Station gesucht  (Gelesen 6827 mal)

FrankMeister

  • Gast
Station gesucht
am: 22.01.2009, 19:13:07
Hallo!

Schon seit längerem will ich mir eine Wetterstation zulegen und nun soll es bald so weit sein :)

Da ich aber einen Linux-Server habe, musste ich feststellen, wie eingeschränkt die Auswahl ist. Wieso sind die Stationen eigentlich nicht adressierbar wie ein USB-Stick, auf dem die Messwerte tabellarisch in einer Textdatei geschrieben sind?

Ich suche also eine Station und würde gerne um ein bisschen Hilfe bei der Kaufentscheidung bitten :)

Sie sollte etwa bis 200€ kosten und der Wind- Niederschlags- und Temperatursensor sollte jeweils an einem unterschiedlichen Ort aufgestellt werden können und über USB ausgelesen werden können.

Ich habe die Listen bei den Testberichten durchgeblättert, aber sie scheinen ja weder vollständig noch aktuell zu sein. Bis jetzt habe ich aber die WS 3600 ausmachen können.

Welche Stationen gäbe es denn noch?

Grüße aus Göttingen

Frank

Wetterstationen.info Forum

Station gesucht
« am: 22.01.2009, 19:13:07 »

Offline Royi

    • http://www.wetter-haltern.de
  • Registriert:
    21.12.2007, 18:06:59
  • Beiträge: 1.874
  • Ort:
    Haltern am See ca 40m
Station gesucht
Antwort #1 am: 22.01.2009, 19:19:00
linux könnte schwierig werden bei der ws3600 können die sensoren aber nicht getrennt werden, wmr928nx müsste unter linux laufen

Offline Cato

    • http://nuthetal-wetter.de
  • Registriert:
    05.11.2006, 13:08:42
  • Beiträge: 2.062
  • Ort:
    PM 40m ü NN
  • Station:
    Davis Vantage II Pro Aktiv
Station gesucht
Antwort #2 am: 22.01.2009, 19:32:36
Moin,

die Ws2300 kann mit open2300 unter Linux angesprochen werden.

Für weitere Infos schau hier:

http://www.wetterstationen.info/open2300.php

VG
Cato
Alle reden über das Wetter, aber keiner ändert irgendetwas daran. (Mark Twain)


Offline Royi

    • http://www.wetter-haltern.de
  • Registriert:
    21.12.2007, 18:06:59
  • Beiträge: 1.874
  • Ort:
    Haltern am See ca 40m
Station gesucht
Antwort #3 am: 22.01.2009, 20:22:41
Cato, die kannst du aber nicht getrennt aufstellen das meinte ich mit schwierig

Offline Cato

    • http://nuthetal-wetter.de
  • Registriert:
    05.11.2006, 13:08:42
  • Beiträge: 2.062
  • Ort:
    PM 40m ü NN
  • Station:
    Davis Vantage II Pro Aktiv
Station gesucht
Antwort #4 am: 23.01.2009, 06:23:52
@Royi

Du hast von der Ws3600 geschrieben, nicht von der 2300.
Das sie nicht getrennt aufgestellt werden kann war und ist mir klar. Aber der Fixpunkt ist das BS Linux. Da FrankMeister dann wohl beim Aufstellungsort Kompromisse eingehen müssen.

Also erst lesen, dann nachdenken und antworten.
Qualität statt Quantität!

VG
Cato
Alle reden über das Wetter, aber keiner ändert irgendetwas daran. (Mark Twain)


Wetterstationen.info Forum

Station gesucht
« Antwort #4 am: 23.01.2009, 06:23:52 »

Offline Royi

    • http://www.wetter-haltern.de
  • Registriert:
    21.12.2007, 18:06:59
  • Beiträge: 1.874
  • Ort:
    Haltern am See ca 40m
Station gesucht
Antwort #5 am: 23.01.2009, 11:07:47
Ja genau das meinte ich ja auch mit schwierig
ist ja schön das wir uns einig sind, ich hätte es vielleicht etwas deutlicher schreiben sollen.

Aber die WMR 928NX wäre nachwievor möglich

FrankMeister

  • Gast
Station gesucht
Antwort #6 am: 23.01.2009, 15:13:15
Danke für die schnellen Antworten, etwas ähnliches hatte ich mir auch schon gedacht.

Hat denn jemand Erfahrung mit den Stationen, die Conrad anbietet? Auf einigen Seiten hatte ich gesehen, dass es wohl Linuxtools für einige Stationen gibt.

Aber ich sehe das richtig, dass ich mich dann im Rahmen bis 200€ für die WS2300 oder die 3600 entscheiden müsste? Oder bis 300€ für die WMR 928NX?

Danke und Grüße

Frank

Offline Royi

    • http://www.wetter-haltern.de
  • Registriert:
    21.12.2007, 18:06:59
  • Beiträge: 1.874
  • Ort:
    Haltern am See ca 40m
Station gesucht
Antwort #7 am: 23.01.2009, 15:27:57
die haben aber einen kombisensor

Offline jusch

    • http://www.wetter-hilfe.de
  • Registriert:
    09.07.2007, 11:54:03
  • Beiträge: 1.543
  • Ort:
    Elmshorn (Schleswig-Holstein)
Station gesucht
Antwort #8 am: 23.01.2009, 21:37:20
Zitat von: "FrankMeister"
Aber ich sehe das richtig, dass ich mich dann im Rahmen bis 200€ für die WS2300 oder die 3600 entscheiden müsste? Oder bis 300€ für die WMR 928NX?


Wobei die WS-2300 und WS-3600 für seriellen Anschluß vorgesehen sind, und von diesen beiden läuft nur die WS-2300 auch an USB-seriell Adaptern und die WS-3600 nicht.

Als letzte Alternative unter Linux mit USB käme ggf. noch die besonders preiswerte Station Elecsa 6975 (WH1080) in Frage, für die dieser Däne einen Linux-Hack zum Auslesen entwickelt hat:
http://www.pendec.dk/weatherstation.htm
Wenn's funktioniert (ich habe es nicht ausprobiert, da ich keine solche Station habe), hast Du aber erstmal nur die Daten als ASCII-File, jegliche Darstellung der Daten müßtest Du Dir selbst programmieren. Aber das ist mit open2300 ja auch nicht anders.

Linux ist eben (immer noch) ein Bastlersystem.
Downloads auf meiner Website: Wettervorhersage-Freeware und History.dat-Editor/Filetool

Wetterstationen.info Forum

Station gesucht
« Antwort #8 am: 23.01.2009, 21:37:20 »

FrankMeister

  • Gast
Station gesucht
Antwort #9 am: 24.01.2009, 09:18:30
Hallo

Zitat
Als letzte Alternative unter Linux mit USB käme ggf. noch die besonders preiswerte Station Elecsa 6975 (WH1080) in Frage, für die dieser Däne einen Linux-Hack zum Auslesen entwickelt hat:
http://www.pendec.dk/weatherstation.htm


Auf der Homepage heisst es:
Zitat
Due to the fact it does not know what the command/return information means, it has not been so easy to translate all command data from the device. Meaning that the rain statistics are not missing, but are  incorrect as the reported values back from the device do not match the information on the lcd display.


In anderen Foren hat die Station auch nur mäßge Bewertungen bekommen, trotz des günstigen Preises.

An der WS2300 stört mich, dass sie nur 175 Werte speichern kann - bei einer Auflösung von 5 Minuten müsste ich dann jeden Tag die Werte überspielen, dass war auch der Punkt, der mich zur 3600 gebracht hat. Leider habe ich aber keinen seriellen Anschluss an einem Laptop mehr.

Damit fiele dann auch die WMR 928NX, die gar keine Messwerte speicher kann und für die ein Datenlogger mindestens 200€ kosten würde flach...

Nach dem Ausschlussverfahren bliebe die WS2300 mit Kombisensor und unzureichendem Speicherplatz.

Wieso tut sich eigentlich nichts auf dem Wetterstationsmarkt? ein USB-Flashspeicher ist ja jetzt nicht so neu und auch der serielle Anschluss ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Und alle Stationen, die ich hier gesehen habe, wurden schon mit nur unwesentlichen Veränderungen vor fünf Jahren verkauft?