"Temperatur im Schatten"  (Gelesen 6613 mal)

Detlef

  • Gast
"Temperatur im Schatten"
am: 28.11.2002, 12:43:00
Hallo,

das wollte ich schon immer mal fragen:

Gibt es eine verbindliche Definition der "Temperatur im Schatten"?

Was für ein "Schatten" ist gemeint? Ist dieser Schatten definiert - also: wieviel Luft muss den Sensor umfließen oder wie groß muss der Abstand zur Wand des Wetterhäuschens sein ...?

Wäre nicht die Angabe: "Temperatur in der Sonne" viel einfacher zu vergleichen? Also einfach den "nackten" Temp.-Sensor in die Sonne halten und gut ist? Was ist aber wenn die Sonne untergeht (Nacht)?

Hört sich nicht sehr pfiffig an meine Frage - oder?

Liebe Grüße,

Detlef

Wetterstationen.info Forum

"Temperatur im Schatten"
« am: 28.11.2002, 12:43:00 »

Lobo

  • Gast
"Temperatur im Schatten"
Antwort #1 am: 28.11.2002, 15:12:00
Hallo,

kurz gesagt heißt "Temperatur im Schatten" gemessen in einer frei stehenden, weiß lackierten Wetterhütte in 2 Metern Höhe.
Der Bewuchs unterhalb der Hütte sollte kurz gehaltener Rasen sein.

Gruß
Lobo

Offline Hans Wildermuth

    • Wetter Schaftlach
    • Männlich
  • Registriert:
    06.09.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 101
  • Ort:
    83666 Schaftlach
  • Station:
    WMR928NX, alte CONRAD-Telemetrie
"Temperatur im Schatten"
Antwort #2 am: 28.11.2002, 22:38:00
so was gibt es nicht! Es gibt nur die Lufttemperatur, und die ist in der Sonne und im Schatten ETWA gleich. Das Problem ist nur, dass man immer die Temperatur des Fühlers misst und nicht die Temperatur der Luft!
Hansgruss

Offline TONI_B

  • Registriert:
    19.07.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 1.281
  • Ort:
    Deutsch-Wagram; Österreich
"Temperatur im Schatten"
Antwort #3 am: 29.11.2002, 04:12:00
Du hast schon recht, dass man immer die Temperatur des Fühlers misst, aber gerade deshalb ist die Temperatur "im Schatten" anders als "in der Sonne"!

Offline gogo

    • http://www.kramer-kurt.de
  • Registriert:
    04.12.2001, 01:00:00
  • Beiträge: 209
  • Ort:
    Aldingen
"Temperatur im Schatten"
Antwort #4 am: 29.11.2002, 09:43:00
Hi, ihr,

Sonne, Schatten usw.. Strahlungsgeschützt muss er sein, der liebe Fühler. Auch im Schatten gibt es eine Strahlung die den Fühler beeinflusst. In der Hütte wird er davon weitestgehend verschohnt. Jedoch werden rasche Temperaturänderungen in der Hütte nachweislich etwas verzögert. Aber wenn jeder den gleichen Messfehler produziert, dann ist die Vergleichsebene ja überall die gleiche.

Gruß
Kurt

Wetterstationen.info Forum

"Temperatur im Schatten"
« Antwort #4 am: 29.11.2002, 09:43:00 »

Detlef

  • Gast
"Temperatur im Schatten"
Antwort #5 am: 29.11.2002, 09:43:00
Hallo,

vielen Dank für die Erklärungen. So ganz glücklich bin ich aber noch nicht :wink:
Gibt es denn  auch eine Definition von "Wetterhäuschen"? Wie groß, welches Material, Lüftung (aktiv, passiv) ...
Es müsste doch auch eine Möglichkeit geben, Temp.-Sensoren optisch aufzubauen und damit die Erhitzung des Sensors auszuhebeln. Laienhaft gesprochen: irgendwie die Geschwindigkeit der Luftmoleküle erfassen - optisch?!

qwertz

  • Gast
"Temperatur im Schatten"
Antwort #6 am: 29.11.2002, 10:08:00
Hi Detlef,

beim DWD gibts eine Bauanleitung für eine Wetterhütte - einfach bestellen.

Grüssle Udo

Gast

  • Gast

Detlef

  • Gast
"Temperatur im Schatten"
Antwort #8 am: 29.11.2002, 16:33:00
Hallo,

nochmal vielen Dank für die Infos!

Eigentlich müsste es richtig heißen: "Temperatur im Wetterhäuschen nach DWD-Norm" oder "Temperatur im Wetterhäuschen zwei Meter über Gras" und nicht "Temperatur im Schatten".

Liebe Grüße,

Detlef

Wetterstationen.info Forum

"Temperatur im Schatten"
« Antwort #8 am: 29.11.2002, 16:33:00 »