Frage zur Grünlandtemperatur  (Gelesen 455 mal)

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 698
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Frage zur Grünlandtemperatur
am: 09.02.2018, 14:52:08
Hallo,

Zitat
GRÜNLANDTEMPERATUR
Beginnend ab Januar werden die positiven Tagesmittel mit einem entsprechenden Faktor multipliziert und aufsummiert, bis der Wert 200 erreicht wird.
Dabei werden die Werte so gewichtet:

  Januarwerte mit dem Faktor 0,5
  Februarwerte mit dem Faktor 0,75
  ab März mit Faktor 1,0

Wenn die 200 nun erreicht sind, welcher Tag zählt dann?
Ist es der Tag, an dem um 24Uhr die 200 erreicht sind oder zählt als Tag dann der darauf folgende Tag?

Also Beispiel:

Am 8. März ist die Summe noch unter 200, mit Ende des 8. März kommt ja dann die Tagesdurchschnittstemperatur des 8. März noch zur Summe hinzu und somit wird dann um 0 Uhr des 9. März die 200 überschritten (da zum Datumswechsel dann die Tagesdurchschnittstemperatur des 8. März zur Summe dazu addiert wird).

Wurde dann die Summe am 8. März oder am 9. März erreicht?

Ich meine es wäre der 9. März, da die Summe des 8. März ja noch mit dazu addiert werden muss um die 200 zu erreichen, doch ist meine Interpretation diesbezüglich richtig?

Danke für die Infos.
Gruß Frank

Wetterstationen.info Forum

Frage zur Grünlandtemperatur
« am: 09.02.2018, 14:52:08 »

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #1 am: 09.02.2018, 15:32:10
Also Beispiel:

Am 8. März ist die Summe noch unter 200, mit Ende des 8. März kommt ja dann die Tagesdurchschnittstemperatur des 8. März noch zur Summe hinzu und somit wird dann um 0 Uhr des 9. März die 200 überschritten (da zum Datumswechsel dann die Tagesdurchschnittstemperatur des 8. März zur Summe dazu addiert wird).

Wurde dann die Summe am 8. März oder am 9. März erreicht?

Am 8.

Über den Wert vom 9. ist zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts bekannt.

In der Berechnung vor dem Erreichen der 200 war früher übrigens ein Fehler in WsWin. Da wurde schon der Mittelwert des laufenden Tages mit einbezogen. Der ändert sich aber logischerweise bis zum Ende des Tages ständig und kann auch sinken. Theoretisch hätte man um genau 0:00 den korrekten Wert, aber da hat WsWin schon wieder den Wert des nächsten Tages mit einbezogen. Deshalb darf der Grünlandwert nur bis zum Vortag berechnet werden und darf sich erst ändern, wenn der nächste Mittelwert des ganzen Tages bekannt ist. Ich hatte mal irgendwann ein Jahr, in dem die 200 am frühen Morgen überschritten wurden. Im Laufe des Tages zog eine Kaltfront heran und die Mitteltemperatur sank unter 0°C und blieb für 2 Tage da. Dadurch wurden die tatsächlichen 200 erst 3 Tage später erreicht, obwohl sie laut WsWin schon mal überschritten waren.

Keine Ahnung, ob werner das mal irgend korrigiert hat. Auf die Berechnung des Grünlanddatums hatte das keinen Einfluß, denn das wurde schon immer erst am Ende des Tages überprüft.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 698
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #2 am: 09.02.2018, 15:49:37
Hallo Holli,

ok, dann habe ich bisher den Tag falsch angegeben, denn bei mir war es der 9. da ich dachte, dass die Summe des 8. ja noch mit einfließen muss und somit erst zum Datumswechsel die 200 erreicht sind und somit dann das Datum nach dem Datumswechsel das zu nennende sei.

Zum berechnen habe ich ein eigenes Programm geschrieben und die Summe wird bei mir immer erst nach Mitternacht bestimmt, d.h. direkt nach dem Datumswechsel wird vom Vortag die Tagesmitteltemperatur ermittelt und wenn diese positiv ist, dann entsprechend dem Monatsfaktor zur Summe hinzugezählt, d.h. ich bestimme die GTS nicht permanent sondern nur 1x täglich und das eben kurz nach Mitternacht mit der Tagesmitteltemperatur des Vortages.

Man kann die Summe ja immer erst NACH Mitternacht bestimmen, da man ja abwarten muss, ob im Tagesverlauf die Tagesdurchschnittstemperatur auch positiv bleibt, denn wie du schon geschildert hast, kann die Tagesdurchschnittstemperatur im Tagesverlauf von anfangs positiv ja auch noch auf negativ wechseln.

Gruß Frank
« Letzte Änderung: 09.02.2018, 16:09:12 von Wetterfrosch1971 »

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #3 am: 09.02.2018, 16:50:32
Ich glaube nicht, daß es wirklich wichtig ist, ob es der eine oder der nächste Tag ist. Es ist nur eine grobe Faustformel, in der Natur kann man kaum einen Unterschied erkennen, und für viele Pflanzen zählen auch noch andere Werte wie Sonnenstunden und mittlere Strahlung. Wichtig ist der Tag für den Vergleich mehrerer Jahre, und dabei kommt es darauf an, daß die Berechnung immer gleich ist.

Ich habe auch keine eindeutige Definition gefunden, ob der Wert erreicht (>=200) oder überschritten (>200) werden muß. Auch das ist Haarspalterei und spielt praktisch keine Rolle.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 698
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #4 am: 09.02.2018, 17:08:11
hallo Holli,

ja, auf einen Tag mehr oder weniger kommt es nicht an, mir ging es lediglich darum, meine Angaben mit der der Agrarmeteorologie (http://www.wetter-bw.de/Internet/AM/inetcntrBw.nsf/cuhome.xsp?src=DI3Z479RE2&p1=RI8E55II5I&p3=DH43PY041Q) zu vergleichen und dabei ist mir aufgefallen, dass an 2 von mir benachbarten Agrarstationen, die GTS 200 jeweils 1 Tag vor meiner erreicht wurde und deswegen fiel mir eben auf, dass ich da bei der Nennung des Tages wohl einen Denkfehler habe.
Habe den Fehler nun in meiner Formel korrigiert.

Bezüglich der "magischen 200", laut Definition ist es ">= 200", d.h. sobald die 200 erreicht (oder überschritten) ist, wird der Tag angegeben.
Da ich jedoch nicht permanent die Summe bilde, sondern nur 1x täglich mit dem Tagesmittel des Vortages, werde ich nie die "Punktlandung" =200 bestimmen, sondern immer etwas über der 200 liegen und deswegen ist die Definition ja auch ">=200", da wohl viele Stationen die GTS nur 1x täglich über den Tagesmittelwert des Vortages bestimmen.

Wetterstationen.info Forum

Re: Frage zur Grünlandtemperatur
« Antwort #4 am: 09.02.2018, 17:08:11 »

Offline LE-Wetter

  • Allgemeiner Moderator
    • https://www.leipzig-wetter.de
  • Registriert:
    28.01.2007, 15:34:05
  • Beiträge: 2.873
  • 51°22'05" N, 12°21'52" O, 122 m ü.NN
  • Ort:
    Leipzig
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #5 am: 09.02.2018, 18:05:38
Genau die 200 zu treffen ist auch mit allen Werten des Tages Zufall - es wird fast immer ein Wert über 200 sein. Es kann genauso passieren, dass du um 19.00 Uhr die 200 erreicht hast, jedoch 23.50 Uhr der Wert eben wieder 198,8 ist, da es ja häufig nachts abkühlt  ;) Es lohnt sich also immer erst früh nachzuschauen, ob die GLT "gestern" erreicht wurde.
Und wenn die beiden Stationen von denen du schreibst nicht in direkter Nähe neben dir liegen, kannst du es sowieso nicht vergleichen, denn wir messen Mikroklima und auch das mit Ungenauigkeiten...
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
www.wetterhistorie-leipzig.de

Offline Josef

  • Registriert:
    01.07.2015, 13:06:54
  • Beiträge: 9
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #6 am: 11.02.2018, 10:21:03
Die Grünlandtemperatur an sich passt gut, der absolute Wert täuscht aber nur eine Genauigkeit vor, die es nur in der akademischen Diskussion gibt. Ein plötzlicher Temperaturwechsel wirkt sich infolge unterschiedlicher Bodenarten auf die gemessene Temperatur aus. Wie häufig wird ein Wert erfasst?

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.605
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #7 am: 11.02.2018, 10:31:32
Hallo,
Zitat
Wie häufig wird ein Wert erfasst?
Das geschieht im Aufzeichnungsintervall der Station. Aber das ist eigentlich nicht das Problem, denn der Wert gilt ja, wie beschrieben, sozusagen erst am nächsten Tag.
In WSWIN ist dies dann so:
es wird zum aktuellen Datum der aktuelle Wert angezeigt und der Wert vom Vortag (Mitternacht), z.B.
67.8 ! 67.7

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 698
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #8 am: 11.02.2018, 10:43:43
Hallo,

ich hatte ursprünglich ein Interpretationsfehler, denn ich dachte die GTS wird nur 1x täglich, d.h. um Mitternacht erfasst, doch tatsächlich wird sie ja permanent gemessen/berechnet (solange das aktuelle Tagesmittel positiv ist), schlussendlich kann man den endgültigen Wert jedoch erst um Mitternacht bestimmen, da ja die Tagesmitteltemperatur bis Mitternacht ja noch in den negativen Bereich rutschen kann.

Somit ist die Lösung in WsWin korrekt.
Ich habe mein Programm zur Bestimmung der GTS jetzt ebenso dementsprechend angepasst.
Die GTS wird bei mir immer um kurz nach Mitternacht mit dem Tagesmittel des Vortages bestimmt und dieser Wert wird dann auch gespeichert, außerdem wird permanent das aktuelle Tagesmittel zu diesem gespeicherten Wert dazu addiert (sofern positiv und nach entsprechender monatlicher Gewichtung), jedoch wird diese Addition nicht gespeichert, da es ja wie gesagt, im Tagesverlauf noch zu der Situation kommen kann, dass das Tagesmittel negativ wird und dann darf dieses Tagesmittel ja nicht mit in die Berechnung mit einfließen.
Um kurz nach Mitternacht bestimme ich dann die GTS mit der Tagesdurchschnittstemperatur vom Vortag und speichere diesen Wert wieder ab, wird dann zu diesem Zeitpunkt die 200 erreicht/überschritten, wird das Datum des Vortages als GTS200-Datum ausgegeben.
« Letzte Änderung: 11.02.2018, 13:18:20 von Wetterfrosch1971 »

Wetterstationen.info Forum

Re: Frage zur Grünlandtemperatur
« Antwort #8 am: 11.02.2018, 10:43:43 »

Offline asterix

    • Männlich
  • Registriert:
    25.06.2011, 15:14:52
  • Beiträge: 3.109
  • Gutes Wetter und Lachen fördert die Gesundheit.
  • Ort:
    06449 Aschersleben (Sachsen-Anhalt) 164 m über NN
Re: Frage zur Grünlandtemperatur
Antwort #9 am: 11.02.2018, 13:55:07
Hallo,

genauso wird es auch in WsWin abgearbeitet, ich verstehe nicht warum man dazu ein
eigenes Programm anpassen muss. Es läuft doch alles automatisch ab und wird entspre-
chend gespeichert.
Grüße aus Aschersleben
Rolf

Cresta WXR 815 LM mit RX-4MM3/F; Mebus TE 923
Genio 300 plus; Sturmglas; KlimaLogg Pro 30.3039.IT
WsWin V2.99.1; Hellmann 200 cm²;TFA Nexus,
Window 10