Fragen zu kleinem Hellmann  (Gelesen 131 mal)

Offline JKA

    • Männlich
  • Registriert:
    04.06.2003, 18:26:51
  • Beiträge: 94
  • Ort:
    Nauheim
Fragen zu kleinem Hellmann
am: 11.07.2019, 13:44:43
Hallo Wetterfreunde,

ich habe einige Fragen zum Hellmann- Regenmesser.

Ich habe eine Nexusstation. Deren Regenmesser funktioniert, ist aber rel. unempfindlich (größeren Trichter habe ich noich nicht aufgesetzt).

Zusätzlich messe ich den Niederschlag mit einem Dostmann Regenmesser, 47.1008.

Meine Fragen:

1. Ist eine Ergänzung mit dem kleinen Hellmann sinnvoll?
2. Wieviel Niederschlag fasst der Hellmann bevor er "überläuft" ?
3. Wie sieht es mit der Genauigkeit aus, übertrifft er wirklich die "Baumarkt"´-Regenmesser?

An die Hellman-Besitzer:

warum habt ihr euren elektronischen Regenmesser durch den Hellmann ergänzt?

Schöne Grüße

Jürgen

Wetterstationen.info Forum

Fragen zu kleinem Hellmann
« am: 11.07.2019, 13:44:43 »

Offline erry

    • Männlich
  • Registriert:
    05.07.2009, 17:29:32
  • Beiträge: 3.693
  • Ort:
    06667 Weißenfels, Sachsen-Anhalt
Re: Fragen zu kleinem Hellmann
Antwort #1 am: 11.07.2019, 18:52:26
Hallo Jürgen,

1. Ob Du zusätzlich einen "Hellmann" zu Deinem "Baumarkt" kaufst, mußt Du selbst entscheiden.
    Je nach dem wie Du die noch folgenden Antworten wertest.
    Ich habe mir auch zusätzlich zum Dostmann-Regenmessersensor einen kleinen
    Hellmann gekauf und kann damit Vergleiche anstellen.
2. Der kleine Hellmann kann bis zu ~30 l/m² fassen bis er überläuft.
3. Ich würde schon sagen, das die Qualität/Meßgenauigkeit von Hellmann besser ist,
    sonst würden sich viele nicht zusätzlich den Hellmann kaufen.

einen schönen Abend
Erhardt
Station: CRESTA WXR815LM, 2x Tfa Nexus, CRESTA und 1x Nexus mit RX-4MM3/F, Genio 300,
Tfa-Klimalogg Pro 30.3039.IT, Hellmann 100cm²
Software: WsWin V2.94.1, Tfa-Nexus

Offline LE-Wetter

  • Allgemeiner Moderator
    • https://www.leipzig-wetter.de
  • Registriert:
    28.01.2007, 15:34:05
  • Beiträge: 2.998
  • 51°22'05" N, 12°21'52" O, 122 m ü.NN
  • Ort:
    Leipzig
Re: Fragen zu kleinem Hellmann
Antwort #2 am: 11.07.2019, 18:59:27
Der kleine Hellmann kann eigentlich viel viel mehr Wasser aufnehmen. Er lläuft aber bei 30 Liter im Innengefäß über, das Wasser bleibt dann aber im Außenbecher hängen und so kannst du problemlos bei Starkregen auch 100 Liter und mehr erfassen, du musst halt nur umgießen
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
www.wetterhistorie-leipzig.de

Offline JKA

    • Männlich
  • Registriert:
    04.06.2003, 18:26:51
  • Beiträge: 94
  • Ort:
    Nauheim
Re: Fragen zu kleinem Hellmann
Antwort #3 am: 11.07.2019, 19:38:44
Danke Ihr beiden für die Antworten.

Bestärkt mich, mit dem kleinen Hellmann zu messen.

Offline olaf-sh

  • Registriert:
    01.06.2009, 18:23:59
  • Beiträge: 224
  • Ort:
    Nähe Selenter See, Kreis Plön (Schleswig-Holstein)
Re: Fragen zu kleinem Hellmann
Antwort #4 am: 15.07.2019, 03:23:23
Hallo Jürgen,
ich habe ebenfalls den kleinen Hellmann und ebenso eine Nexus (mit größerem Trichter um auf 0,1 mm Auflösung zu messen. Der Hellmann ist nach starkem Regen wirklich sehr nützlich, um die von der Nexus gemessenen Werte nachzukorrigieren! Bei einem richtigem Gewitterguss sind im Hellmann schon mal 15 oder gar 20 % mehr drin, obwohl die Werte sich sonst von der Nexus nicht unterscheiden. Der Messbecher im kleinen Hellmann zeigt allerdings etwa 0,3 mm zu wenig, insbesondere bei kleineren Regenmengen. Dass es wirklich der Messbecher ist, habe ich mit kalibrierter Feinwaage und Überprüfung der Öffnungsfläche (die ist tatsächlich exakt 100 cm²) eindeutig festgestellt.
Grüße aus der Holsteinischen Schweiz
Olaf
Grüße aus der Holsteinischen Schweiz
Olaf

Wetterstationen.info Forum

Re: Fragen zu kleinem Hellmann
« Antwort #4 am: 15.07.2019, 03:23:23 »