weewx auf Raspberry  (Gelesen 8163 mal)

Offline GS63

  • Registriert:
    10.05.2013, 23:24:54
  • Beiträge: 143
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #10 am: 02.07.2015, 16:18:32
Hallo Joachim,
wie hast Du eigentlich Meteohub und weewx zeitgleich im Einsatz?

Gruß
Georg

Wetterstationen.info Forum

Re: weewx auf Raspberry
« Antwort #10 am: 02.07.2015, 16:18:32 »

Offline joachimF

    • Wetterstation der Provence
    • Männlich
  • Registriert:
    18.03.2007, 21:29:01
  • Beiträge: 215
  • Ort:
    F 83570 Carces - Provence
  • Station:
    Davis Vantage Pro2
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #11 am: 02.07.2015, 16:41:11
JA,
Weewx / Raspi / VP2 Konsole
Meteohub / Raspi / Meteostick
Gruß
Joachim

--
43° 23" - 6° 10"  - 150 ü NN
http://www.puttkammer.de

Offline Karlchen

  • Registriert:
    11.09.2016, 10:56:55
  • Beiträge: 2
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #12 am: 11.09.2016, 11:03:26
Hi,

ich hätte auch eine Frage zu davis vantage pro 2 pus aktiv <-> Raspi 2 mit weewx:

WUnderground klappt schonmal...
AWEKAS... haben wir noch nicht gefunden warum dort keine Daten ankommen...

Aber wie schafft man es die Loop-Pakete durchzuleiten an einen externen Server?

Folgende Situation:

Unsere Klimastation wird auf einem Feld zum stehen kommen - komplett autark versorgt und nur via 3G/4G ans Internet angebunden.
Da wir möglichst viele Echtzeitdaten zur Verfügung stellen möchten - würden wir gerne die Loop-Pakete weiter routen auf unseren V-Server.
Wäre cool wenn weewx eine entsprechende Option hätte die Daten als Loop durchzureichen - auf sagen wir einen der "einfachheit" mal einen anderen weewx der auf dem V-Server läuft - also quasi sowas wie ein direct link.

Hat sowas in der Art schonmal einer gemacht - weewx läuft auf dem Raspi - und leider haben wir keine Option dort Netzwerk ausser 3G/4G hinzubekommen... und Datenvolumen kostet ja nunmal auch...

Hat einer eine Idee?


Offline falk

    • Wetterstation Scharnhausen
  • Registriert:
    15.04.2015, 07:28:04
  • Beiträge: 702
  • geogr. Position:
    48°42' 9°16'
  • Station:
    Davis Vantage Vue
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #13 am: 11.09.2016, 14:42:51

Wäre cool wenn weewx eine entsprechende Option hätte die Daten als Loop durchzureichen - auf sagen wir einen der "einfachheit" mal einen anderen weewx der auf dem V-Server läuft - also quasi sowas wie ein direct link.



Das wirst du selber programmieren müssen. Du könntest zum Beispiel auf dem Raspi alle LoopPackets und ArchiveRecords(!) in eine Message-Queue stellen und diese zum V-Server senden. Dort läuft dann auch eine WeeWX-Instanz, dessen Treiber nur die Daten aus der Message-Queue empfängt und in den Methoden genLoopPackets und genArchiveRecords dem WeeWX-System übergibt. Ich würde empfehlen, hierzu eine Anfrage im Entwicklerforum von WeeWX zu stellen: https://groups.google.com/forum/#!forum/weewx-development

Zitat
Hat sowas in der Art schonmal einer gemacht - weewx läuft auf dem Raspi - und leider haben wir keine Option dort Netzwerk ausser 3G/4G hinzubekommen... und Datenvolumen kostet ja nunmal auch...

Bei mir läuft WeeWX auch auf einem V-Server und verarbeitet die Sensoren-Daten von meiner Vue-ISS. Lokal stelle ich die ISS-Datenpakete mit einem Zeitstempel versehen in eine Datenbank und synchronisiere die Daten dann minütlich mit dem V-Server.

Die Einarbeitungszeit in den Python-Code von WeeWX ist dank guter Strukturierung und Dokumentation nur kurz. Es lohnt sich, hier eigene Erweiterungen in Angriff zu nehmen.

Viel Erfolg!

Offline Karlchen

  • Registriert:
    11.09.2016, 10:56:55
  • Beiträge: 2
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #14 am: 11.09.2016, 15:46:02
Hi,

danke für die Antwort! Habe die Frage dann auch mal ins Developers gestellt.
Da wir ja leider in Deutschland diese blöden Datentarife haben und auch möglichst Echtzeit Daten haben wollen... fällt ein minütlicher upload leider flach - wäre vielleicht ein Workaround für den Anfang aber nicht der Weisheit letzter Schluss...
Die Vantage schießt ja viele Sensordaten relativ flott rüber - und gerade bei Wind wäre es schön eine zeitlich hoch aufgelöste Darstellung haben zu können.

Naja mit selber Programmieren - ist nicht wirklich - dafür bin ich viel zu unerfahren...

Wäre schön wenn wir da eine Lösung finden da die Station in den nächsten Wochen komplett online gehen soll.

Wie bindet man eigentlich Sensorik in weewx ein die vom Raspi selber ausgelesen wird?

Wünsche allen noch einen angenehmen Sonntag

Gruß

Björn

Wetterstationen.info Forum

Re: weewx auf Raspberry
« Antwort #14 am: 11.09.2016, 15:46:02 »

Offline falk

    • Wetterstation Scharnhausen
  • Registriert:
    15.04.2015, 07:28:04
  • Beiträge: 702
  • geogr. Position:
    48°42' 9°16'
  • Station:
    Davis Vantage Vue
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #15 am: 11.09.2016, 16:53:18

Die Vantage schießt ja viele Sensordaten relativ flott rüber - und gerade bei Wind wäre es schön eine zeitlich hoch aufgelöste Darstellung haben zu können.


Daraus werden für WeeWX die Loop-Packets generiert, die relativ oft von WeeWX verarbeitet werden. Je nach Konfiguration generiert WeeWX jede Minute oder langsamer ein ArchiveRecord oder holt es von der Hardware. Wie es bei der Davis ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich keinen überteuerten DavisLogger verwende. Diese ArchiveRecords solltest du übertragen. Immer wenn ein ArchiveRecord erzeugt wurde, wird ein Event erzeugt und eigene Komponenten können auf diesen Event hören und das ArchiveRecord selber verarbeiten. Das aber nur zur Info. Da du wenig Programmiererfahrung hast, wirst du damit vielleicht wenig anfangen können.

Zitat

Wie bindet man eigentlich Sensorik in weewx ein die vom Raspi selber ausgelesen wird?


Indem man sich einen Treiber selber programmiert. Das sind selten weniger als ein paar Dutzend Programmierzeilen. Du kannst auch die WeeWX-Datenbank beliebig erweitern. Erweiterbarkeit gehört sozusagen zum Konzept von WeeWX.

Offline noxx

  • Registriert:
    05.08.2012, 14:35:32
  • Beiträge: 442
  • Ort:
    Ostfriesland
Re: weewx auf Raspberry
Antwort #16 am: 22.06.2019, 10:10:00
Mal eine Frage, wo liegt eure Datenbank? Wohl nicht auf der SD Karte, oder?