Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!  (Gelesen 6088 mal)

meaper

  • Gast
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
am: 30.03.2010, 09:52:43
Hallo zusammen,

ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer WH1080, habe sie auch gleich aufs Dach montiert. Bin sehr euphorisch!

Nun muss ich feststellen, dass meine Messungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) sehr stark von denen einer nicht weit entfernten Station der Agrarmeteorologie abweichen. Ich habe die Sonneneinstrahlung heute Morgen im Verdacht, obwohl die "Haube" über dem Temperaturfühler ist. Nachts haben die Werte noch ganz gut gepasst. Was kann ich da tun? Niederschlag von heute Nacht weicht auch ab, aber nicht so stark ...

Viele Grüße!

Wetterstationen.info Forum

Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
« am: 30.03.2010, 09:52:43 »

Offline Flexsn

    • Männlich
  • Registriert:
    13.07.2007, 18:03:25
  • Beiträge: 1.098
  • Ort:
    Lemgo
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #1 am: 30.03.2010, 10:53:53
Hallo und willkommen im Forum,

ein Vergleich zwischen zwei auseinander liegenden Stationen, ist oft schwierig und ungenau. Gerade bei Regen kann es innerhalb eines kleinen Areals große Abweichungen geben.

Die Frage stellt sich, welche Station misst Mist?

Allgemein gilt aber: Ist der Tmperaturfühler der vollen Sonneneinstrahlung ausgesetzt und/ oder ist dieser über einer großen Wärmeabstrahlenden Fläche (bspw. Dach) montiert, werden die Werte bei Sonneneinstrahlung verfälscht.

Besser ist es, den Temperaturfühler in einer gut belüfteten, vor Sonneneinstrahlung geschützten Ecke zu montieren.

lg Holger

meaper

  • Gast
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #2 am: 30.03.2010, 11:08:26
Danke für die Antwort!

Das mit dem Regen hatte ich auch vermutet, die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsunterschiede sind aber schon zu groß: 4 Grad und 20% Unterschied im gleichen Ort! Ich versuche mit dem Sensor unter die Dachkante zu kommen. Wäre ja auch zu einfach gewesen  :dumdidum:

Viele Grüße!

Berni

  • Gast
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #3 am: 30.03.2010, 11:19:08
Hallo,

ich habe mir vor einigen Monaten eine WH1080 besorgt als zusätzliches "Spielzeug" zu meiner Davis VP1, nur um mal zu sehen, was heutige "Billigstationen" können.

Meine Bilanz nach ca. 3 Monaten:

- Temperatur stimmt auf 1/10 Grad mit der Davis, aber nur solange keine Sonnenstrahlung vorhanden ist; dann nämlich hat man Abweichungen nach oben von mehr als 10°(z.B. Davis 0°, WH1080 +12°). Ich habe in der Zwischenzeit einen kleinen aktiven Strahlenschutz gebastelt (Styrodurkasten mit offenen Lamellen, PC-Ventilator angetrieben über Solarzelle).  Damit habe ich aber immer noch Temperaturunterschiede von ca. +5° bei direkter Sonneneinstrahlung, ca. +1-2° bei bewöltem Himmel.

- Feuchtigkeit verhält sich ähnlich wie die Temperatur: in der Nacht stimmt sie ziemlich genau (Abweichungen von ca. 3-7% nach unten, z.B. Davis 99%, WH1080 94%, höher als 95% ist sie noch nicht gekommen, was meines Erachtens für den Preis aber gar nicht so schlecht ist). Bei Sonneneinstrahlung aber sind die Werte meistens weit zu niedrig (z.B. Davis 45% WH1080 25%), außer wenn wirklich nur niedrige Feuchten gemessen werden (z.B. Davis 18% - WH1080 16%).

- Niederschlag ist meiner Meinung für den kleinen Trichter gar nicht mal so schlecht, ich habe derzeit bei Schwachregen minimalen Unterschied zu meiner Davis, bei stärkerem Regen zeigt die WH1080 ca. 20-30% zu wenig an.

- Wind: das Anenometer dreht sich bereits bei ganz leichtem Wind, die Anzeige in WSWIN ist aber um den Faktor 15-20 niedriger als bei der Davis (z.B. Windverlauf März: Davis 71,3km/24, WH1080 4,6km/24), dies könnte man aber über einen Faktor in der Software ausgleichen.

- Windrichtung: das Rad dreht sich meistens in alle möglichen Richtungen, nur nicht in die Windrichtung.

Wo die WH1080 der Davis nicht nachsteht, ist der Speicher sowie das einfache Auslesen der Daten.

FAZIT: Station ist meines Erachtens nur mit großem Aufwand in Strahlungsschutz sinnvoll zu gebrauchen.

Schöne Grüße
Bernhard

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.681
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #4 am: 30.03.2010, 11:55:22
Hallo Meaper,
meine Vorredner haben eigentlich schon alles gesagt, dennoch folgendes noch zusätzlich:
Zitat
habe sie auch gleich aufs Dach montiert.

Das Dach ist für einen brauchbare Temperaturmessung ein völlig ungeeigneter Ort.
Fazit: Nicht Deine Station ist ungenau, sondern es liegt am Standort und am mangelnden Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung.

Wetterstationen.info Forum

Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
« Antwort #4 am: 30.03.2010, 11:55:22 »

meaper

  • Gast
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #5 am: 30.03.2010, 12:33:55
Zitat
Das Dach ist für einen brauchbare Temperaturmessung ein völlig ungeeigneter Ort.
Fazit: Nicht Deine Station ist ungenau, sondern es liegt am Standort und am mangelnden Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung.


Für die Windmessung ist der Platz aber schon geeignet, der Garten ist an drei Seiten umbaut und deshalb nicht gut geeignet. Den Sensor irgendwie per Kabel vom Dach abzusetzen, ist nicht so einfach und würde mir auch optisch nicht gefallen.

Bleiben folgende Möglichkeiten:

- Sensor auf dem Dach ohne großen Aufwand abschirmen. Hat jemand eine Idee wie? Will nicht viel Geld investieren und Konstruktionen mit Ventilator möchte ich eigentlich nicht machen ...
- Komplette Station vom Dach und in den Garten. Dann werden die Windmessungen mies.
- So lassen wie es ist und sich nicht auf die Temperatur verlassen  :-?
- Andere Ideen?

Viele Grüße!

Offline Flexsn

    • Männlich
  • Registriert:
    13.07.2007, 18:03:25
  • Beiträge: 1.098
  • Ort:
    Lemgo
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #6 am: 30.03.2010, 16:25:56
Zitat
- Sensor auf dem Dach ohne großen Aufwand abschirmen. Hat jemand eine Idee wie? Will nicht viel Geld investieren und Konstruktionen mit Ventilator möchte ich eigentlich nicht machen ...


Mit wenig Aufwand wird des kaum gehen.

Zitat
- Komplette Station vom Dach und in den Garten. Dann werden die Windmessungen mies.


Wenn Dir die Windmessung nicht so wichtig ist, ist das die beste Idee.

Zitat
- Andere Ideen?

Kauf Dir bspw. eine WS 2300 oder modifizier Deine aktuelle Station so, dass Du Therm/Hygro- Sensor im Garten aufbauen kannst und das Anemometer an einen Mast.



lg Holger

Offline wetter-mh

    • http://www.wetter-mh.de
  • Registriert:
    09.09.2009, 18:36:35
  • Beiträge: 89
  • Ort:
    Mülheim-Ruhr
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #7 am: 30.03.2010, 17:35:44
Zitat von: "meaper"

- Sensor auf dem Dach ohne großen Aufwand abschirmen. Hat jemand eine Idee wie? Will nicht viel Geld investieren und Konstruktionen mit Ventilator möchte ich eigentlich nicht machen ...


Hallo, vorweg: der Temp-Sensor der WH-1080 neigt grundsätzlich (ähnlich wie Irox usw.) zur Anzeige zu hoher Werte (bei meiner WH-1080 waren es 0,7°C zu viel!)

Über einer Dachfläche zu messen, bringt nur dann einigermaßen realistische Werte, wenn

- die Dachneigung möglichst steil ist
- der Sensor nicht in Firstnähe schwebt und
- mindestens 1,5m von den Pfannen weg ist
- die Station sich eh in dicht bebauter (stark versiegelter) Umgebung befindet (Innenstadtlage)

Weitere Tipps und Analysen (man verzeihe mir, wenn ich ausnahmsweise auf einen Thread eines anderen Forums verweise - falls unerwünscht -> link löschen):

http://www.wetterpool.de/wetterforum/wetter-wetterereignisse/wetterstationstechnik/strahlungsschutz-t1153-p1.htm
Gruß
Werner

meaper

  • Gast
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #8 am: 30.03.2010, 17:48:55
Gute Nachricht: Hab mir das nochmal ganz genau angesehen, ich komme mit dem Temperatursensor unter die Dachtraufe. Dort sollte die Sonne keine Rolle mehr spielen. Muss mir nur noch längere Kabel für Regen- und Windmesser besorgen. Melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt!

Wetterstationen.info Forum

Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
« Antwort #8 am: 30.03.2010, 17:48:55 »

Offline Buxi

    • Männlich
  • Registriert:
    05.05.2007, 02:18:37
  • Beiträge: 5.643
  • Ort:
    D / BW / TUT
  • Station:
    Cresta WXR-815LM, TFA Genio 300
Hilfe! Meine WH1080 ist sehr ungenau!
Antwort #9 am: 30.03.2010, 18:07:37
Zitat von: "meaper"
. . . ich komme mit dem Temperatursensor unter die Dachtraufe. Dort sollte die Sonne keine Rolle mehr spielen.

Hallo meaper,

… dort ist der Sensor zwar vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, jedoch nicht vor indirekter! :nein:
Wenn die Sonne darunter auf Mauerwerk und versiegeltem Boden knallt, dann steigt die erwärmte Luft in die Höhe und beeinflusst nun ebenfalls die Messung – das auch dann noch, wenn die Sonne schon längst weg ist (Speichereffekt)! :dumdidum:
Sie wird dann zwar niedriger als bei direkter Anstrahlung ausfallen, aber immer noch zu hoch sein!
Besser wäre also ein Platz, wo die Sonne generell nicht hinkommt – z. B. Nordseite.
Gruß, Burkhardt xxxx

● Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle.