wview auf Raspberry Pi  (Gelesen 15350 mal)

Offline noxx

  • Registriert:
    05.08.2012, 14:35:32
  • Beiträge: 443
  • Ort:
    Ostfriesland
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #20 am: 16.10.2012, 17:34:20
wview liest ja nicht den speicher vom nexus aus, zumindest habe ich da noch nichts gefunden.
wview zeichnet bei mir quasi "live" auf, was für daten gerade von den sensoren ausgegeben
werden und speichert die dann in die sqlite db und generiert dann die benötigten daten für die webseite (*.gif / *.htm / *.txt)

hatte zwischendurch mal wswin probiert, der holt sich die daten immer aus dem speicher vom nexus.

evtl kann man das beim wview auch so einrichten. ist mir aber nicht so wichtig wie und woher
die daten kommen, hauptsache sie sind da und auch dauerhaft vorhanden.

Wenn dich mit dem PI+Nexus eingearbeitet hast, dann findest vielleicht mal ne freie Minute für mich und mein Problem.

danke für die links....habe ja dann was zu lesen heute abend (auch wenn ich nicht viel verstehe :) )

gruss

Wetterstationen.info Forum

Re: wview auf Raspberry Pi
« Antwort #20 am: 16.10.2012, 17:34:20 »

schattenklinge

  • Gast
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #21 am: 16.10.2012, 21:28:57
wenn du was nicht verstehst Frage ;) ich versuche dir so gut ich kann zu helfen...

versuche mir grad das rapsibian wheezy auf eine Virtual Box zum laufen zu bringen, mal sehn was vwiew so kann, she das ganze recht positiv :)

hast du das Script von dem Rainer kienzle oder so ähnlich mal probiert?

Grüsse
Dirk

Offline noxx

  • Registriert:
    05.08.2012, 14:35:32
  • Beiträge: 443
  • Ort:
    Ostfriesland
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #22 am: 16.10.2012, 21:47:19
Kenne ich leider nicht, wer ist das?

Beiträge zusammengeführt, weil der Autor sich selbst geantwortet hat statt seinen letzten Beitrag zu ändern: 17.10.2012, 09:16:49
Zur Info (Quelle: www.winfuture.de)

Zitat
Der Mini-Computer Raspberry Pi  wird ab sofort in einer etwas aufgewerteten Variante ausgeliefert. Wie der Distributor RS Components heute mitteilte, sollen die Kunden in Zukunft Systeme mit einem erweiterten Arbeitsspeicher erhalten.

Dieser liefert nun nur noch die Raspberry Pi Modell B aus, die mit 512 Megabyte RAM ausgestattet sind. Die Raspberry Pi Foundation hat dieses Board heute offiziell vorgestellt. Kunden, die bereits einen Raspberry Pi mit 256 Megabyte Arbeitsspeicher-Kapazität bestellt haben und auf dessen Lieferung warten, erhalten automatisch die aufgewertete Version, hieß es. Alle neuen Bestellungen, die über die RS-Websites platziert werden, führt der Distributor mit der 512-Megabyte-Version aus.

Bei der neuesten Variante handelt sich um die zweite Überarbeitung des Boards. Damit ging die Stiftung, unter deren Dach die Entwicklung läuft, auf Rückmeldungen und Anregungen von Nutzern ein. Rundum bietet das Board nun eine bessere Performance.


"Wir glauben, dass die Speichererweiterung die Einsatzmöglichkeiten deutlich erhöht. Besonders dort, wo das Board als Allzweck-Computer genutzt wird, oder wenn auf Unternehmen ausgerichtete Software ausgeführt werden soll, die beispielsweise in Java verfasst ist", erklärte Eben Upton, Executive Director der Raspberry Pi Foundation.

"Die Lagerverfügbarkeit der 512MB-Version ist besonders für jene Kunden eine gute Nachricht, die bereits lange auf ihren Raspberry Pi warten. Schliesslich erhalten sie jetzt ein noch leistungsfähigeres Produkt", ergänzte Glenn Jarrett, Marketing-Chef von RS Components.
« Letzte Änderung: 17.10.2012, 09:16:49 von noxx »

Locutus

  • Gast
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #23 am: 18.01.2013, 23:29:46
Grüsse!

Ich versuche auch gerade wview auf einen RaPi zu installieren.
Problem: Die Datei "http://repository.nausch.org/wview/wview-5.20.2.de_patch" scheint offline zu sein.
Falls wer die Datei noch hat BITTE mir zu schicken oder einen alternativen Ort zu schreiben wo ich sie finden kann.

Danke

Offline funnyhill

  • Registriert:
    09.08.2012, 19:09:13
  • Beiträge: 15
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #24 am: 06.02.2013, 09:01:22
Servus Locutus,

war ne weile nicht mehr im Forum, falls Du noch interesse hast, ich habe  die Datei angehängt.

Gruß
Harald
Gruß Harald

VANTAGE VUE + ENVOY & RaspberryPi + Wview

Wetterstationen.info Forum

Re: wview auf Raspberry Pi
« Antwort #24 am: 06.02.2013, 09:01:22 »

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #25 am: 06.02.2013, 09:25:19
Lädst du das bitte bei den Dokumenten im Portal hoch? Hier werden die Anhänge irgendwann wieder aufgeräumt, wenn der Platz knapp wird.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Offline noxx

  • Registriert:
    05.08.2012, 14:35:32
  • Beiträge: 443
  • Ort:
    Ostfriesland

Offline joachimF

    • Wetterstation der Provence
    • Männlich
  • Registriert:
    18.03.2007, 21:29:01
  • Beiträge: 215
  • Ort:
    F 83570 Carces - Provence
  • Station:
    Davis Vantage Pro2
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #27 am: 24.03.2013, 21:47:56
die Datei habe ich nun und wie 'verarbeite' ich sie ?
[gelöst]
geht nicht, weil ich ein fertiges wview-image installiert habe und der patch nur funktioniert, wenn man kompiliert hat.
so sehe ich es.
« Letzte Änderung: 25.03.2013, 14:26:13 von joachimF »
Gruß
Joachim

--
43° 23" - 6° 10"  - 150 ü NN
http://www.puttkammer.de

Offline joachimF

    • Wetterstation der Provence
    • Männlich
  • Registriert:
    18.03.2007, 21:29:01
  • Beiträge: 215
  • Ort:
    F 83570 Carces - Provence
  • Station:
    Davis Vantage Pro2
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #28 am: 29.06.2013, 23:51:06
Hallo,
nach Wochen des Ausprobierens und grosser Fremdhilfe  läuft nun wview (kompiliert) auf einem Debian PC (Davis Konsole mit Fjord Datenloger) und danach Installation von wview auf dem PI . Hier benutze ich das fertige Image von Pedro D. 2013-02-09-wheezy-raspbian-wview.7z von 4shared.
Gruß
Joachim

--
43° 23" - 6° 10"  - 150 ü NN
http://www.puttkammer.de

Wetterstationen.info Forum

Re: wview auf Raspberry Pi
« Antwort #28 am: 29.06.2013, 23:51:06 »

Offline Tuppertasse

  • Registriert:
    05.09.2013, 12:03:00
  • Beiträge: 3
Re: wview auf Raspberry Pi
Antwort #29 am: 07.09.2013, 08:32:08
Hallo guten morgen!

Ich habe diesen Thread aufmerksam gelesen aber noch nicht richtig schlau geworden, daher nochmal nachgefragt - ich habe eine Cresta WXR815 und moechte zum loggen den RaspberryPi einsetzen zumal ich den fuer meine Heimautomation (FHEM) eh einsetzen moechte!

Gibt es eine Anleitung welche Software ich brauche (wview?) und wie man diese installiert. Oder gibt es Alternativen zu wview? Welche distribution sollte installiert sein?
Wie werden die Daten abgelegt und sind verfuegbar? Hat vwiew ein Frontend zum bedienen?

Gruss
Tuppi