Autarke Wettercam?  (Gelesen 997 mal)

Offline jonn68

  • Registriert:
    04.01.2007, 21:24:52
  • Beiträge: 244
  • Ort:
    Grossraum Stuttgart
Re: Autarke Wettercam?
Antwort #10 am: 27.03.2017, 09:38:52
GGf. könntest solltest/müsstest Du mit dem Waldbesitzer (Privat/Stadt/Landkreis) / Förster Kontakt aufnehmen. Eventuell unterstützt er dich sogar bei der Installation und Wartung so einer Webcam auf einer Baumspitze => Schutz vor Diebstahl&Vandalismus.

Außerdem weiß er welchen Baum er nicht so einfach fällen sollte  8)

Bzgl. Wildkameras und Landschaftsbilder - habe ich keine Erfahrung. Taugen die dafür? Auch bei einer Pi-Cam musst Du den Focus ordentlich einstellen damit so ein Bild schön wird...   

Als Wetterkamera macht diese gute Bilder, habe so eine als Wettercam eingebunden. Diese ist noch das alte Modell, die neue soll noch besser sein.
Davis Vantage Pro 2 Plus

http://ebersbach-weilerwetter.de/

Wetterstationen.info Forum

Re: Autarke Wettercam?
« Antwort #10 am: 27.03.2017, 09:38:52 »

Offline Wetterfrosch1971

    • Wetterstation-Badenweiler
    • Männlich
  • Registriert:
    05.08.2011, 21:00:37
  • Beiträge: 716
  • Ort:
    79410 Badenweiler (Baden-Württemberg / Südbaden / Südschwarzwald / 350mNN)
  • Station:
    wh1080
Re: Autarke Wettercam?
Antwort #11 am: 27.03.2017, 10:45:56
Hallo,

habe mir gerade dein Webcambild angesehen, ist wirklich von guter Qualität.
Welche Cam hast du da genau und wie versorgst du sie mit Strom?

Gruß Frank

Offline jonn68

  • Registriert:
    04.01.2007, 21:24:52
  • Beiträge: 244
  • Ort:
    Grossraum Stuttgart
Re: Autarke Wettercam?
Antwort #12 am: 27.03.2017, 14:22:44
Hallo,

habe mir gerade dein Webcambild angesehen, ist wirklich von guter Qualität.
Welche Cam hast du da genau und wie versorgst du sie mit Strom?

Gruß Frank

Vor allem morgens wenn die Sonne noch nicht direkt einstrahlt, macht sie gute Bilder, gegen Mittags müßte ich noch die Bilder per Software bearbeiten lassen bevor sie Online gehen.

Es ist normale Kamera z.B. http://www.pollin.de/shop/dt/NTYxODkyOTk-/Bauelemente_Bauteile/Entwicklerboards/Raspberry_Pi/Raspberry_Pi_Kameramodul_5_MP.html?gclid=CLzX7YjV9tICFW0o0wodXJEJtw

Versorgt wird sie mit mit 5x80Watt Solarmodule und zwei AGM Batterien mit jeweils 150Ah + Steca Modul Pr3030. An den 12 Volt Port des Stecas habe eine Zigarettenanzündersteckdose mit einem  Anker Auto USB Schluss den Pi angeschlossen. An der Anlage ist auch meine Davis mit einem Meteohubsystem mit einem Raspi angeschlossen, sowie auch ein lokaler Max2Play Musikserver.

Im Winter muß ich max 2-3 die Batterie(diesen Winter garnicht) nachladen, sonst läuft das System komplett autark.
Davis Vantage Pro 2 Plus

http://ebersbach-weilerwetter.de/

Offline WernerWetter

  • Registriert:
    31.01.2013, 17:53:24
  • Beiträge: 78
Re: Autarke Wettercam?
Antwort #13 am: 27.03.2017, 20:46:43
Genau - so eine Pi Cam macht gute Landschafbilder. Wobei die "neue" mit Fokusproblemen zu kämpfen hat/hatte.

Welche Raspberry betreibst Du? Lt. Internet braucht ein Pi Zero ca. 0,1A => 0.5Watt.

Mann kann den USB (in den Sendepausen) ausschalten .
Zitat
echo 0 > /sys/devices/platform/soc/20980000.usb/buspower

Alle LEDs ausschalten:
Zitat
echo 0 | sudo tee /sys/class/leds/led1/brightness
echo 0 | sudo tee /sys/class/leds/led0/brightness

echo 0 > /sys/class/leds/led0/brightness
echo 0 > /sys/class/leds/led1/brightness
Da gehen bestimmt auch "weniger" Solarmodule. Wie viel Energie erwirtschaften denn Solarmodule im Winter?
 
Sinnvoll wäre auch:
- ein Readonly Filesystem auf dem Raspberry zu installieren und die Bilder im RAM zwischenspeichern. 
- das die Stromversorgung den PI abschaltet (Spg. abdreht) falls die Akkus leer werden
- die Spannung wieder hergestellt wird wenn genug Power im Akku ist