Wie verhält sich die Laufzeit der Batterien in der Außenstation bei euch?  (Gelesen 3140 mal)

Offline bandchef

  • Registriert:
    26.12.2016, 13:21:35
  • Beiträge: 8
Hi,

ich hab aktuell Probleme mit der Außenstation meiner Netatmo-Wetterstation. Ich habe vor ca. 3 Wochen die zwei Batterien gewechselt. Seit gestern Nachmittag sind diese wohl (schon) wieder leer, weil die App keine Außendaten mehr anzeigt. Dass die Batterien der Außenstation nur ca. 3 Wochen halten, ist nun schon zum zweiten Mal passiert. Ich habe die Netatmo-Station seit Weihnachten 2015, also etwas über einem Jahr. Bisher musste ich die Batterien immer all 3-4 Monate wechseln.

Das Problem ist nun aber, dass es gerade seit ca. Weihnachten 2016 die Temperaturen dauerhaft ja extrem niedrig sind. Kann dies der Grund für die schnelle Leerung der Batterien sein? Auch nutze ich keine Marken-Batterien sondern die Marke JA (Rewe). Bisher hatte ich mit Billigprodukten von Discountern wie bspw. auch Aldi, keine Probleme und kam damit zu einer Laufzeit von den oben schon besprochenen 3-4 Monaten.

Habt ihr solches Verhalten der Außenstation auch schon beobachtet? Welche Batterien nutzt ihr dafür?

Oder sollte ich bzgl. dieses Problems den Kundenservice kontaktieren, oder es doch mal erst mit besseren, also (Marken-)Batterien versuchen?

Was meint ihr?

Grüße!

Wetterstationen.info Forum


Offline herbiy

    • Herbi's Wetterseite
    • Männlich
  • Registriert:
    05.11.2013, 15:40:15
  • Beiträge: 308
  • Ort:
    Wien
Hallochen!

Ich habe seit der Inbetriebnahme im Dezember 2015 die Batterie noch nie gewechselt. Der Winter 2015/16 war in Wien ausgesprochen mild der Jetzig der kälteste seit 2012/2013

Verwende für meine Wetterstation nur Lithium Batterien.

lg

Herbert

Offline bandchef

  • Registriert:
    26.12.2016, 13:21:35
  • Beiträge: 8
Hey,

also ich nutze die Wetterstation wie geschrieben seit Dezember 2015. Da der Winter 2016/2016 auch bei uns sehr sehr mild war könnte es also sein, dass die Billig-Alkaline-Batterien aus'm Rewe bei den jetzigen länger anhaltenden Temperaturen von Teilweise unter -15°C einfach vorschnell den Geist aufgeben...

Ich habe übrigens auch über die warmen Frühjahr/Sommer/Herbst-Monate die Batterien 2 oder 3 Mal wechseln müssen...

Wenn ich jetzt bspw. das Außenmodul in einen warm Raum stelle, könnte es also sein, dass sich die Batterien erholen und sich die Außenstation wieder verbindet? Das spräche dann für das Außenmodul... Habe nämlich Angst, dass das Außenmodul kaputt ist, weil man doch immer wieder von Problemen liest, dass das Außenmodul auf einmal anfängt Batterien zu "fressen"...

Offline Reinhard 123

    • Wetter rund um Kahla/Thüringen
    • Männlich
  • Registriert:
    18.12.2009, 16:59:20
  • Beiträge: 1.161
  • Ort:
    Kahla-Thüringen
Also im allgemeinem sollten Alk.-Batterien ca. 1 Jahr (meist länger) halten. Ich verwende diese bei allen Sensoren wo ich gut rankomme um beim Ausfall schnell Wechseln zu können. Diese werden aber trotzdem vorsichtshalber 1 mal im Jahr getauscht (aus Kostengründen keine Markenbatterien, die auch nicht länger halten).
Da wundert mich allerdings schon dass die Batterien nur 3- 4 Monate halten sollen.
Bei Sensoren wo man schlecht ran kommt, verwende ich Lithium Batterien. Die funktionieren z.Z. alle seit 4 Jahren. Beim Regenmesser hatte ich im Herbst mal kontrolliert, aber das Prüfergebnis lag von neuen Lithium Batterien nicht weit weg. Werde diese aber im Herbst 2017 prophylaktisch austauschen, da hier das Entladeverhalten anders ist wie bei allg. Alkalinen.
Gruß aus Thüringen
Reinhard
Cresta 815LM & Nexus mit  RX-4MM3/F

Offline bandchef

  • Registriert:
    26.12.2016, 13:21:35
  • Beiträge: 8
Hm, langsam vermute ich wirklich, dass das Außenmodul kaputt ist.

Habt ihr eine Ahnung wie lang Netatmo Garantie gewährt? Hab dam netatmo Kundenservice heute auch schon mal geschrieben und sie dezent auf einen Austausch des Außenmoduls aufmerksam gemacht.

1. Mal leer: Di., 6.12.2016 neue Batterien am Do., 8.12.2016 (23 Tage Laufzeit)
2. Mal leer: Sa., 31.12.2016 neue Batterien am So., 1.1.2017
3. Mal leer: Mo., 16.1.2017 neue Batterien dann heute, am Mi., 18.1.2017 Nachmittag... (16 Tage Laufzeit)

Egal welchen Zeitraum man nimmt, es ist definitiv zu wenig lang!
« Letzte Änderung: 18.01.2017, 11:21:16 von bandchef »

Wetterstationen.info Forum


Offline Bubblemaker

  • Registriert:
    16.02.2017, 14:04:01
  • Beiträge: 1
Hallo in die Runde. Ich hatte das gleiche Phänomen. Nach dem Batterie tausch im November, waren nach ca. 4 Wochen die neuen Batterien wieder leer. Nachdem ich noch 2 mal die Batterien gewechselt hatte, schrieb ich den Verkäufer an und scheinbar war das Problem schon bekannt. Ich habe ohne große Aufstände zu machen eine neue Ausseneinheit bekommen. Zum Glück habe ich aber meine anzen Temperaturmesswerte gespeichert, ansonsten wären sie weg gewesen. Mal schauen wie sich die neue Ausseneinheit benimmt.

Offline canariensis

  • Registriert:
    30.01.2008, 02:32:51
  • Beiträge: 220
  • Ort:
    84130 Dingolfing [ 364 m ü.NN ]
@bandchef

Hallo,

wenn ich die Beschreibung Deiner Station lese, sollten die Batterien bis ca. 2 Jahre durchhalten.

Eventuell gibts irgendwo einen Microschluss auf der Platine.

Ansonsten verwende ich für meine Außensensoren ausschließlich Batterien vom ALDI-Süd.
8 Stück kosten ca. 1,65 Euro. ( Mignon )
Selbige halten i.d.R. 2 Jahre im Außenbereich, wobei ich sie trotzdem 1 Mal jährlich vorm Winter wechsle.

( Wetterstation von Hideki, sprich "Mebus", "TFA", "Cresta", "Irox" etc. )

Also wie schon gesagt wurde, den Händler kontaktieren und um Umtausch bitten.

Servus - Georg
_________________
Cresta 815 LM; Cresta 810; Mebus TE 923; Mebus TE 821 - und analoge Anzeigeinstrumente