Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.  (Gelesen 1536 mal)

Offline Hochnebel

    • Wetterbeobachtung Netphen
    • Männlich
  • Registriert:
    24.02.2013, 15:14:28
  • Beiträge: 124
  • Ort:
    Netphen/Dreis-Tiefenbach 275 m.ü.N.N
  • Station:
    Vantage Pro 2
Ich überlege neben meiner Station noch eine Art "Wetterkamera" zu installieren welche das festhält was ich durch Arbeit oder sonstiges zeitfressendes Zeug verpassen würde.

Besonders wichtig wird das für mich im Sommer bei Gewitterlagen! So möchte ich die Gewitter filmen können obwohl ich nicht zu Hause bin. Normalerweise filme ich die immer mit nem Camcorder doch mir soll kein Gewitter durch die Lappen gehen weil die bei mir eh schon Mangelware sind :(

Mit anderen Worten: Die Kamera soll mich ersetzen und dann filmen wenn ich es selber nicht kann wegen Arbeit etc. Gut wäre wenn die Kamera sich drehen könnte sodass ich die Blickrichtung einstellen kann ohne zur Station rennen zu müssen (manuell)

Die Datenübertragung sollte über Funk möglich sein da keine Möglichkeit besteht eine Leitung von Kamera zum PC zu legen. Auch ein interner Speicher an oder in der Cam wäre von Vorteil.


Am Ende stelle ich es mir etwa so vor: Gewitter während der Arbeit angesagt. Morgens vor der Arbeit die Cam aktiviert und nach Feierabend dann ausgewertet.


Die Cam würde auch nur als mein "Notfallplan" fungieren bei besonderem Wetter das nicht "verpasst" werden darf.

Preis kann ruhig bis etwa 600 Euro gehen. Gibt es da Möglichkeiten was zu realisieren?

Wetterstationen.info Forum

Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
« am: 12.02.2014, 16:19:49 »

Offline Hochnebel

    • Wetterbeobachtung Netphen
    • Männlich
  • Registriert:
    24.02.2013, 15:14:28
  • Beiträge: 124
  • Ort:
    Netphen/Dreis-Tiefenbach 275 m.ü.N.N
  • Station:
    Vantage Pro 2
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #1 am: 15.02.2014, 15:37:20
*Push!

Offline TheWeather

    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 5.015
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #2 am: 15.02.2014, 16:18:41
*Pull! und *Pop!

Hast Du schon mal überlegt, die vielen Beiträge in der Kategorie "Webcams" durchzukämmen, um eventuell selbst eine geeignete Lösung zu finden?

Ich habe jetzt mit Webcams selbst nichts am Hut, aber es gibt genügend Erfahrungsberichte und Diskussionen innerhalb dieser Kategorie, welche zur Entscheidungsfindung beitragen könnten.

Mit einem einfachen *Push! ist es nicht getant. Hast Du ein konkretes Modell "im Auge"? Dann würde eine Diskussion wohl flüssiger ablaufen können.

Gruß Hans
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline Hochnebel

    • Wetterbeobachtung Netphen
    • Männlich
  • Registriert:
    24.02.2013, 15:14:28
  • Beiträge: 124
  • Ort:
    Netphen/Dreis-Tiefenbach 275 m.ü.N.N
  • Station:
    Vantage Pro 2
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #3 am: 15.02.2014, 19:51:44
Eine Lösung konnte ich hier im Forum nicht finden. Habe auch schon im Internet nach Modellen gesucht aber ich komme da auf keinen grünen Zweig da die meisten entweder ne schlechte Bildqualität haben oder über Internet angesteuert werden müssen und viele anderen Probleme.

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #4 am: 16.02.2014, 09:00:03
Ohne Angaben wirst Du auch keine Antworten oder Vorschäge bekommen.
Funk geht nicht von irgendwo bis überall, da gibt's Reichweiten.
Ein bisschen Strom brauchts auch meistens, usw.
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Wetterstationen.info Forum

Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
« Antwort #4 am: 16.02.2014, 09:00:03 »

Offline Hochnebel

    • Wetterbeobachtung Netphen
    • Männlich
  • Registriert:
    24.02.2013, 15:14:28
  • Beiträge: 124
  • Ort:
    Netphen/Dreis-Tiefenbach 275 m.ü.N.N
  • Station:
    Vantage Pro 2
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #5 am: 16.02.2014, 12:27:19
Strom kann ich mir an der Stelle holen. Der Abstand zwischen Zimmer und Kamera ist ungefähr 15 Meter wobei nur das Dach als Hindernis dazwischen wäre.

Offline TheWeather

    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 5.015
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #6 am: 16.02.2014, 13:06:56
Hallo Hochnebel,

... Die Datenübertragung sollte über Funk möglich sein da keine Möglichkeit besteht eine Leitung von Kamera zum PC zu legen. Auch ein interner Speicher an oder in der Cam wäre von Vorteil ...

Wenn Du eine Stromversorgung zum Kabel legen kannst, dann sicherlich auch ein Netzwerkkabel oder Vergleichbares. Das Problem scheint natürlich darin zu liegen, dass Dir Gewitter besonders am Herzen liegen und da wäre bei einem Einschlag die Kamera hin, aber es könnte auch was ins Haus "kriechen" - die Bedenken verstehe ich auch. Mit Netzwerkkabel ins Haus wäre natürlich alles, was irgendwie hintendran hängt, unmittelbar gefährdet.

Insofern wäre bereits eine Einschränkung auf WLAN-Kamera erkennbar, da diese natürlich (ausgenommen die Versorgung), keine unmittelbare Drahtanbindung erfordert - sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.

Ich weiß nicht, was Du alles schon angestellt hats, um eine Modellauswahl zu finden, aber mit einem Suchbegriff wie "Outdoor WLAN Kamera" finde ich knapp 1,5 Mio Suchergebnisse, bei denen bestimmt irgendwo eine "gute Empfehlung" raus springt.

Viele Anforderungen sind einzigartig. Einige montieren eine  Netzwerk-Kamera (relativ) geschützt auf dem Balkon oder in einem Fenstervorsprung. Bei einer Aufstellung 15 m weit weg gibt's sicherlich auch genügend Möglichkeiten, so was umzusetzen - es gibt ja genügende Überwachungskameras auf Firmengeländen, die beweisen, dass es geht. Nur soll's ja auf der einen Seite günstig sein (600 € sind da schon ein netter Rahmen, um's locker umsetzen zu können), andererseits gibt's möglicherweise nicht genügend Erfahrungen mit solchen Modellen, um hier im Forum darauf zurück greifen zu können. Noch dazu muss eine Kamera ja auf irgendeinem Masten montiert werden, damit sie einen Rundumblick ermöglicht - den müsstest Du auch noch aufstellen und irgendwie einigermaßen gegen Blitzschlag absichern. Professionell gibt's da sicherlich Erfahrungen, wie man das Vorhaben umsetzt.

Wenn Du Dir erstmal ein Modell ausgesucht hast, wird's sicher eher Erfahrungsberichte dazu geben.

Gruß Hans
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #7 am: 16.02.2014, 18:26:56
Servus,
wenn Strom da ist, geht Powerline.
Eine Mobotix dran, erledigt. Und das Geld ist auch weg. :wirr:
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Lowbay

    • http://www.farmpictures.de
  • Registriert:
    23.02.2007, 09:36:48
  • Beiträge: 57
  • Ort:
    Geiselhöring
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #8 am: 17.02.2014, 07:41:42
Hallo,

leider fehlen mir die Kenntnise aber mein Favorit ist eine Fotocamera in "entsprechender" Umgebung:

http://www.foto-webcam.eu/wiki/

Beispiel so einer von vielen solcher we(t)b-cams Kamera:

http://www.foto-webcam.eu/webcam/grandsberg/

Gutern morgen!
theo
Lowbay

Wetterstationen.info Forum

Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
« Antwort #8 am: 17.02.2014, 07:41:42 »

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Re: Funk-"Wetterkamera" bis etwa 600 Euro gesucht.
Antwort #9 am: 17.02.2014, 07:54:04
Servus,
daß eine Fotokamera die besseren Bilder liefert, dürfte klar sein, sonst würden Profis mit Webcams fotografieren...
Der Unterschied liegt in der Bezeichnung "Foto".
Eine Mobotix "filmt". Und man kann sie fernsteuern, was bei einem Fotoapparat kaum möglich sein wird, und auch wenn sich ein paar Funktionen fernsteuern lassen, dürfte das vom Büro aus ohne umfangreiche Bastlerei kaum möglich sein. Und - zwar können die meisten Fotoapparate auch Videosequenzen aufzeichnen, aber nicht in Fotoqualität. Ein vernünftiges Bild hat etwa 2MB, das wären dann ca. 50MB pro Sekunde
Gewitter während der Arbeit angesagt. Morgens vor der Arbeit die Cam aktiviert und nach Feierabend dann ausgewertet.
Das wären dann etwa 1800GB, wenn man 10 Stunden für einen Arbeitstag rechnet...
« Letzte Änderung: 17.02.2014, 08:02:56 von leknilk0815 »
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888