Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor  (Gelesen 98210 mal)

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 631
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #40 am: 09.07.2009, 20:17:01
Hallo Tom

Ja, ist ja komplett "dicht" verklebt.
Aber du kannst ihn ja noch in einen Schrupfschlauch, oder in Folie einschweißen?
Luftballon geht auch recht gut!

Mach ich öfter bei Empfängern von Schiffen und Flugzeugen.

lg
Reinhard

Wetterstationen.info Forum

Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
« Antwort #40 am: 09.07.2009, 20:17:01 »

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #41 am: 09.07.2009, 22:49:53
Hallo,

ich habe heute den Test mit dem selbstgebauten Sensor,wie ihn Hygrotec vor 3 Jahren vertrieben hat, abgeschlossen.
Der originale steigt Linear mit dem Sonnenstand in der Temperatur an,was ja eigentlich von mir nicht gewünscht ist.So war das zumindest bei dem vor 3 Jahren gekauften auch nicht.
Der selbst gebaute (Nachbau) reagiert in der Kennlinie genauso wie in der Beschreibung angegeben und wie der,den ich 2006 gekauft habe.

Im angehängten Bild sieht man,was ich meine.
Solar ist original Hygrotec von 6/2008,Terrasse ist der selbstgebaute mit Teilen aus dem Jahr 2006.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #42 am: 09.07.2009, 23:13:13
Was ich in erster Linie sehe ist, daß das Ding in der Sättigung läuft. So wird das nix...
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #43 am: 09.07.2009, 23:26:17
Sättigung vom Temperatursensor ist bei 70° C erreicht.Der Lichtfühler geht aber nur bis 63°C.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #44 am: 10.07.2009, 00:04:27
Ob 63° oder 70 ist völlig egal, man braucht nur die Kurve anzusehen. Es ist nicht so, daß Sättigung erst eintritt, wenn die Kurve über den Bildrand rausgeht.
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Wetterstationen.info Forum

Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
« Antwort #44 am: 10.07.2009, 00:04:27 »

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #45 am: 10.07.2009, 06:42:24
Zitat von: "leknilk0815"
Ob 63° oder 70 ist völlig egal, man braucht nur die Kurve anzusehen. Es ist nicht so, daß Sättigung erst eintritt, wenn die Kurve über den Bildrand rausgeht.


irgendwas versteh ich hier falsch.Ich setze als Software Wdisplay ein,welche für den Solarsensor nicht so gut optimiert ist wie Wswin.Ich kann bei mir eine Temperatur für Dunkel und eine für Hell angeben.So ist mir der Sensor,der die Sättigung erreicht,doch lieber.Offset:Dunkel=-26°C/hell=60°C
Ich muss morgens eine schnell ansteigende Kurve haben,damit ab 80% Sonnenschein gezählt wird und nicht eine,die Linear mit dem Sonnenstand ansteigt.Dann müsste ich den ganzen TAg korrigieren und vorm Rechner sitzen.Wenn Du was anderes oder ne bessere Lösung weißt,so teile es mir bitte mit.Der alte Sensor hat ja auch so 2 Jahre funktioniert bis zum defekt.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #46 am: 10.07.2009, 10:07:11
Servus,
um den Sensor vor der Sättigung zu bewahren, hilft nur Nagellack oder Aktimel.
An den Flanken der Kurve ändert sich deshalb praktisch nichts, es muss lediglich der Hellwert in der SW angepasst werden. Wenn jedoch der Sensor in Sättigung geht, kannst Du keinen Wolkendurchzug erkennen, da oft die Lichtverhältnisse so sind, daß trotz Wolken hohe Lux- Werte erreicht werden, und da zeigt dann Dein Sensor Sonne an, obwohl Wolken da sind. Morgens und Abends werden immer Sonnenzeiten fehlen, das ist mit einem Sensor nicht machbar. Deshalb habe ich ja auch 3 eingebaut...
Es sei denn, man läßt den Sensor in Sättigung gehen auf Kosten der Bewölkung.
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #47 am: 10.07.2009, 11:49:10
Hast Du denn die 3 Sensoren auch mit einem Widerstand versehen?Mein Zusatzsensor kommt ja schon mit 2 Fühlern an die Grenze.In der Tat hast Du recht:Wenn Wolken durchziehen,zeigt der Sensor ab und zu Sonne an,Intervall vom Sensor ist eine Minute.Aber so genau werde ich das bestimmt nicht hinbekommen,das bei jeder Wolke der Sensor so reagiert.Ich habs mit ner blauen Abdeckung(Luftballon)versucht,die Ergebnisse waren aber mehr als mau.Vielen Dank nochmal für den Denkanstoss!  :top:
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 631
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #48 am: 10.07.2009, 17:04:25
Unklarheit bezüglich dem umgebauten Helligkeitssensor bei WS500!

Ich habe bei spez.Sensoren #3 - Import Merge ID: 32
bei Solar gar nichts eingestellt.

Bei meinen Sensoren habe ich:
ID6 ist mein umgeb. Helligkeitssensor in Grad
ID38 ist die Helligkeit in kLux
ID37 ist meine Sonnenscheindauer von der WS500
ID32 BodenFeuchte4 in% ist auch WS500 Sonnenscheindauer

Wo muss ich jetzt etwas einstellen damit ich für den umgebauten Helligkeitssensor eine Sonnenscheindauer bekommen.
Ist das SOLAR mit "mod.Temp.Sensor als Solarsensor behandel? und welche Grundeinstellungen?
Werte von meinenm umgeb.Sensor:
Temp. dunkel: -17.3°
Temp. hell:   +76.0°

Muss ich da meinen ID37 Sonnenscheindauer von der WS500 wegschalten oder hab ich dann 2 versch. Sonnenscheindauer (die von der WS500 ist eh nicht zu gebrauchen).

Wer könnte mir da helfen.

lg
Reinhard

Wetterstationen.info Forum

Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
« Antwort #48 am: 10.07.2009, 17:04:25 »

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #49 am: 10.07.2009, 19:06:53
Zitat von: "Marco005"
Hast Du denn die 3 Sensoren auch mit einem Widerstand versehen?

Mal zum Verständnis:
Die Sensoren (Photodioden) brauchen keinen Widerstand, die tun ihre Arbeit, egal, was da hinten dranhängt. Die beiden Widerstände sind ausschließlich zur Anpassung an die Elektronik des verwendeten Temperatursensor nötig, damit der Bereich von ca. -20°C - +70°C eingehalten wird, da nur in dem Bereich eine gewisse Linearität da ist. Wenn z.B. der Dunkelwiderstand fehlt, würde bei völliger Dunkelheit der Tempsensor einfach "ausfallen", es werden nur noch Striche angezeigt (gleiches Verhalten wie Batterien entfernen). Der Hell- Widerstand begrenzt den oberen Bereich, da die Photodiode so niderohmig wird, daß die Anzeige weit über 70°C gehen würde und damit wieder weit ausserhalb der Linearität (und des Anzeigebereichs) wäre.
Diese beiden Widerstände dürfen daher nur einfach vorhanden sein, egal, wie viele Photodioden man parallel schaltet. Das kann bei den Photodioden mit Kabel ein Problem sein, da bei diesen zumindest ein Widerstand serienmäßig eingebaut zu sein scheint (berichtigt mich, wenn das nicht so ist, ich hab noch keinen in den Fingern gehabt).
Die Widerstände haben jedoch absolut nichts mit dem Sättigungsbereich der Photodiode zu tun, die hängt ausschließlich von der herrschenden Helligkeit ab. Nach meinen Erfahrungen tritt die Sättigung nicht erst bei voller Sonne ein, sondern schon wesentlich früher. Daher der Tipp mit Nagellack oder Plastikdose. Da ich "normale" Photodioden verwendet habe, war Nagellack die erste Wahl, da man damit mehrere Schichten auftragen kann, bis das Ergebnis befriedigend ist. Mit Aceton ist er auch schnell wieder restlos weg. Nach drei Schichten türkis war es bei mir optimal, auch bei voller Sonne keine Sättigung und auch am Morgen relativ früh schon Sonnenscheinanzeige (natürlich mit 3 Photodioden!). Ebenso wird jede Wolke sofort erkannt, die "Temperatur" fällt sofort unter die ermittelte Schwelle, welche ich einfach so definiert habe: Wenn ich in die Sonne schauen kann, ohne "geblendet" zu werden, ist bewölkt, ansonsten Sonne.
Nochmal zu den Widerständen:
Bei Verwendung von mehreren Photodioden kann es hilfreich sein, die benötigten Werte erst zu ermitteln. Nimmt man statt Festwiderständen Trimmpotis, läßt sich dies leicht bewerkstelligen. Anschließend kann man die Potis dann durch entsprechende Festwiderstände ersetzen oder drinlassen.
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888