WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung  (Gelesen 310 mal)

Offline Narthalion

  • Registriert:
    31.05.2020, 11:13:49
  • Beiträge: 5
Hallöchen alle zusammen!

Ich betreibe u.a. die im Betreff genannte Wetterstation zusammen mit der mitgelieferten Software Heavy Weather.
Gerade bin ich dabei, mir eine eigene Auswertungssoftware zu schreiben.
Zum Auswerten der Daten verwende ich den csv-Export aus Heavy Weather.
Darin ist ein Zeitstempel ohne Zoneninformation enthalten.
Zum Zeitpunkt des Wechsels auf Sommerzeit hätte ich jetzt erwartet, dass entweder eine Stunde lang Zeitwerte fehlen oder alternativ die Aufzeichnung ohne Sprung erfolgt und jeder aufgezeichnete Wert einfach quasi eine Stunde gegenüber unserer Sommerzeit zurück hängt.

Gefunden habe ich aber etwas anders, das ich noch nicht verstehe:

Es fehlen keine Zeitwerte, bei mir wurde weiterhin schön regelmäßig alle 15 Minuten ein Datensatz aufgezeichnet.
Der aktuelle Datensatz hängt aber auch nicht zurück, sondern hat den aktuellen Stempel unserer Sommerzeit.
Auch zwischen der Umstellung auf Sommerzeit und jetzt habe ich keinen fehlenden Datensatz gefunden.

Letztendlich existieren somit 4 Datensätze mehr als vorhanden sein dürften.
Haben sich Heavy Weather oder die Wetterstation diese selber hinzuerfunden/hineininterpoliert?

Falls sich jemand mit dieser Thematik bereits speziell für Heavy Weather und die WS2800 beschäftigt hat, würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.

Viele Grüße,

Narthalion aka Uwe

Wetterstationen.info Forum

WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
« am: 31.05.2020, 11:32:59 »

Offline Tex

    • woldegk-wetter
    • Männlich
  • Registriert:
    25.01.2019, 11:16:56
  • Beiträge: 302
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #1 am: 31.05.2020, 12:48:11
Wahrscheinlich wird der csv-Export in UTC geschrieben.
bis dann, Tex

Offline Narthalion

  • Registriert:
    31.05.2020, 11:13:49
  • Beiträge: 5
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #2 am: 31.05.2020, 15:05:59
Hallo Tex!

Es wäre schön, wenn es einfach nur eine UTC-Aufzeichnung wäre.
Aber wie ich in meiner Problembeschreibung schon geschildert habe:

"Der aktuelle Datensatz hängt aber auch nicht zurück, sondern hat den aktuellen Stempel unserer Sommerzeit.".

Würde die Station/HW in UTC ausgeben, würde der jetzt aktuelle Datensatz nicht unsere lokal korrekte Zeit in der csv-Datei haben.

Viele Grüße,

Narthalion aka Uwe

Offline Tex

    • woldegk-wetter
    • Männlich
  • Registriert:
    25.01.2019, 11:16:56
  • Beiträge: 302
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #3 am: 31.05.2020, 15:43:11
Schau doch mal was in der history.dat drin steht.
bis dann, Tex

Offline Narthalion

  • Registriert:
    31.05.2020, 11:13:49
  • Beiträge: 5
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #4 am: 01.06.2020, 09:45:46
Danke, das ist eine gute Idee.

Jetzt muss ich mich erst einmal über das Format der history.dat schlau machen.
Sobald ich etwas Neues herausgefunden habe, melde ich mich wieder.

Wetterstationen.info Forum

Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
« Antwort #4 am: 01.06.2020, 09:45:46 »

Offline Tex

    • woldegk-wetter
    • Männlich
  • Registriert:
    25.01.2019, 11:16:56
  • Beiträge: 302
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #5 am: 01.06.2020, 10:14:28
Kannst du nicht bei der WS2800 in die Daten direkt schauen (das wäre die history.dat). Übrigens gibt es eine große Anzahl von Softwares, die deine Wetterstation auslesen können - man muß ja das Rad nicht immer neu erfinden. Zumal die history.dat im Original ziemlich cryptisch ist....
bis dann, Tex

Offline Narthalion

  • Registriert:
    31.05.2020, 11:13:49
  • Beiträge: 5
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #6 am: 01.06.2020, 10:38:54
Ja, ich kann natürlich über HeavyWeather in die Daten sehen.
Das hatte ich auch vorher bereits getan - alles scheint genau so auszusehen, wie auch im csv-Export.
Aber wer weiss, ob HeavyWeather die Daten auch so anzeigt, wie sie aufgezeichnet worden sind?

Letztendlich macht es für mich aber trotzdem Sinn, mich mit dem Format der history.dat auseinander zu setzen. Für das, was ich noch programmieren möchte, wäre es durchaus von Vorteil, wenn ich Daten direkt aus der history.dat lesen könnte. Das spart dann den Umweg über den csv-Export.
Das ist aber ein ganz anderes Thema, zurück zum eigentlichen:

Ich bin gespannt, ob noch irgendjemand derartige Erfahrungen gemacht hat.
Ansonsten müsste ich bis zu den Zeitumschaltungen warten und an dem entsprechenden Tagen sehr genau live beobachten, was geschieht.

Beiträge zusammengeführt, weil der Autor sich selbst geantwortet hat statt seinen letzten Beitrag zu ändern: 02.06.2020, 09:28:30
Hallöchen alle zusammen!

Seit gestern habe ich wieder etwas dazu gerlent und suche weiter danach, was Heavy Weather(HW) bei der Aufzeichnung rund um die Schalttage so macht.

Mein erstes Fazit ist, dass ich richtigen Durchblick erst dann erhalten werde, wenn ich an einem Schalttag und danach genau monitore, was wann in den aufgezeichneten Daten geschieht.
Denn mit den jetzt vorliegenden aufgezeichneten Daten kann HW schon soviel angestellt haben, dass sich keine eindeutigen Rückwärtsschlüsse ziehen lassen.

Beim Analysieren der history.dat habe ich eine kleine Entdeckung am Rande gemacht, die ich hier gerne mit den interessierten Lesern teile:

HW soll bei mir alle 15 Minuten einen Datensatz aufzeichnen.
Das macht es auch, aber mit einer Besonderheit.
In unregelmäßig erscheinenen Abständen (manchmal wenige Tage, manchmal auch Wochen) wird ein zusätzlichen Datensatz aufgezeichnet.
Dieser zusätzliche Datensatz wird stets eine Minute vor einer regulären Aufzeichnung erstellt.
Mit diesem Datensatz könnte HW bzgl. der Zeitumstellung jede Menge anstellen.
Und nun wird es langsam ein bischen wie der "DaVinciCode" :).

Viele Grüße,

Narthalion aka Uwe
« Letzte Änderung: 02.06.2020, 09:28:30 von Narthalion »

Offline Narthalion

  • Registriert:
    31.05.2020, 11:13:49
  • Beiträge: 5
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #7 am: 13.06.2020, 12:08:22
Hallöchen alle zusammen!

Nun habe ich mein Problem gelöst und möchte euch an dem teilhaben lassen, was ich dabei gelernt habe bzw. was wichtig zu wissen ist:

- Meine Wetterstation stellt sich erst dann auf Sommer- oder Winterzeit um, wenn mein PC eine Weile eingeschaltet ist und ihr die neue Uhrzeit übermittelt.
- Bei jeder erfolgten Zeitsynchronisation wird ein zusätzlicher Datensatz in die history.dat geschrieben, der meistens eine Minute vor einer regulären Aufzeichnung erfolgt.
- Alle Zeitinformationen werden zeitnaiv in die history.dat geschrieben.
- Zum Auslesen der history.dat muss man wissen bzw. verstanden haben, in welchem Byte welcher Wert gespeichert wird (Danke an Ben Udall, der eine schöne Zusammenfassung dazu geschrieben hat) und wie man 2- und 4-Byte-Floatwerte aus einer Datei liest.

Basierend auf den obigen Punkten ergibt sich bzgl. der Zeitumstellung noch Folgendes:

- Zwischen dem Zeitpunkt der Sommerzeitumstellung und der Umstellung der Station durch den PC entstehen ausschließlich Datensätze, die noch die lokale Winterzeit beinhalten.
- Nach der Umstellung durch den PC enthalten die ab diesem Zeitpunkt neu erstellten Datensätze die lokale Sommerzeit.
- Bei der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit gehen keine Datensätze verloren.
- Bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit gilt sinngemäß das Gleiche (erste zwei Spiegelstriche), aber nach der durch den PC angestoßenen Umstellung gibt es dann leider einen Datenverlust über eine Stunde. HeavyWeather merkt sich die letzte relative Uhrzeit vor der Umstellung und zeichnet erst wieder etwas auf, wenn diese relative Uhrzeit erneut erreicht ist.

Viele Grüße,

Narthalion aka Uwe

PS: Lieber Admin, bitte entschuldige, dass ich erneut auf einen eigenen Beitrag selbst geantwortet habe. Trotz längerer Suche habe ich leider keine Möglichkeit gefunden, wie ich einen Beitrag von mir editieren kann. Ich hoffe, ich lerne noch dazu.

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 13.303
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #8 am: 13.06.2020, 17:48:48
Hallo Uwe,
Zitat
dass ich erneut auf einen eigenen Beitrag selbst geantwortet habe
Das ist kein Problem und so gewollt, denn der User kann nur in einer bestimmten Zeitspanne seinen Beitrag editieren.
Das ist so gewollt, denn es macht keinen Sinn, wenn auf einen Beitrag schon Antworten gekommen sind und der ursprüngliche Beitrag wird dann verrändert.
Also alles gut.

Wetterstationen.info Forum

Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
« Antwort #8 am: 13.06.2020, 17:48:48 »

Offline Tex

    • woldegk-wetter
    • Männlich
  • Registriert:
    25.01.2019, 11:16:56
  • Beiträge: 302
Re: WS2800/Primus - Heavy Weather - Zeitaufzeichnung
Antwort #9 am: 13.06.2020, 18:21:59
Zitat
und der Umstellung der Station durch den PC

Ich habe daran so leise Zweifel. Denn wir haben hier seit Jahren zahlreiche User, die genau diese Station nutzen. Dieses Problem ist so noch nirgens aufgetaucht. Die Station setzt in der history.dat den Zeitstempel und nicht der PC. Denn der PC bzw. die verwendete Software liest ja nur die "fertige" histroy.dat aus.
Es gibt für mich nur eine halbwegs plausible Erklärung: die Station empfängt, aus welchem Grunde auch immer, nicht das DCF-Signal, bzw. die Uhrzeit ist manuell gesteuert, weil die Zeitautomatic ausgeschaltet ist oder nicht funktioniert. Möglicherweise erfolgt in diesem Falle eine Zeitkorrektur/Abgleich der Stationszeit, sobald der PC eingeschaltet wird.
bis dann, Tex