Fragen zur HP 1000 SE  (Gelesen 847 mal)

Offline Brummi

  • Registriert:
    22.04.2018, 19:53:53
  • Beiträge: 5
Fragen zur HP 1000 SE
am: 22.04.2018, 23:10:54
Hallo,

ich möchte mir eine Wetterstation in den Garten stellen. Aufgrund meiner finanziellen Möglichkeiten und meinen Wünschen der zu erfassenden Daten fasse die Froggit HP 1000 SE ins Auge.
Allerdings ist mir noch nicht alles klar. Deshalb frage ich hier mal nach und hoffe auf Hilfreiche Antwort.

Zunächst meine Wünsche:
Ich möchte Temp, Taupunkt (Feuchte), Niederschlag, Luftdruck und Wind (Richtung & Geschwindigkeit) messen.
Die erfassten Daten möchte ich in Excel verarbeiten.

Meine Fragen:
- Wie wird Sensorik ausschließlich mit Solarstrom betrieben oder ist noch eine Batterie oder Netzstrom nötig?
- Ist es richtig, das die erfassten Daten in eine Cloud geladen werden aus der ich Sie mir dann auf den PC ziehen kann?
- Ist es möglich weitere DL 5000 Wetterdatenloggen in das System mit einzubinden?

Vielen Danke schonmal im voraus für eure Antworten

Torsten


Wetterstationen.info Forum

Fragen zur HP 1000 SE
« am: 22.04.2018, 23:10:54 »

Offline Wetterfrosch13

    • Wetterstation Lambach
    • Männlich
  • Registriert:
    16.09.2017, 11:43:55
  • Beiträge: 29
  • https://wetterlambach.jimdo.com/
  • Ort:
    Lambach
  • geogr. Position:
    N48°05' O13°52´ 356m
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Plus aktiv
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #1 am: 26.04.2018, 18:55:42
Hallo,

ich möchte mir eine Wetterstation in den Garten stellen. Aufgrund meiner finanziellen Möglichkeiten und meinen Wünschen der zu erfassenden Daten fasse die Froggit HP 1000 SE ins Auge.
Allerdings ist mir noch nicht alles klar. Deshalb frage ich hier mal nach und hoffe auf Hilfreiche Antwort.

Zunächst meine Wünsche:
Ich möchte Temp, Taupunkt (Feuchte), Niederschlag, Luftdruck und Wind (Richtung & Geschwindigkeit) messen.
Die erfassten Daten möchte ich in Excel verarbeiten.

Meine Fragen:
- Wie wird Sensorik ausschließlich mit Solarstrom betrieben oder ist noch eine Batterie oder Netzstrom nötig?
- Ist es richtig, das die erfassten Daten in eine Cloud geladen werden aus der ich Sie mir dann auf den PC ziehen kann?
- Ist es möglich weitere DL 5000 Wetterdatenloggen in das System mit einzubinden?

Vielen Danke schonmal im voraus für eure Antworten

Torsten

Servus!
Eines vorweg, ich habe nur die HP 1000 und nicht die SE, spielt aber vermutlich keine Rolle.

Zu Frage 1:
Netzstrom ist nicht notwendig, es werden 3 Akkus mitgeliefert die dann die Solarenergie für Schlechtwetter speichern. Ich hatte nie in den 1,5 Jahren auch nur einen einzigen Ausfall, also Funk top, Akkus halten auch. (Falls du dir Bilder ansehen willst, habe im Geboteforum meine HP 1000 drinnen)

Zu Frage 2:
Jep, die Daten werden automatisch auf wounderground hochgeladen, soweit ich weiß gibt es (zumindestens bei der alten) keine andere Möglichkeit. Einziges Problem dass ich hatte: Bei Stromausfall sind die Daten futsch, d.h. dass die Daten nicht in der Onlinedatenbank nachgetragen werden. Wieso weiß ich auch nicht. Wenn du allerdings das Intervall auf 1 min stellst werden alle Daten aufgezeichnet, die kannst du dann im Falle eines Stromausfalls direkt via USB oder SD Karte auf den PC ziehen.
Zu deiner Frage mit Excel: Ja, in der Theorie geht es, in der Praxis ist es allerdings eine Idiotenarbeit. Ich habe selbst 1,5 Jahre jeden Tag das Datenformular exportiert und mit Excel ausgewertet, damit ich die Daten im Minutentakt habe. Solltest du dich dafür entscheiden, kann ich dir mein Excelauslesefile zukommen lassen falls du Interesse hast. Eine andere Möglichkeit wäre, die Daten jedes Monat zu exportieren, allerdings sind sie dann nur im Stunden Takt glaube ich, und einige Parameter wie UV und Luftfeuchtigkeit fehlen komplett. Weiß Gott warum.

Zu Frage 3:
Bin ich mir absolut nicht sicher, kann sein, müsste man beim Hersteller fragen oder es weiß hier jemand anderes.

Also meine Empfehlung wäre eigentlich, die HP nicht zu kaufen, sondern eher eine Nexus oder der Gleichen, da müsstest du dann zwar einen MiniPC dazukaufen und dich ein bisschen sielen, aber dazu wissen die anderen noch mehr. Vorteil: Station ist billiger, und - man kann die Daten in WSWIN aufbereiten lassen, das wiederum hat den Vorteil, dass man sie bequem 1x im Monat auswerten kann, ich habe da auch ein automatisches Auslesefile erstellt, könntest du im übrigen auch haben, musst nur Bescheid geben. Hier die Diagramme die es dann "ausspuckt" https://www.wetterlambach.at/klima/daten-2011-2020/m%C3%A418/

Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen ;-)
LG, Paul
Private Wetterstaion Lambach https://wetterlambach.jimdo.com/

Offline TheWeather

  • Allgemeiner Moderator
    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 5.015
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #2 am: 26.04.2018, 20:40:39
Hallo Torsten,

nachdem ich Deine Anfrage und die Antwort von Paul aufmerksam gelesen und wahrscheinlich verstanden habe, kann ich nur Folgendes beitragen:

In den Punkten 1 und 2 hat Paul anscheinend schon Alles gesagt, auch wenn ich die HP1000 (gleich welche Ausführung) nicht kenne.

Zu Punkt 3: Einen PC hast Du ja anscheinend schon, sonst würdest Du nicht in Excel auswerten wollen. Von daher fand ich den Vorschlag "Nexus" von Paul nicht schlecht. Das Problem mit einem Mini-PC stellt sich in diesem Fall erst dann, wenn Du 24/7 online gehen wolltest. Ansonsten bekommst Du die aufgezeichneten Daten der "Nexus" problemlos auf den eigenen PC. Die mitgelieferte Software speichert Daten im .dbf-Format, welches von Excel direkt lesbar ist.

Für eine umfangreiche Auswertung empfiehlt sich dann aber auch WsWin, welche auch Tools zur Darstellung der Daten im Internet beinhaltet und die Nexus auch direkt auslesen kann.

Du musst Dir halt leider vorher überlegen, was genau Du mit der Station erreichen möchtest.

@Wetterfrosch13: Hallo Paul, mein Kommentar als Moderator: Danke für den Beitrag, aber bitte nur Beiträge "zitieren", welche schon länger zurückliegen und in denen ein Sinnzusammenhang erst neu vermittelt werden muss. Hier allerdings erübrigt sich ein Komplett-Zitat ...

Gruß Hans
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline Wetterfrosch13

    • Wetterstation Lambach
    • Männlich
  • Registriert:
    16.09.2017, 11:43:55
  • Beiträge: 29
  • https://wetterlambach.jimdo.com/
  • Ort:
    Lambach
  • geogr. Position:
    N48°05' O13°52´ 356m
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Plus aktiv
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #3 am: 27.04.2018, 16:59:54

Okay, werde ich in Zukunft nicht mehr machen  :) Danke für den Hinweis
« Letzte Änderung: 28.04.2018, 09:14:02 von Wetterfrosch13 »
Private Wetterstaion Lambach https://wetterlambach.jimdo.com/

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.982
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #4 am: 27.04.2018, 18:19:53
Hallo Wetterfrosch13,
warum hältst Du Dich eigentlich nicht an die Anweisung von Hans, ist das so schwer?

Wetterstationen.info Forum

Re: Fragen zur HP 1000 SE
« Antwort #4 am: 27.04.2018, 18:19:53 »

Offline Wetterfrosch13

    • Wetterstation Lambach
    • Männlich
  • Registriert:
    16.09.2017, 11:43:55
  • Beiträge: 29
  • https://wetterlambach.jimdo.com/
  • Ort:
    Lambach
  • geogr. Position:
    N48°05' O13°52´ 356m
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Plus aktiv
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #5 am: 28.04.2018, 09:15:05
Tut mir wirklich leid, habe es selber völlig übersehen dass ich es schon wieder getan habe, war wirklich keine Absicht oder Provokation!  :oops:
Private Wetterstaion Lambach https://wetterlambach.jimdo.com/

Offline Brummi

  • Registriert:
    22.04.2018, 19:53:53
  • Beiträge: 5
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #6 am: 28.04.2018, 23:40:14
Hallo,

@Wetterfrosch13
Danke für die Antwort. Ich habe mich gerade mal etwas schlau gemacht zur TFA-Dostmann Nexus. Hört sich ganz gut an.

Für die Nexus spricht meiner Meinung nach der niedrigere Preis, das ich weitere T-Meßfühler anschließen kann, das die Meßfühler einzeln installierbar sind und das ich die Daten direkt in den PC ziehen kann.

Was mich etwas abschreckt ist der lange Interwall der Messungen. Der kürzeste Intervall der Nexus ist mit 5 Min angegeben. Verdammt lang gegenüber den 16 Sec bei der Froggit.

Alles nicht so einfach.


@The Weather
WsWin sieht gut aus. Danke für den Hinweis. Ich werde die Software kaufen.

Gruß Torsten

Offline TheWeather

  • Allgemeiner Moderator
    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 5.015
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #7 am: 29.04.2018, 01:23:24
Hallo Torsten,

das Aufzeichnungsintervall von kürzestens 5 min ist für die meisten Umweltgrößen aus meiner Sicht mehr als ausreichend. Bei Wind, Böen und Windrichtung wäre es manchmal wünschenswert, diese auch mit einer höheren Rate aufzeichnen zu können, aber umgekehrt müsste man diese Wind-Daten wieder reduzieren, um auf ein erträgliches Maß an auswertbaren Daten zurück zu gelangen.

Bei allen Umweltdaten außer Wind/Böen/Richtung ändern sich innerhalb von 5 min Temperatur/Feuchte/Luftdruck nur um Bruchteile des letzten Wertes jeweils über den Tag hinweg, auf- oder absteigend. Bei 5 min Aufzeichnungsintervall zeichnet eine Nexus also 288 Datensätze pro Tag auf (24h/5min), wobei bei Wind, Böen und Windrichtung die Mittelwerte des 5 min - Intervalls festgehalten werden (mein Kenntnisstand). Eine Nexus kann 3442 Datensätze aufzeichen, so dass man Datensätze für mehr als 11 Tage in der Station gespeichert hat und lediglich nur alle 10 bis 11 Tage auslesen müsste, um keine aufgezeichneten Daten zu verlieren.

In Fällen, wo Wind/Böen/Richtung in schnellem Messtakt notwendig wären, wird die Nexus nicht ganz den Anforderungen gerecht, wobei die "im Mittel" aufgezeichneten Werte natürlich auch brauchbar sind. Eine Davis-WS kann Wind/Böen/Richtung mit einem Intervall von 2,5 sec messen und anzeigen - aufzeichnen weiß ich nicht. Die Station kostet aber alles in Allem (mit Logger etc.) das 10 fache der Investition für eine Nexus.

Wenn Windmessungen Priorität haben, gibt es nur wenige (meist professionelle und teure) Lösungen, wobei die günstigste noch die o.g. Davis mit 2,5 sec Aufzeichnungsrate sein dürfte.

Nach meiner Einschätzung müssten Windmessungen mit einer Rate von wenigstens 200 msec gemessen werden, um keine Böe und keinen Windrichtungswechsel zu verpassen, was mit 12-Bit-Wandlern bei guter Genauigkeit generell kein Problem wäre, aber die Datenflut wäre gewaltig und müsste für Auswertungen sowieso reduziert werden. Geräte hierzu fallen in den professionellen Bereich und sind nicht mehr für wenige 100 € zu haben, von der Software zur Auswertung mal ganz abgesehen.

Die von Paul vorgeschlagene Nexus scheint mir also ein gutgewählter Vorschlag zu sein, zumindest eine große Anzahl von Daten problemlos aufzuzeichnen und (z.B. auch mit WsWin) auszuwerten. Die Anforderung, die Daten 24/7 online zu stellen, wird mit WsWin ebenfalls unterstützt, aber bei allen Lösungen, bei denen Du selbst über Deine Daten 24/7 verfügen möchtest, benötigst Du einen kleinen Mini-PC (für geringen Energieverbrauch oder zunächst auch einen Laptop oder PC zum Experimentieren), um alle Möglichkeiten auszuloten.

Das ist zunächst das, was mir spontan noch dazu einfällt. Ich nehme an, es gibt noch weitere Beiträge dazu ...

Gruß Hans

P.S.: @Wetterfrosch13: Hallo Paul, Alles OK, kein Problem. Die Lesbarkeit wird halt enorm erleichtert, wenn man den gerade eben bereits schon gelesenen Beitrag nicht nochmal als Zitat "vorgesetzt" bekommt. In der Regel liest man das Zitat (als Neueinsteiger) zwar nochmals durch, bis man enttäuscht bemerkt, dass es der Inhalt des vorhergehenden Beitrags ist - gerade das aber ist unnötig. Sieh's wie ein Gespräch: Da muss man auch nicht jeden Satz des Gegenübers wiederholen, bevor man zum eigenen Kommentar anhebt ... Nix für Ungut ... ansonsten natürlich nette und konstruktive Beiträge von Dir.
« Letzte Änderung: 29.04.2018, 01:53:52 von TheWeather »
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline Brummi

  • Registriert:
    22.04.2018, 19:53:53
  • Beiträge: 5
Re: Fragen zur HP 1000 SE
Antwort #8 am: 02.05.2018, 17:44:18
@TheWeather

Hallo Hans,

je länger ich darüber nachdenke und auf die Angebote im Internet vergleiche muß ich sagen: Ihr habt natürlich Recht. Bei meinen finaziellen Möglichkeiten ist die Nexus die richtige Wahl und werde mir die Tage eine bestellen.

Gruß Torsten

Wetterstationen.info Forum

Re: Fragen zur HP 1000 SE
« Antwort #8 am: 02.05.2018, 17:44:18 »