Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?  (Gelesen 19498 mal)

Herby128

  • Gast
Hallo,
ich habe in diesem Forum einen Link zu einer ausführlichen Bauanleitung eines Gewittersensors gefunden und wollte diesen gerne nachbauen. Leider habe ich keine User gefunden die so ein Gerät schon einmal nachgebaut haben.
Hier erst mal der Link:
http://www.umnicom.de/Elektronik/Projekte/Wetterstation/Sensoren/GewitterDetektor/GewitterDetektor.htm

Falls jemand Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht hat, bitte ich um einen Erfahrungsaustausch.

Vieleicht gibt es noch weitere und möglicherweise bessere Detektoren.

Ein weiteres Problem scheint die Software zu sein. Ich habe einige gefunden. Diese laüft aber nur unter Linux oder MAC(was sicherlich besser ist,aber ich habe nur Windows am laufen)  :cry:

So, das wars erst mal
vy 73 und 55 Michael

Wetterstationen.info Forum


..::T3::..

  • Gast
Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
Antwort #1 am: 13.09.2006, 23:16:30
Hallo Herby128,
ich habe mich daran gemach diesen Gewitterdetektor aufzubauen.

Leider musste ich feststellen dass einige Paltinenlayouts nicht ganz korrekt sind und auch die Schaltpläne sind nicht ganz in Ordnung.
Mein ester Versuch ging dadurch grünglich in die Hose.
Beim zweiten Anlauf hab ich das Schaltbild in Eagle übernommen und selber das Layout erstellt.
Leider hatte ich einen Flüchtigkeitsfeher und somit war auch dieser Anlauf zum Scheitern verurteilt.
Nun beim 3ten ist es mir gelungen den Detektor in Betrieb zu nehmen und er tut einwandfrei.
Allerdings muss für den 2k7 Widerstand am Spannungregler ein 240 eingesetzt werden.
Den Anzeigenteil habe ich auch schon aufgebaut doch auch dieser tat nicht auf anhieb. Nun habe ich das Layout ueberprüft und dieses scheint in Ordnung. Weiter bin ich noch nicht gekommen.
Mein Know-How reicht (noch) nicht aus alles bis in Detail zu verstehen und muss auf Hilfe eines Bekannten zurück greifen.
Bei der Fehlersuche kommt man ohne Oszi schnell and die Grenzen...

Momentan habe ich an den Detektor eine LED gehängt die bei jedem Blitz kurz aufleuchtet.

Mir hat der modulare Aufbau der Schaltung gefallen der es ermöglicht jeden Teil individuel aufzubauen. Außerdem hoffe ich in absehbarer Zeit den Warner so auszubauen um auch dir Richtung bestimmen zu können.

Der Nachbau erfordert einige Fachkentnisse sollten es nicht gleich auf Anhieb tun. Doch ich werde meine Erfahrung gerne weitergeben und auch veröffentlichen.

Bene

FP112

  • Gast
Gewittersensor Umnicom
Antwort #2 am: 18.09.2006, 21:51:27
Hallo

Habe auch den Gewittersensor aufgebaut....scheint aber bei mir aber zu funktionieren.
Bei dem Layout Sensor war ein Fehler in C2 dieser wurde kurzgeschlossen, habe Leiterbahn durchtrennt.

Jetzt warte ich auf ein Gewitter !

Hm der Fehler mit dem 2K7 Widerstand verstehe ich nicht !

Gruss
FP112

..::T3::..

  • Gast
Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
Antwort #3 am: 20.09.2006, 21:12:19
Hallo FP112,
genau der C2 war kurzgeschlossen... es war noch etwas kann mich nicht mehr daran erinnern ist schon eine weile her.
Nun mit der Standardbestückung hat sich bei mir die Versorungspannung von 1V am MK484 bzw TA7642 (ersatztyp) nicht eingestellt.

Nun ich bin ebenfalls dabei auf ein Gewitter zu warten.
Allerdings musste ich feststellen dass der Detektor sehr emfpindlich ist, er reagiert selbst auf die Singale von meinem Handy oder in der Nähe meines Notebooks auf das W-LAN.

Gruss
Bene

FP112

  • Gast
Sensor Umnicom
Antwort #4 am: 23.09.2006, 23:52:50
Hallo T3

Das Problem habe ich schon Umnicom gemailt !
Dieser hat promt ein neues Layout mir gesendet.
Und K4 wird nicht mit dem Interface verbunden.

Mit dem Sensor das stimmt reagiert sehr empfindlich auf Handy und sogar auf den Lichtschalter.

Problem ist noch die Software zum Auswerten  !
Umnicom wollte mal schauen was möglich ist.....

Mit der Spannung am TA habe ich noch garnicht geschaut, muß ich mal Messen.

Nur komisch das man am K4 ein rauschen hört, also muß der TA mit der Spannung arbeiten.

JETZT WARTE ICH SCHON SEIT 1 Woche AUF EIN SCH....ß
G E W I T T E R und es kommt keins.

Gruß
FP112

Wetterstationen.info Forum

Sensor Umnicom
« Antwort #4 am: 23.09.2006, 23:52:50 »

FP112

  • Gast
Umnicom Gewitter Detektor
Antwort #5 am: 03.10.2006, 13:11:33
Hallo

Der Gewitter Detektor vom Umnicom war ein voller Erfolg.
Vor 2 Tagen hatten wir ein starkes Gewitter und der Detektor hat es getan, nach jedem Blitz hat die Anzeige ausgeschlagen.

Zusammenbau:

Probleme gab es aber bei der Sensor Platine die hat
2 Fehler im Layout.

C2 Kondensator wird kurzgeschlossen
MK 484 Pin 1 liegt Versorgungsspannung an, normal ist Pin 1 Masse.
Abhilfe Pin 1 an Masse ( nach oben ) legen und nochmals Pin 1 links gesehen durchtrennen das Pin 1 alleine ist.

Zur Spule die habe ich auf 280uH gewickelt da ich mit ca.65 Wicklungen nicht in das Frequenzband kam.

Jetzt fehlt mir noch die Software für den Status des Gewittermelders abzufragen.Leider finde ich im Internet keine Software die dieses kann.

Mfg
FP112

Das Negative war an diesem Tage des Gewitters...

MEINE WS2300 wurde vom Gewitter geschossen !
Bekomme keine Verbindung mehr vom PC zur Station.

**** H E U L ******

..::T3::..

  • Gast
Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
Antwort #6 am: 14.10.2006, 18:51:27
Hallo,
ich warte leider noch auf ein Gewitter. In der Zwischenzeit habe ich meinem Gewitterdetektor ein Gehäuse verpasst. Als Steckverbindungen RJ45 damit ich ganz normale Patchkabel verwenden kann...
Gehäuse ist so groß weil ich noch n paar Erweiterungen plane. Dahingehend mal einen "kompakten" portablen Gewitterdetektor in den Händen zu halten.
Ich hab mich auch mal mit der Richtungsbestimmung beschäftig. Also die 180° Doppeldeutikeit von 2 gekreutzen richtungsabhänigen Antennen lässt sich durch eine dritte Stabantenne entfernen. (Phasenverschiebung der Signale mal addieren sie sich das andere mal subtraieren... )

Werd mich auf jeden Fall wieder melden wenn ich Fortschitte gemacht habe.

LG Bene

Offline Bernhard

    • http://www.Wetterstation-Schlangen.homepage.t-online.de
    • Männlich
  • Registriert:
    03.12.2002, 01:00:00
  • Beiträge: 681
  • Ort:
    Schlangen, südl.Teutoburger Wald
  • geogr. Position:
    N51°49` O8°50`
  • Station:
    WS 2000PC, WS 2500PC
Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
Antwort #7 am: 14.10.2006, 19:27:27
Hallo,
bei dem LM 317 muß zwischen dem Steuereingang Punkt1
und dem Ausgang Punkt 2 immer ein 240 Ohm Widerstand liegen, der 2,7 K ist falsch.
Gruß Bernhard
WS2000, WS2000PC, WS2500PC
TOA Blitzortung

..::T3::..

  • Gast
Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
Antwort #8 am: 15.10.2006, 17:51:29
Am LM317 anstatt 2,7k ein 240 Ohm genau meine Worte :)

Ich arbeit gerade noch an der Software ist aber leider nicht ganz so einfach zu realisieren wie ich dachte. Meine C / ASM Kenntnisse sind leider nur sehr dürftig...

Wetterstationen.info Forum

Erfahrungen mit dem Nachbau des Umnicom Gewittersensor?
« Antwort #8 am: 15.10.2006, 17:51:29 »

FP112

  • Gast
Gewitter Detector
Antwort #9 am: 21.10.2006, 13:24:13
Hallo

Mit dem Problem vom R3 habe ich Umnicom gefragt warum R3 nicht 240 Ohm hat.

Seine Antwort:

Die Dimensionierung von R3 ist schon korrekt. Laut Datenblatt ist für die Regelung der Ausgangsspannung ein Minimum Load Current von 1,5 mA notwendig. Der MK484 braucht ungefähr 1,2 mA, die Last durch R3 liegt bei ca. 0,46 mA, also alles zusammen 1,66 mA. Wird R3 auf 240 Ohm gesetzt, wird mehr Strom verbraucht als nötig ist, und das muss ja nun nicht sein.

Meine Frage wieviel µH/mH hat eure Spule ?
Gibt es schon eine Software ?
oder eine Erweiterung ? z.B. Richtungserkennung und Entfernung.

Mfg
FP112

Mein Blitz Detector: