Monatsabschluss Januar 2018  (Gelesen 205 mal)

Offline gargamel

    • Wilfried und Monika
    • Männlich
  • Registriert:
    30.03.2009, 16:41:26
  • Beiträge: 1.199
  • Ort:
    50m ü.NN 41334 Nettetal-Kaldenkirchen
  • geogr. Position:
    Nettetal-Kaldenkirchen
  • Station:
    Davis Vantage Pro2 aktivPlus,TOA-Blitzor
Monatsabschluss Januar 2018
am: 01.02.2018, 00:30:50

Wetterstation in 41334 Nettetal-Kaldenkirchen (Angabe ohne Gewähr)

Witterungsbericht Monat Januar 2018

Temperatur:
Temperatur-Monatsmittel                  6,04 °C
die höchste Maximumtemperatur            14,3 °C am    24
die mittlere Maximumtemperatur           8,2 °C
die tiefste Minimumtemperatur            0,9 °C am    21
die mittlere Minimumtemperatur           4,0 °C

Meteorologische Tage:
Eistage Monat                          0
Frosttage Monat                        0
Kalte Tage Monat                       24
Sommertage Monat                       0   
heiße Tage Monat                       0

Luftfeuchte:
die mittlere Luftfeuchtigkeit                   90 %
tiefste Luftfeuchte während des Monats          66 % am    18
höchste Luftfeuchte während des Monats          97 % am    13

Niederschlag:
Gesamt-Niederschlagsmenge des Monats            69,0 mm
Die höchste Niederschlagsmenge pro Tag          10,4 mm am     3
Anzahl der Tage mit Niederschlag (>=0.1mm)      21 Tage
Anzahl der Tage mit Niederschlag >=5mm          4 Tage
Anzahl der Tage mit Niederschlag >=10mm         1 Tage

Luftdruck:
Monatliches Luftdruckmittel(reduziert auf NN)   1010,8 hPa
Tiefster Luftdruck während des Monat            984,6 hPa am     3
Höchster Luftdruck während des Monats           1030,1 hPa am    27

Sonnenschein:
Gesamtdauer der Sonnenstrahlung (Stunden)      3:45 Stunden

Wind:
Windstille Werte         2229
Windstille %         75,3 %

VerteilungWR% Werte         731
mittlere Windrichtung (Grad)  112 °

VerteilungWR% N-NO         2,189 %
VerteilungWR% NO             2,052 %
VerteilungWR% NO-O         2,052 %
VerteilungWR% O              11,765 %
VerteilungWR% O-SO           22,161 %
VerteilungWR% SO             19,015 %
VerteilungWR% SO-S           7,387 %
VerteilungWR% S               3,420 %
VerteilungWR% S-SW           0,821 %
VerteilungWR% SW            1,915 %
VerteilungWR% SW-W           1,368 %
VerteilungWR% W              2,873 %
VerteilungWR% W-NW           4,378 %
VerteilungWR% NW            7,114 %
VerteilungWR% NW-N           6,430 %
VerteilungWR% N               5,062 %
LG
Wilfried

Mitglied beim www.ruhrwetter.de und www.wettersektor.de
www.wilfried-monika.de

Davis VantagePro2 Active Plus, Wetterdirekt Sirius 300 und Sturmglas, TOA-Blitzortung, Radioaktivmessung

Wetterstationen.info Forum

Monatsabschluss Januar 2018
« am: 01.02.2018, 00:30:50 »

Offline Gunga

    • 1.Private Wetterstation Rehau
    • Männlich
  • Registriert:
    13.04.2006, 22:51:33
  • Beiträge: 9.302
  • Ort:
    95111 Rehau / 528 m ü NN
  • geogr. Position:
    50° 14′ 59.25″ N, 12°
Re: Monatsabschluss Januar 2018
Antwort #1 am: 01.02.2018, 00:52:45
Hallo,

hier der Monatsabschluss Januar 2018 für den Standort Rehau/Ofr.

Der Januar 2018 war viel zu warm. Winter unserer Vorstellung bisher ausgefallen.
               
Temperatur               
               
Mittel:      2,5  °C
Max:             10,1  °C
Min:               -3,2  °C
               
Taupunkt               
               
Mittel:               1,1  °C
               
Luftdruck               
               
Mittel:         1012,4  hPa
Max:                1030,6  hPa
Min:         988,3  hPa
               
Niederschlag               
               
Summe:      40,0  Ltr/m²
Max. Tagessumme:               14,0  Ltr/m²
               
Windgeschwindigkeit               
               
Mittel:              5,8  km/h
Spitze:               41,0  km/h
               
Klimatologische Kenntage               
               
Heiße Tage:                0
Sommertage:        0
Warme Tage:               0
Kalte Tage:              30
Frosttage:              13
Eistage:              3
Tage mit Niederschlag:        11

Gruß

Reiner   :) :kaffee:   Takt 3,8°C
In Sachen Klimawandel "Wir können nicht die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel setzen in der falschen Hoffnung, dass die große Mehrheit der Wissenschaftler Unrecht hat"
Rehau ab 1947

 50° 14′ 59.25″ N, 12° 2′ 12.80″ E    528 m ü NN

http://www.rm-54.de

Offline asterix

    • Männlich
  • Registriert:
    25.06.2011, 15:14:52
  • Beiträge: 3.170
  • Gutes Wetter und Lachen fördert die Gesundheit.
  • Ort:
    06449 Aschersleben (Sachsen-Anhalt) 164 m über NN
Re: Monatsabschluss Januar 2018
Antwort #2 am: 01.02.2018, 07:34:36
Monatsstatistik für Monat Januar 2018
private Wetterstation Aschersleben

[/b]Der Monat Januar war insgesamt zu warm und sonnenscheinarm.

Lufttemperatur
Mittel                4,11 °C       STDV  + 3,16 K
Max                 11,7  °C       am 29.01.
Min                 - 2,9  °C       am 14.01.

Taupunkt
Mittel                1,8 °C
Max                  8,3 °C        am 24.01.
Min                 -4,8 °C        am 08.01.

Luftdruck
Mittel               1007,4 hPa
Max                 1027,1 hPa       am 08.01.
Min                   977,8 hPa       am 18.01.

Niederschlag
Gesamt             29,1 l/m²       STDV - 4,9 l/m²  = 85,6 %
Max/Tag             8,2 l/m²       am 03.01.
ET                   12,22 l/m²

Windgeschwindigkeit
Mittel                 6,4 km/h
Spitze               44,6 km/h       am 18.01.
Böen Mittel         8,4 km/h
Böen Spitze       79,2 km/h       am 18.01.

Sonnenschein
Gesamt                33:21 h       STDV 75,9 %
Max/Tag                4:35 h       am 14.01.

klimatologische Kenntage
kalte Tage                              26
Frosttage                                9
Bodentemperatur Frost             10 
Eistage                                   0
warme Tage                             0
Sommertage                            0
heiße Tage                              0
Tage mit Niederschlag               22           
Grüße aus Aschersleben
Rolf

Cresta WXR 815 LM mit RX-4MM3/F; Mebus TE 923
TFA Nexus; Genio 300 Plus; Klimalogg Pro 30.3039.IT
Hellmann 200 cm²; Sturmglas
Windows 10; WsWin V2.99.3

Offline erry

    • Männlich
  • Registriert:
    05.07.2009, 17:29:32
  • Beiträge: 3.335
  • Ort:
    06667 Weißenfels, Sachsen-Anhalt
Re: Monatsabschluss Januar 2018
Antwort #3 am: 01.02.2018, 10:50:36
Monatsstatistik für Monat Januar 2018
Private Wetterstation Weißenfels

der Monat Januar war zu warm und sonnenscheinarm,

Lufttemperatur

Mittelwert: 4,28°C
MaxWert: 12,1°C    24.01.
MinWert: -2,2°C    14.01.

Taupunkt

Mittelwert: 1,8°C
MaxWert: 8,8°C
MinWert: -4,3°C

Luftdruck

Mittelwert: 1013,5 hPa
MaxWert: 1032,0 hPa    27.01.
MinWert: 985,9 hPa    03.01.

Luftfeuchte

Mittelwert: 81%
MaxWert: 94%    12.01.
MinWert: 52%    18.01.

Niederschlag

Gesamtsumme: 39,5 l/m²
MaxTag: 10,8 l/m²    03.01.

Wind

Mittelwert: 5,7 km/h
Windspitze: 32,5 km/h    18.01.
Spitzenböe: 69,3 km/h    18.01.

Sonne

Sonnenstunden: 21:25 h,
MaxTag: 5:50 h    10.01.

Klimatologische Tage

Kalte Tage: 24
Frosttage: 6
Eistage: 0
s. kalte Tage: 0
Warme Tage: 0
Sonnentage: 1
Regentage: 14

Gruß
Erhardt

« Letzte Änderung: 01.02.2018, 13:32:31 von erry »
Station: CRESTA WXR815LM, 2x Tfa Nexus, CRESTA und 1x Nexus mit RX-4MM3/F, Genio 300,
Tfa-Klimalogg Pro 30.3039.IT, Hellmann 100cm²
Software: WsWin V2.94.1, Tfa-Nexus

Offline wetnol

    • http://www.wettersteinoelsa.homepage.t-online.de/start.html
  • Registriert:
    16.06.2007, 20:45:27
  • Beiträge: 1.305
  • Ort:
    Quitzdorf am See 51°16´N/14°41´O/164m ü.NN
Re: Monatsabschluss Januar 2018
Antwort #4 am: 01.02.2018, 11:36:17
Monatsstatistik  Januar 2018   Private Wetterstation Steinoelsa

Der Januar 2018 war bei uns zu warm und zu nass.

Temperatur
Ø    3,0 °C(3,44 k  )
Min.  -5,1 °C   14.01.2018
Max.  10,3 °C   29.01.2018

Taupunkt
Ø :   0,4 °C
Min.  -7,8 °C   14.01.2018
Max.  6,6 °C   01.01.2018

Druck
Ø :   1012,6 hPa
Min.  983,5 hPa   18.01.2018
Max.  1031,1 hPa   08.01.2018

Niederschlag
Summe : 57,3 l/m² ( 125,7 %)
Max.Tagessumme : 16,9 l/m²   03.01.2018

Wind
Ø :  7,4 km/h *
Max. :  31,3 km/h   09.01.2018
Max Windböe:    128,4 km/h   18.01.2018

Klimatologische Kenntage
Heiße Tage : 0 Tage
Sommertage : 0 Tage
Warme Tage : 0 Tage
Kühle Tage: 31 Tage
Kalte Tage: 29 Tage
Frosttage : 13 Tage
Eistage : 2 Tage
Niederschlagstage : 21 Tage
Schnee lag an: 8 Tagen

Gruß Dieter

Wetterstationen.info Forum

Re: Monatsabschluss Januar 2018
« Antwort #4 am: 01.02.2018, 11:36:17 »

Offline chris

  • Registriert:
    15.01.2014, 21:29:47
  • Beiträge: 115
Re: Monatsabschluss Januar 2018
Antwort #5 am: 02.02.2018, 21:02:12
Wetterstation Ternitz-Putzmannsdorf in Niederösterreich (408m üNN) - Jänner 2018

Der Jänner 2018 war sehr mild und seit Aufzeichnungsbeginn vor 18 Jahren der drittwärmste Januarmonat (2007 und 1994 war es wärmer). Der Niederschlag lag etwas über dem Normalwert, es gab aber wenig Schnee


in Klammer Abweichung vom 18 jährigem Mittel

Temperatur und Niederschlag

Monatsmittel: +3,0°C (+3,7°C)
Minimummittel: -0,4°C (+3,9°C)
Maximummittel: +7,0°C (+2,9°C)
Absolutes Maximum: +17,9°C am 29.
Absolutes Minimum: -8,2°C am 15.

Monatsniederschlagsmenge: 38,5mm (120%)

Luftfeuchte, Luftdruck, Wind

Luftfeuchteminimum: 28% am 28.
Luftfeuchtemittel: 79%
Luftdruckminimum: 996,1 hPa
Luftdruckmaximum: 1036,5 hPa
Luftdruckmittel: 1017,7 hPa
Windspitzenmaximum in 10m Höhe: 63km/h am 17. und am 19.

Sonne

Sonnenscheinstunden: 60 (-15%)
UV Maximum: 1,3

Meteorologische Kenntage

Frosttage: 19 (-5)
Eistage: 2 (-6)
Sturmtage: 0
Schneedeckentage (=mind. 1cm an sonniger Stelle): 9 (-6)
Schneehöhenmaximum: 12cm
Grünlandwert: 50,1


Liebe Grüße aus Österreich   :top:
Chris


Offline Leoloewe

    • Helmut´s Wetter Web  www.wetter-schwoerstadt.de
    • Männlich
  • Registriert:
    22.07.2012, 02:26:48
  • Beiträge: 172
  • Ort:
    Schwörstadt/Südbaden
  • geogr. Position:
    07.52 O 47.35 N
  • Station:
    DAVIS Vantage Pro2 Aktiv Plus / WS 2500
Noch nie war ein Januar so warm
Antwort #6 am: 03.02.2018, 09:11:05
Liebe Wetterfreunde,

hier der Rückblick auf den Schwörstädter Januar 2018:

Statt Hochwinter ein „Winterfrühling“, laut Meteo Schweiz war es in der Schweiz der wärmste Januar seit Messbeginn 1865. Nur 1 Jahr nach dem kältesten Januar seit 30 Jahren kamen zum Vergleich zu 2017 in dem diesjährigen mit nur 3 Frosttagen (die wenigsten Januarfrosttage seit Aufzeichnungsbeginn) 8°C wärmeren mittleren Wintermonat schon Frühlingsgefühle auf. Gegenüber der Norm von 1981 bis 2010 war der 2 Stunden zu sonnenscheinreiche, 4,7°C zu warme Januar in unserer Region der wärmste und mit 183,4 l/m² (Norm 84 l/m²) nach 1982 (186,7 l/m²) der zweitniederschlagsreichste Januar seit Aufzeichnungsbeginn 1966.

Das neue Jahr startete wie das alte aufgehört hatte, fast konnte man sagen Petrus präsentiert uns alten Wein in neuen Schläuchen, waren es doch erneut Regen, Sturm und viel zu hohe Temperaturen die uns in den ersten Tagen von 2018 begleiteten. Orkantief „Burglind“ als erster Sturm des Jahres und stärkster der letzten Jahre sorgte am 3. Januar mit umgestürzten Bäumen, abgedeckten Dächern und Stromausfällen für viel Arbeit bei den Einsatzkräften. In den ersten 5 Januartagen fiel mit 62,8 l/m² schon ¾ des normalen Januarniederschlages. Nach dem Regen der vergangenen Tage zeigte sich die Sonne ab dem Dreikönigstag 6. Januar dank der Hochs „Adam“  und „Borchert“ bei trockenem, für die Jahreszeit deutlich zu milden Temperaturen bis zum 15. Januar wieder recht häufig. In der Nacht auf den 14. gab es den ersten Frost in diesem Jahr. Seit Aufzeichnungsbeginn mussten wir nur 2007 (16.Januar) länger auf den ersten Frost des Jahres warten. In der ersten 4,4°C zu warmen Januarhalbzeit schaffte es der Winter nicht Fuß zu fassen, 32 Sonnenscheinstunden bedeuteten 58% des Januarsolls und mit 62,8 l/m² fiel schon 76% des langjährigen Januarniederschlages. Im krassen Gegensatz zu den ruhigen, niederschlags-freien vergangenen Tagen startete die zweite Januarhalbzeit mit Regen, Schnee, Graupel und Sturm sehr dynamisch, so wurde bereits am 17. mit Sturmtief „Evi“ der langjährige Januarniederschlag übertroffen. Da wir uns am 18. zum Glück am Südrand des Sturmtiefs „Friederike“ befanden, gab es im Gegensatz zur Mitte und dem Norden Deutschlands, wo beim heftigsten Sturm der letzten 10 Jahre Menschen ums Leben kamen und große Schäden entstanden in unserer Region keine Schäden. Bei weiter andauerndem sehr niederschlagsintensivem  Schauerwetter fiel bis zum 23. Januar mit 175 l/m² schon über das Doppelte des normalen Januarniederschlages. Am 24. floss von Südwesten her sehr milde Luft subtropischen Ursprungs zu uns, wodurch die Temperatur am 25.  auf vorfrühlingshafte 13,6°C anstieg. Die Tiefs „Helene“ und „Imke“ brachten Schwörstadt am 26. und 27. nochmals 3,4 l/m² Regen, wobei uns mit einer Südwestströmung weiterhin milde Meeresluft erreichte. Mit diesem mild-trüben „Winterfrühling“ war auch weiterhin bis zum Monatsende kein richtiger Winter nicht in Sicht.​

Mehr unter www.wetter-schwoerstadt.de

Viele Grüße Helmut

private Wetterstationen Schwörstadt
www.wetter-schwoerstadt.de

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie es ist.

Davis Vantage Pro2 Aktiv, WS 2500, Weather Link IP, WsWin