eigenes Niederschlagsradar  (Gelesen 15064 mal)

Offline enager

    • Wetterstation Hohenwalde
  • Registriert:
    02.10.2005, 16:27:41
  • Beiträge: 247
  • Station:
    WS2500 mit Banana Pi
eigenes Niederschlagsradar
am: 28.02.2008, 19:16:11
Hi,

heute mal eine wie ich selbst finde, recht absurde Idee. Die es aber wert ist, zumindest mal darüber geredet zu haben. Mir ist nämlich gerade eben wieder eingefallen das ich im Wetterzentrale Chat von einem Chatter mal einen Link zu einem Niederschlagsradar bekam. Hierbei ging es nun nicht bereits um detektierte Niederschlagssignale, sondern wirklich um die Hardware. Wenn mich nicht alles täuscht, stand gar ein Preis dabei und man hätte es kaufen können. Kostete natürlich nur den einen oder anderen Tausender. Dennoch, kennt hier zufällig jemand eine Seite wo soetwas angeboten wird ?  :-D Ich werd mir das Ding dann sicherlich nicht kaufen. Weil ist irgendwie viel zu teuer. Was mich zum anderen Teil meines Gedanken bringt. Wenn schon nicht kaufen, warum dann nich wenigstens im Eigenversuch selbst bauen ? Das elektromagnetische Wellen von einer Art Satellitenschüssel ausgesand, von der Wolke reflektiert und dann von dieser Schüssel wieder empfangen werden ist mir klar. Auch das aus der Zeitdifferenz zwischen gesendet und empfangen die Entfernung errechnet wird, ist mir ebenfalls klar. Durch die Richtwirkung der Satschüssel kann man auch sehr einfach die Richtung herausfinden. Die Stärke des empfangen Signals gibt über die Reflektivität Auskunft. Von der groben Theorie her alles recht einfach. Aber ich schätze mal, das der große Hacken im Detail steckt. Warum sonst, hat sich hier bislang zumindest noch keiner groß darüber geäußert ? Und ja, mich interessiert nun eure Meinung dazu, ob man soetwas im Privatbereich überhaupt bauen kann. Sagt mir bitte nicht, ich solle mir einfach ein Niederschlagsradar ausm Internet suchen und mich damit begnügen. Wer solche Antworten parat hat, behält sie bitte für sich. Nein, mich interessiert eure Meinung, ob ein privates, vom Laien gebautes Niederschlagsradar a. technisch und b. finanziell machbar wäre. Alles nur aus Neugierde, sonst nix. Ich gedenke jedenfalls bislang nicht mir eines zu bauen. Sollte sich jedoch herausstellen, dass es einfacher ist, als von mir gedacht, denke ich vielleicht auch über einen Eigenbau nach.

Gruß Stefan.
Liebe Grüße vom Stefan aus Frankfurt (Oder)

Wetterstation: http://www.wetterstation-hohenwalde.info/
Blog: http://www.HoWaBlog.info

Wetterstationen.info Forum

eigenes Niederschlagsradar
« am: 28.02.2008, 19:16:11 »

CBA

  • Gast
Re: eigenes Niederschlagsradar
Antwort #1 am: 28.02.2008, 19:23:34
Zitat von: "enager"
Warum sonst, hat sich hier bislang zumindest noch keiner groß darüber geäußert?

weils absurd ist! :lol:

hast du dafür dann auch die entsprechende sendelizenz? :confused:

hoffentlich empfängst du dabei nicht die signale grüner männchen! :dumdidum:

Offline enager

    • Wetterstation Hohenwalde
  • Registriert:
    02.10.2005, 16:27:41
  • Beiträge: 247
  • Station:
    WS2500 mit Banana Pi
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #2 am: 28.02.2008, 19:41:14
Haha, sehr witzig.

Naja, ich hab nochmal ein wenig darüber nachgedacht. Man könnte das ganze als eine Art Wolkenscanner nutzen. Satschüssel mittels 2er Motoren horizontal und vertikal ausrichtbar und mittels PC die Signalstärken aufgezeichnet.

Aber wie ich sehe, gibts bei dieser Idee in der Tat einen gewaltigen Hacken. Den des Sendens. Stimmt, man müsste für reichlich lange Zeit richtig starke Signale aussenden. Was dafür sorgen würde das sehr warscheinlich nach kurzer Zeit ein paar Herren auftauchen und komische Fragen stellen würden. Ich mein, es gibt ja auch Ultraschall Abstandswarner, die auch nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Nur halt im Ultraschallbereich und nicht irgendwo auf einer Frequenz, die andere stören könnte. Und auch haben diese Abstandswarner sicherlich nur eine recht kurze Reichweite. Das wäre bei diesem Himmelsscanner ganz anders. Naja Ok, manche Ideen sind halt auch einfach dazu da um begraben zu werden.

Zitat
weils absurd ist!

Hatte ich das nicht oben schon irgendwie geschrieben ?

Gruß Stefan.
Liebe Grüße vom Stefan aus Frankfurt (Oder)

Wetterstation: http://www.wetterstation-hohenwalde.info/
Blog: http://www.HoWaBlog.info

CBA

  • Gast
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #3 am: 28.02.2008, 19:48:17
Zitat von: "enager"
Ich mein, es gibt ja auch Ultraschall Abstandswarner, die auch nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Nur halt im Ultraschallbereich und nicht irgendwo auf einer Frequenz, die andere stören könnte. Und auch haben diese Abstandswarner sicherlich nur eine recht kurze Reichweite.

eben so isses!
um mit dem schall die wolken zu erreichen, wirst du
mit dem gewaltigen druck vorher dein ganzes umfeld platt machen! :lol:
selbiger druck würde dann auch deine wolken wegschieben! :lol:
wäre eher was für die usa für den nächsten kriegseinsatz. :dumdidum:

Offline jusch

    • http://www.wetter-hilfe.de
  • Registriert:
    09.07.2007, 11:54:03
  • Beiträge: 1.543
  • Ort:
    Elmshorn (Schleswig-Holstein)
Re: eigenes Niederschlagsradar
Antwort #4 am: 28.02.2008, 20:56:46
Zitat von: "enager"
Nein, mich interessiert eure Meinung, ob ein privates, vom Laien gebautes Niederschlagsradar a. technisch und b. finanziell machbar wäre. Alles nur aus Neugierde, sonst nix.


Mal eine Frage: Hättest Du überhaupt genügend Platz für die Aufstellung eines Wetterradars? Damit Du mal ein Beispiel für die Bauweise eines brauchbaren und funktionierenden Wetterradars bekommst (Du scheinst nicht zu wissen, was das für Anlagen sind), hier ein Bild des DWD-Wetterradars auf dem Flughafen Desden:
http://www.dresden-airport.de/media/files/medienmaterial/wetterradar.jpg
(Die eigentliche Radarantenne dreht sich oben unter der kugelförmigen Schutzhülle.)

Könntest Du das bei Dir aufstellen, nur mal so aus Neugierde, sonst nix?
Downloads auf meiner Website: Wettervorhersage-Freeware und History.dat-Editor/Filetool

Wetterstationen.info Forum

Re: eigenes Niederschlagsradar
« Antwort #4 am: 28.02.2008, 20:56:46 »

Offline enager

    • Wetterstation Hohenwalde
  • Registriert:
    02.10.2005, 16:27:41
  • Beiträge: 247
  • Station:
    WS2500 mit Banana Pi
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #5 am: 28.02.2008, 21:20:13
Hi Jusch,

hm... naja... könnte eng werden.  :-D
Ja, ich hab ja schon kapiert das dass Thema irgendwie ein Schuss in den Wind gewesen ist.
Wenn ein Moderator hier mal vorbeischaut, darf er den ganzen Thread von mir aus auch gern löschen.

Gruß Stefan.
Liebe Grüße vom Stefan aus Frankfurt (Oder)

Wetterstation: http://www.wetterstation-hohenwalde.info/
Blog: http://www.HoWaBlog.info

Offline enrgy

  • Registriert:
    21.12.2005, 15:09:53
  • Beiträge: 418
  • Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #6 am: 28.02.2008, 21:56:46
[quote="enager".... darf er den ganzen Thread von mir aus auch gern löschen...[/quote]

Nix da, den haste nun bis zum Forumsende an der Backe! :-D
WS500 der ersten Stunde...WP 1.83 Postgres 8.2

Offline Lavi

    • http://www.DL1DUR.nicedrake.com
  • Registriert:
    28.03.2008, 20:40:47
  • Beiträge: 120
  • Ort:
    Sachsen
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #7 am: 31.03.2008, 19:37:06
Hallo,

und dieses Dresdner Radar ist nur für den Nahbereich...

Gruß Jürgen

Offline gihn

    • http://members.inode.at/576265/
  • Registriert:
    22.05.2003, 17:32:40
  • Beiträge: 61
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #8 am: 01.04.2008, 00:42:15
Worum nicht ein Selbstbau, mit entsprechender Sendelizenz. Habe mich mit dem Thema schon mal beschäftigt. Ich hatte auch Kontakt mit diesen Jungs
http://www.rocket-roar.com/BT/wsr.html
War aber zu ungenau gefertigt um zu funktionieren.

Aber für den Bastelanfang könnte auch eine Feldmühle interessant sein
http://www.wetter-board.de/thread.php?threadid=24247&page=1


Grüsse
Gerald

Wetterstationen.info Forum

eigenes Niederschlagsradar
« Antwort #8 am: 01.04.2008, 00:42:15 »

Offline gihn

    • http://members.inode.at/576265/
  • Registriert:
    22.05.2003, 17:32:40
  • Beiträge: 61
eigenes Niederschlagsradar
Antwort #9 am: 25.09.2010, 22:01:38
Auf geht's. Habe im Sommer mit dem Bau eines mobilen Amateur Wetterradars gestartet.

http://members.inode.at/576265/rainradar.htm