Neuer Temp/Feuchte - Sensor für die Nexus // Darum gibt es alten nicht mehr...  (Gelesen 215 mal)

Offline olaf-sh

  • Registriert:
    01.06.2009, 18:23:59
  • Beiträge: 229
  • Ort:
    Nähe Selenter See, Kreis Plön (Schleswig-Holstein)
Hallo,

bereits vor zwei Jahren war mir klar, dass die bisherigen Sensoren nicht mehr lange hergestellt werden konnten. Damals wollte ich nämlich einige Sensoren umbauen und den eingebauten SHT10 von Sensirion durch einen genaueren ersetzen. Dabei stellte ich fest, dass der SHT10 eine veraltete Schnittstelle (SBUS) besitzt und der Hersteller auf die moderne Schnittstelle I2C umgestellt hat. Ich fand noch den SHT75 mit SBUS und konnte meine Umbauten durchführen, aber auch von diesem gab es nur noch Lagerbestände.

Meine Hoffnung war immer, dass TFA neue Sender entwickelt und die gibt es nun auch. Der „TFA 30.3245.02“ ist voll kompatibel mit der NEXUS. Ich habe gleich zwei davon bestellt. Da ich nirgendwo eine Angabe zur Genauigkeit fand, war ich skeptisch und schraubte ihn gleich auf. Ich fand wieder einen Sensirion und zwar den „SHTC3“, natürlich mit I2C-Schnittstelle. Der Sensor ist mit das neueste was Sensirion hat. Die typische Grundgenauigkeit liegt bei ±0.2 °C und bei ±2 % rel. Feuchte!

Erste Kalibriermessungen scheinen bis jetzt, diese sagenhafte Genauigkeit zu bestätigen.

Einen Nachteil hat der Sensor: Der Kanal (1 bis 5) wird über einen Druckschalter eingestellt und steht nach dem Batteriewechsel immer wieder auf „1“. Man kann sich bei Verwendung mehrerer Sensoren damit seine Werte versauen, wenn  gesendet wird, bevor man den Kanal richtig eingestellt hat! Das ist mir auch gleich passiert.

Dass der Sensor der Nexus jetzt mit der Davis gleichzieht, liegt am äußerst günstigen Preis von etwa 1 € pro Stück (mein SHT75 mit ±0,3 °C  kostete noch über 40 €!).

Die genauen Daten gibt es bei Sensirion auf der Homepage:

https://www.sensirion.com/de/umweltsensoren/feuchtesensoren/digitaler-feuchtesensor-shtc3-neuer-standard-unterhaltungselektronik/

Grüße
Olaf
Grüße aus der Holsteinischen Schweiz
Olaf

Wetterstationen.info Forum


Offline Wettermeister12

    • Meine Facebookseite: Wetter für Geldern und den Niederrhein
    • Männlich
  • Registriert:
    18.10.2012, 21:41:24
  • Beiträge: 98
  • Ort:
    Geldern
  • Station:
    WH1080SE
Hört sich interessant an, zumal ich überlege meine alte Nexus eventuell wieder raus zu kramen und an einem anderen Ort aufzustellen.

Wünschenswert wäre natürlich die Überarbeitung des Windsensors zu einen kürzeren Übertragungsintervall. Der Regenmesser könnte auch eine Verbesserung vertragen, 0,7mm Auflösung ist heutzutage auch für diesen Preisbereich schlecht.

Offline Buxi

    • Männlich
  • Registriert:
    05.05.2007, 02:18:37
  • Beiträge: 5.685
  • Ort:
    D / BW / TUT
  • Station:
    Cresta WXR-815LM, TFA Genio 300
Hallo Wettermeister12,

es gab ja schon mal eine neue Variante der Nexus mit u. a. verbesserten div. Messwerten, sie hieß Froggit WS8800 (Erscheinung ca. 2016). Am eindrucksvollsten war beim Windmesser das stark verkürzte Messintervall auf nur 4 Sekunden; auch positiv die 868 MHz Übertragung.  :top:
Die Station konnte sich aber nicht durchsetzen, weil zur Datenübertragung zum PC Bluetooth zum Einsatz kam, dieses aber nicht funktionierte; also eine Fehlkonstruktion. Zum Schluss wurde sie neu für „einen Appel und ein Ei“ verhökert. Als Cresta Bar 918 gab es sie auch noch.
Schade, dass da nichts weiteres passiert. Im Gegenteil, die Nexus soll angeblich ganz verschwinden. :(
« Letzte Änderung: 11.11.2020, 16:56:22 von Buxi »
Gruß, Burkhardt xxxx

● Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle.

Offline olaf-sh

  • Registriert:
    01.06.2009, 18:23:59
  • Beiträge: 229
  • Ort:
    Nähe Selenter See, Kreis Plön (Schleswig-Holstein)
Erstmals mit dem neuen Sensor 98 % erreicht!
Antwort #3 am: 27.11.2020, 00:53:36
Wetterbedingungen: leichter Nebel am Vormittag. Sicht etwa 500 Meter.
Grüße aus der Holsteinischen Schweiz
Olaf