AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!  (Gelesen 154197 mal)

Kara

  • Gast
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #30 am: 09.04.2003, 22:33:00
Hallo!

So wie sie es gerade erklärt haben wäre es ja wenig reizvoll nur die Impulse auszuwerten. Ichj denke, dass Ihre Erfahrung da doch viel viel Wert ist. Sehen dennoch eine Möglichkeit den Sensor mit all seinen Möglichkeiten in meine Wetterstation einzubinden?

Gruß

Kara

Wetterstationen.info Forum

AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
« Antwort #30 am: 09.04.2003, 22:33:00 »

heller

  • Gast
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #31 am: 09.04.2003, 22:49:00
Ich gebe hier mal etwas wahllos ein paar Antworten und hoffe, das es weiterhilft.
Richtungsabhängig, geht natürlich auch. Dafür werden dann allerdings 4 Empfänger gebraucht, die auf eine Höhe von etwa 10 Meter montiert werden sollen. Auch im Umkreis von etwa 50 Meter sollte kein Gebäude oder Bäume stehen. Alles das würde die Genauigkeit beinflussen. Der Preis geht dabei natürlich auch sehr schnell in die Höhe. Es ist natürlich immer die Frage, wieviel Aufwand und Kosten ich aufwenden möchte. Eine Blitzmessung im Innenraum ist mit unseren kleinen GWM machbar. Man sollte diesen im Abstand von 5 Metern vom PC-Monitor vernhalten. Am besten ist der Platz z.B. auf der Fensterbank. Eine Fehlerkorrektur ist im Programm des Microcontrollers enthalten, die die Umgebung dafür berücksichtigt. Das die Genauigkeit darunter leidet ist klar und kann mit ungefähr 10% beziffert werden. Daten per Funk übertragen ist möglich, wenn mann die RS232 über einen handelsüblichen Sender (Datenfunk) betreibt (haben wir auch im Lieferprogramm). Die Stromaufnahme beträgt für den GWM etwa 50mA bei 12V. Muss dann schon eine grössere Solarzelle sein.

Mfg. Thomas Heller

heller

  • Gast
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #32 am: 09.04.2003, 23:08:00
Leider kenne ich die unterschiedlichen Wetterstationen nicht im Detail und deren Schnittstellen mit Spezifikationen. Also ich denke es würden wohl nur zwei Varianten in Frage kommen. Eine, in der Art wie wir den GWM bereits entwickelt haben. Nur mit getrennten Empfänger und Controller mit Display, vielleicht noch Datenfunk dazwischen. Die andere Variante mit Ausgabe der Daten über RS232. Wie das Datenwort aussehen sollte, kann man dann frei gestalten (z.B. 26KM).
Naja, warten wir nochmal ab, was evtl. noch alles an Ideen kommt....

Mfg. Thomas Heller

Offline Akio

    • http://www.trittau-wetter.de
  • Registriert:
    07.01.2003, 01:00:00
  • Beiträge: 452
  • Ort:
    Trittau
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #33 am: 11.04.2003, 16:10:00
Hallo,

also ich denke das die zweite Möglichkeit für uns alle die interessanter Methoder wäre denn wenn wir nicht den Blitz Orten können sondern nur zählen wäre das finde ich nicht so gut und sinnvoll.

Mit den unterschiedlichen Wetterstationen wäre es ja theoretisch egal wenn man den Blitzempfänger direkt anschließt. Dann wäre es eine Sache der programmierung von WsWin.

Was sich super finde von der Firma heller ist das sich jeder ja dann aussuchen kann ob mit Funk oder ohne Funk, somit würde ja sonst dieses Problem nicht mehr dasein oder? Was natürlich genial wäre wenn man es wie einen ganz normalen Funk-Sensor betreiben könnte.

Noch eine Frage an Firma Heller: Wie läuft denn das mit der Stromversorgung wenn es nicht mit Solar geht?

Ansonsten was haltet ihr davon wenn wir uns erstmal ein vorläufigen Kostenvoranschlag machen würden?

Viele Grüße

Akio

Offline Bernhard

    • http://www.Wetterstation-Schlangen.homepage.t-online.de
    • Männlich
  • Registriert:
    03.12.2002, 01:00:00
  • Beiträge: 678
  • Ort:
    Schlangen, südl.Teutoburger Wald
  • geogr. Position:
    N51°49` O8°50`
  • Station:
    WS 2000PC, WS 2500PC
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #34 am: 11.04.2003, 18:26:00
Hallo
mir würde es reichen wenn man die Blitzimpulse und die Entfernung auswerten
könnte, die dann über eine serielle Schnittstelle ausgegeben werden,wahlweise Anzeige auf dem Display,die Möglichkeit per Datenfunk die Schnittstelle an den PC anzubinden könnte man auch noch in Betracht ziehen.Dann müste man die Daten irgendwie in WsWin einlesen können,am besten über einen Sensor, aber geht das?
Das wären meine Anregungen.
Gruß Bernhard
WS2000, WS2000PC, WS2500PC
TOA Blitzortung

Wetterstationen.info Forum

AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
« Antwort #34 am: 11.04.2003, 18:26:00 »

Ingo

  • Gast
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #35 am: 11.04.2003, 18:36:00
Jo, und bei der Gelegenheit komme ich gleich nochmal auf das Thema "Gewitterbewertung" zurück. Also den Punkt, wo Herr Heller auf die Auswertungsformel das Copyright hat.
Es wäre doch schon gut zu wissen, ob ein kleiner Schauer durchzieht oder eine Superzelle mit Hagel hohe Schäden anrichten könnte. So könnte man die Nachbarn warnen und es ließen sich vorher wenigstens noch ein paar Sachen abdecken oder unterstellen.
Findet Ihr nicht, dass sowas wichtig wäre? Der Blitz an sich ist doch nichts besonderes, den kann man mit jedem Transistorradio detektieren.

Offline Edmund

  • Registriert:
    03.04.2003, 02:00:00
  • Beiträge: 126
  • Ort:
    Groß-Rohrheim / Südhessen
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #36 am: 11.04.2003, 18:39:00
Also,

wir sollten versuchen eine Mindestanforderung zu definieren. Die evtl. so aussehen könnte

Gewitterempfänger mit interner Antenne. Datenausgabe über die serielle Schnittstelle.
externes Netzteil.
Bereitschaftsanzeige (LED)

Optional
Integriertes Display
Externe Antenne

Die Definition der Schnittstelle sollten wir der Firma Heller überlassen da die passende Software eh noch nicht existiert.


frosch300

  • Gast
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #37 am: 12.04.2003, 07:57:00
Ist ein kleines Steckernetzteil als Stromversorgung für alle tragbar - oder muß es eine Solarzellenversorgung sein ?
Muß alles im Gehäuse sein, oder reicht den Bastlern eine funktionsfähiger Bausatz mit Empfänger (Antenne) am Kabel, Platine (fertig bestückt für die Nichtelektronikbastler) mit Elektronik zur Auswertung, Steckernetzteil zur Stromversorgung. Meßwerte per Funk auf 433 oder 866 MHz ? Protokoll das der ELV Funksensoren z.B. da gibt es Möglichkeiten der Kodierung für Geräte (Adresse 0-7), Zählimpule (Regenmesser), Richtung (Windmesser) und Intensität (Sonnenscheinsensor). Diskutiert das bitte mal. Ein in Vergessenheit geratener Beitrag dazu:
http://www.wetterfreaks.de/phpBB/viewtopic.php?topic=1435&forum=4


[ Diese Nachricht wurde geändert von: frosch300 am 2003-04-12 07:59 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: frosch300 am 2003-04-12 08:00 ]

Offline Edmund

  • Registriert:
    03.04.2003, 02:00:00
  • Beiträge: 126
  • Ort:
    Groß-Rohrheim / Südhessen
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #38 am: 12.04.2003, 10:01:00
Hallo,

sicher wäre es für die Besitzer einer ELV-Wetterstation , ich bin selber einer, die optimale Lösung einen Sensor zu haben der sich ohne Aufwand in die bestehende Anlage integrieren lässt. Das bedeutet aber einen nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand der Geld kostet. Heller hat einen Betrieb der vom Geldverdienen lebt und kann sicher keinen Aufwand treiben der sich evtl. nicht rechnet.
Dann die Frage ob das Gerät die Ergebnisse liefert die wir uns vorstellen.
Deshalb mein Vorschlag einer, zunächst, preiswerten Minimallösung die sich an jeden PC anschliessen lässt um einfach mal zu sehen was so passiert.
Später, bei entsprechender Nachfrage, lässt sich das Ganze ausbauen und auch spezielle Lösungen für ELV, Hugers etc. sind dann sicher machbar.  

Wetterstationen.info Forum

AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
« Antwort #38 am: 12.04.2003, 10:01:00 »

Offline Akio

    • http://www.trittau-wetter.de
  • Registriert:
    07.01.2003, 01:00:00
  • Beiträge: 452
  • Ort:
    Trittau
AUFRUF: Gewitterempfänger - bald wird's akkut!
Antwort #39 am: 12.04.2003, 11:05:00
Hallo,

also ich finde es mit einer erstmal minimal Lösung eigentlich nicht gut, denn es kommt einiges teurer jetzt erst eine minimal Lösung sich zu kaufen und dann in einen Monat sich eine größere Version zu kaufen. Zudem ist sie dann finde ich immer mehr zusammen geflickt und nicht so gut und stabil.
Und eigentlich kann sich doch jeder vorstellen was so ein Blitzempfänger macht und wie das alles aussieht.

Viele Grüße

Akio