Akkus, auf denen eine Kapazität von 3600mAh angegeben waren, doch in wirklichkeit hatten sie lediglich 800mAh !

Gruß Frank

Wetterstationen.info Forum

Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
« Antwort #30 am: 20.07.2012, 01:59:32 »

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 678
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #31 am: 20.07.2012, 02:14:00
Wie weiter oben schon erwähnt, betreibe ich meine WH1080 seit rund 1,5 Jahren und habe bisher mit den mitgelieferten Akkus noch keine Probleme, dennoch ist die ursprüngliche Frage des Threaderstellers interessant, denn später oder früher werden sich die Akkus verabschieden.

Ich habe diesbezüglich mal den Importeur, bei dem ich meine WH1080 gekauft habe, angemailt, mal sehen was dieser zu diesem Problem sagt.

Ich habe übrigens meine WH1080 hier gekauft:

http://www.froggit.de/Wetterstationen/Funk-Wettermess-System-WH1080-Solar-Touchscreen--USB.html#SlideFrame_1

Interessant ist, dass man bei diesem Importeur sämtliche Teile dieser Wetterstation als Ersatzteil bekommt, jedoch die Akkus sind leider nirgens aufgelistet ;-(

http://www.froggit.de/Wetterstationen/Ersatzteile/#SlideFrame_1

Gruß Frank

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #32 am: 20.07.2012, 02:16:04
Zitat von: "Wetterfrosch1971"
Ich hatte mal chinesische Mignon-Akkus, auf denen eine Kapazität von 3600mAh angegeben waren, doch in wirklichkeit hatten sie lediglich 800mAh !

Ich kann kein Chinesisch, daher kann ich auch Aufdrucke nicht lesen. Und - auch bei uns steht nicht immer das drauf, was drin ist. Geh mal zum Bäcker...

P.S.: wie hast Du eigentlich die Kapazität von 800mAh festgestellt?
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Deuned

  • Registriert:
    29.12.2011, 20:26:08
  • Beiträge: 44
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #33 am: 20.07.2012, 08:15:16
Zitat von: "leknilk0815"
Zitat von: "Deuned"
das ist eine tolle Idee.


Servus,
das ist kompletter Unfug und wurde hier schon x-mal diskutiert. Batterien haben 1,5V, Akkus 1,2V.
......



Ich denke,dass ist sicherlich nicht der Ton und Stil,in dem man auf Mitgliederbeiträge antworten sollte!
Die Aussage welche Spannung Batterien und welche Akkus haben steht doch garnicht zur Diskussion,weil sie lange bekannt ist.
Die Idee ist und bleibt doch nur,mal REAL nachzumessen,welche Spannung nun die Chinesen verbaut haben.Diese Messung ist zumindest für mich doch interessant und ich hoffe,dass sich ein potentieller "Messer" nicht durch deine abwertende Meinung vom Messen abhalten läßt!

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 678
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
ECHTE 1,6V AKKUS
Antwort #34 am: 20.07.2012, 09:04:04
Hallo,

schaut mal was ich gerade gefunden habe:

http://www.conrad.de/ce/de/product/252001/Conrad-energy-Micro-NiZn-Akku-900-mWh-4er-Set-16-V-HR3-HR03-UO100557-DC2400-DC2400B4N-LR03-AAA-LR3-AM4M8A-AM4/SHOP_AREA_14717&promotionareaSearchDetail=005

Es handelt sich hierbei um 1,6V Akkus des Typs Micro.

Leider weiß ich nicht mehr genau, welcher Akkutyp im Solarmodul verbaut ist, handelt es sich dabei um Micro oder Mignon ?

Aber den selben Akkutyp gibt es bei Conrad auch in der Mignon-Ausführung:

http://www.conrad.de/ce/de/product/252000/Conrad-energy-Mignon-NiZn-Akkus-4er-Set-16-V-HR6-HR06-CEF80-RB104358-LR06-AA-LR6-AAB4E-AM3-M-MN1500-815-E9/SHOP_AREA_14717&promotionareaSearchDetail=005

Kann mir hier zufällig Jemand sagen, welcher typ im Solarmodul verbaut ist, denn wenn ich das jetzt selbst nachschauen will, müsste ich auf mein hausdach klettern und das ist mir nun doch etwas aufwendig.

Gruß Frank

Wetterstationen.info Forum

ECHTE 1,6V AKKUS
« Antwort #34 am: 20.07.2012, 09:04:04 »

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #35 am: 20.07.2012, 11:50:09
Servus,

Zitat
Zur Selbstentladung: In unserem Conrad-Shop-Datenblatt steht „Kapazität nach 28 Tagen Lagerung = mindestens 60%“, laut Angaben des Herstellers. Das entspricht in etwa der Selbstentladung von Standard-NiMH-Zellen.


...damit fallen die Zellen schon mal als Batterieersatz weg. Als Akku verwendet (mit Solarmodul): Man kann alles versuchen, aber diese Zellen benötigen eine spezielle Ladetechnik, welche bei den Stationen garantiert nicht vorhanden ist. Man kann natürlich die Zellen einfach reinstopfen und abwarten, was passiert. Solange das am Boden in erreichbarer Position gemacht wird, kein Problem. Auf einen Mast würde ich so einen Pfusch (um nichts Anderes handelt es sich hier) nicht installieren. Ich selber habe zwar ein paar solche Konstrukte am laufen, würde dies aber einem Laien nicht empfehlen.

Zitat von: "Deuned"
Ich denke,dass ist sicherlich nicht der Ton und Stil,in dem man auf Mitgliederbeiträge antworten sollte!
Sorry, mir ist kein anderes Wort für "Unfug" eingefallen. Laienhafter Blödsinn hätte Dir vermutlich auch nicht besser gefallen...
Zitat
Die Aussage welche Spannung Batterien und welche Akkus haben steht doch garnicht zur Diskussion,weil sie lange bekannt ist.
...dann solltest Du anhand dieser "Bekanntheit" aber auch festgestellt haben, daß man Batterien und Akkus nicht einfach austauschen kann. Auch wenn es scheinbar funktioniert, kannst Du seitenweise Probleme damit nachlesen.
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Deuned

  • Registriert:
    29.12.2011, 20:26:08
  • Beiträge: 44
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #36 am: 20.07.2012, 13:25:21
Toni,

lies doch einfach mal um was es bei meiner Bemerkung ging:

Mich(und scheinbar auch andere Nutzer der WS1080)interessiert einfach zunächst nur mal,was real von den Chinesen verbaut ist und was an diesem Interesse "laienhafter Blödsinn" ist vestehst wohl nur du.

Ich habe aber keine Lust weiter auf deine nicht textbezogenen Antworten zu reagieren,sondern hoffe,dass ich(wir)hier doch noch reale Werte/Infos zu den verbauten Spannungsquellen erhalten.

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #37 am: 20.07.2012, 13:41:26
Auch wenns Dich nicht interessiert:
Was soll darin verbaut sein? Ein Bleiakku? Wohl kaum...
Es gibt Nichel-Cadmium- Akkus, die haben 1,2V, also nein.
Es gibt Nichel-MetallHydrid- Akkus, die haben 1,2V, also auch nein.
Es gibt RAM- Akkus (Alkaline), die haben 1,5V, also ja.
Und es gibt Alkaline Batterien, die haben auch 1,5V, also jein (...weil die Chinesen geschrieben haben, wenn man keine RAM's zur Hand hat, tuns auch vorübergehend "normale" Alkaline-Batterien (siehe auch Kommentar von Trix).
Kennst Du noch andere "gebräuchliche" Akkus/Batterien? Ich nicht...
(wenn man mal LiPos und Lithium- basierende Zellen sowie sonstige Exoten ausser acht läßt)
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Buxi

    • Männlich
  • Registriert:
    05.05.2007, 02:18:37
  • Beiträge: 5.643
  • Ort:
    D / BW / TUT
  • Station:
    Cresta WXR-815LM, TFA Genio 300
Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
Antwort #38 am: 20.07.2012, 14:05:26
Nur als Ergänzung:
Zitat von: "Deuned"
hoffe, dass ich(wir)hier doch noch reale Werte/Infos zu den verbauten Spannungsquellen erhalten.

Was da für ladbare Zellen in der WH 1080 drin sind, ist doch rel. einfach:

a) Haben sie eine Nennspannung von 1.5 V, dann handelt es sich um RAM-Zellen (oder gar um normale Batterien :dumdidum:);
b) beträgt die Nennspannung nur 1.2 V, dann sind es normale Akkus (NiCd/NiMH).

Die Spannung des Solarpanels wird vermutlich direkt (ohne aufwändige Ladeelektronik) zu den Zellen geführt werden; in diesem Fall kann man damit keine RAM-Zellen laden, da die Spannung (positiv/negativ) gepulst werden muss (wie es schon Trix sagte) – bei normale Akkus hingegen klappt das, jedoch ist die Spannung zu gering, was zu geringerer Sendeleistung führt.

Interessant dürfte es in jedem Fall sein, ob es sich beim „Ladestrom“ um reinen Gleichstrom handelt. Ist dieses der Fall, dann wurde nur billigst etwas zusammengebaut, was nicht zusammenpasst.
Chinesen haben nicht nur Schlitzaugen, sondern sind auch gewaltige Schlitzohren! :-D
Gruß, Burkhardt xxxx

● Man trifft wesentlich mehr Dumme, die sich für klug halten, als umgekehrt.

Wetterstationen.info Forum

Neue Akkus für die WS 1080 mit Solarmodul
« Antwort #38 am: 20.07.2012, 14:05:26 »

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 678
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
RAM Zellen verwenden
Antwort #39 am: 20.07.2012, 15:20:17
hallo,

Froggit (der deutsche Importeur dieser Wetterstation) hat mir bezüglich der "Batteriefrage/Akkufrage" geantwortet und meinte, man solle RAM-Zellen (also wiederaufladbare Batterien) einsetzen.

Also z.B. solche (falls man Micro benötigt):

http://www.conrad.de/ce/de/product/650660/Accucell-RAM-Micro-Batterie-750-mAh-4er-15-V-aufladbare-Batterien-HR3-HR03-UO100557-DC2400-DC2400B4N-LR03-AAA-L/SHOP_AREA_14716&promotionareaSearchDetail=005

oder solche (falls man Mignon benötigt):

http://www.conrad.de/ce/de/product/650980/iGo-green-Mignon-Batterien-4er-Set-15-V-aufladbare-Batterien-HR6-HR06-CEF80-RB104358-LR06-AA-LR6-AAB4E-AM3-M/SHOP_AREA_14716&promotionareaSearchDetail=005

Wobei mich diesbezüglich schon etwas verwundert, ob man diese RAM-Zellen wirklich mit dem Solarpanel laden kann, denn wie weiter oben und auch bei Conrad beschrieben wird, benötigt man zum Laden dieser RAM-Zellen ein spezielles Ladegerät und ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass in dem Solarmodul wirklich so eine aufwendige Ladeelektronik (mit Wechselrichter usw.) verbaut ist.


Apropos Micro/Mignon, kann mir vielleicht einer noch sagen, welche Größe im Solarmodul verbaut ist, handelt es sich um Micro oder um Mignon (wie gesagt, meine Anlage steht recht unzugänglich auf dem Dach und deswegen kann ich nicht mal schnell hochspatzieren und selber nachsehen).

Gruß Frank