Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor  (Gelesen 98137 mal)

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #30 am: 04.07.2009, 17:15:32
Zitat von: "Trix"
Hi

Ich bin nach wie vor der Meinung, daß an der Beschaltung nichts geändert wurde sondern nur das Material der Haube oder der Vergußmasse lichtdurchlässiger gewurden ist. (Dunkel R passt in etwa)


Gruß Steffen


Die Kunststoffhaube ist in der Tat geändert worden und zwar dahingehend,das der Fotowiderstand direkt unter der Plastikkuppel sitzt,was bei dem alten nicht der Fall war.Ich bin allerdings auch mit der Plastikflasche und halben Tischtennisbällen immer an die Grenze des Sensors gekommen.Habe jetzt einen Versuch laufen mit dem neuen Sensor und der alten Plastikkuppel und die Ergebnisse sind zimlich nahe an dem alten dran.Nur der Dunkelwert von -30.1°C ist nicht korrekt.Hell ist +54°C.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Wetterstationen.info Forum

Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
« Antwort #30 am: 04.07.2009, 17:15:32 »

Offline Trix

    • WebSeite
  • Registriert:
    21.05.2013, 17:13:49
  • Beiträge: 2.273
  • Station:
    Vantage VUE, WS300PC, Eigenbau
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #31 am: 04.07.2009, 17:31:26
Hi

Danke - Das würde ja meine Ergebnisse bestätigen.

Gruß Steffen
WS2000 Sensoren, ELV Testempfänger,WS444PC, KS555, WSWin auf Futro S400 und viel VB6

(ohne VB6 hätte die Welt lauter Ecken und Kanten, mit ist sie schön rund)

Offline Wettergott

    • Private Wetterstation Hechenberg
    • Männlich
  • Registriert:
    12.09.2007, 20:51:10
  • Beiträge: 462
  • Ort:
    83623 Hechenberg/Bad Tölz (Bayern) - 709 m über NN
  • geogr. Position:
    N47°49'O11°32'
  • Station:
    Conrad WS 888
Ja geht denn jetzt der Lichtfühler von Conrad?
Antwort #32 am: 05.07.2009, 13:11:14
Am Freitag habe ich mir, ermutigt durch eure Aussagen, den Lichtfühler von Conrad (Art.Nr.156518) in verbindung mit dem WS 888IA und dem 120kOhm Widerstand bestellt.
Hoffentlich funktioniert es. Wenn ich es recht verstanden habe, ist der Lichtfühler zu empfindlich. Das heißt, er muss in die Actimel-Flasche?

Viele Grüße

Tom
Conrad WS 888 mit 3 Zusatz-Außensensoren und Umbau-Helligkeitsensor;
WS Logger/WsWin; Hellmann Regenmesser 100 qcm

http://hechenberg-wetter.de

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #33 am: 07.07.2009, 16:14:10
Hallo,

ich konnte jetzt die originalen Fotowiderstände auftreiben,die Hygrosens auch verwendet.Habe den alten Lichtfühler von 2006 komplett in seine Bestandteile zerlegt und die Bauteile durchgemessen.
Fotowiderstand habe ich jetzt 10 bestellt,desweiteren war ein 82Kohm Widerstand eingelötet,das Plastik für die originale Abdeckung ist bestellt und der Zerspanungsmechaniker informiert,mir die Teile zu drehen.Habe jetzt einen zum testen laufen und die Werte sehen sehr gut aus.Die Werte hell/dunkel passen wie ne eins(genau wie 2006 mit Hygrosens Lichtfühler)
Bilder werden nachgereicht.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline Trix

    • WebSeite
  • Registriert:
    21.05.2013, 17:13:49
  • Beiträge: 2.273
  • Station:
    Vantage VUE, WS300PC, Eigenbau
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #34 am: 07.07.2009, 16:41:33
Hi

Das hört sich richtig gut an. Welches Matrial wirst Du denn benuzen und nach welcher Zeichnung läßt Du drehen? Die originale von Hygrosense?

Nebebbei ich hab gerade den UMTS Stick von Aldi am Testen auf der Saabe auf Rügen am Strand - bin Begeistert und der Prepaytarif passt auch.

Ich hab jetzt doch einen Weg gefunden meinen Server aus der Ferne wieder zum Dienst zu bewegen. Ein wengig ungewöhnlich aber ich konnte über FTP einen der Wachhunde ärgern.

Gruß Trix
WS2000 Sensoren, ELV Testempfänger,WS444PC, KS555, WSWin auf Futro S400 und viel VB6

(ohne VB6 hätte die Welt lauter Ecken und Kanten, mit ist sie schön rund)

Wetterstationen.info Forum

Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
« Antwort #34 am: 07.07.2009, 16:41:33 »

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #35 am: 07.07.2009, 17:15:22
Ich benutze das Originalmaterial von Hygrosens mit den originalen Abmessungen,also quasi ne 1:1 Kopie.
Der Fotowiderstand ist übrigens von der FA. PERKIN ELMER, sehr selten und nur schwer dranzukommen.
Anbei ne Grafik vom Test
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline Trix

    • WebSeite
  • Registriert:
    21.05.2013, 17:13:49
  • Beiträge: 2.273
  • Station:
    Vantage VUE, WS300PC, Eigenbau
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #36 am: 07.07.2009, 17:20:42
Hi

Kannst Du Rückschlüße ziehen was bei den euen Sensoren anders ist als bei den alten?

Gruß Steffen
WS2000 Sensoren, ELV Testempfänger,WS444PC, KS555, WSWin auf Futro S400 und viel VB6

(ohne VB6 hätte die Welt lauter Ecken und Kanten, mit ist sie schön rund)

Offline Marco005

    • http://wetter.homeip.net:82/cgi-bin/guestimage.html
  • Registriert:
    27.12.2005, 17:46:54
  • Beiträge: 317
  • Ort:
    Nideggen (445m Ü.NN.)
Umbau eines S550AI zum Helligkeitssensor
Antwort #37 am: 07.07.2009, 19:21:40
Zitat von: "Trix"
Hi

Kannst Du Rückschlüße ziehen was bei den euen Sensoren anders ist als bei den alten?

Gruß Steffen


Ich versuch es mal.Der alte Fotowiderstand(FW)sitzt unter einer Plastikhaube,welche 16mm lang ist.Für den Sensor wurde eine Bohrung angebracht(4mm tief),wo der FW verklebt ist.Also ist der FW 12mm mit Kunststoff bedeckt.Parallelwiderstand ist 82Kohm.

Bei dem neuen ist der FW der gleiche,aber gänzlich andes aufgebaut und viel zu empfindlich.Eingebauten Widerstand hat der auch,aber 100,3 Kohm und sitzt 0.5 bis 1mm unter der Plastikhaube.Dies bestätigt auch meine Versuche mit Act...,blaue Folie,Nagellack,und alles andere,was irgendwie durchsichtig ist,aber den Sensor ein wenig abdunkeln sollte.Ich werde von den neuen,die ich mir mache,in eine Verteilerdose bauen und diese nach Ost und West ausrichten.Und Wasserdicht wird das ganze auch noch gemacht mittels einer Abdeckung aus Glas für ne Domecam.
WS: WMR 928 NX mit Eigenbau Solarsensor und Regenmesserauflösung 0,25mm
Regenmesserheizung
Mobotix Webcam

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 631
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Umbau des Sensors in Bildern
Antwort #38 am: 09.07.2009, 19:38:56
Für alle die solch einen UMBAU gerne in Bildern sehen.

Wobei die Verklebung mit dem Kraftband nicht die schönste Lösung ist. :oops:

Am Mast ist die Sensorbox mit silbernem Kraftband aufgeklebt:


Der Sensor selbst ist mit Silikon eingeklebt.
Bohrung einfach in der Kunststoffbox angebracht.


Die Box ist Verpackungsmaterial die flexibel zusammensteckbar ist.


Innen ist der Sensor mit einer Schaumstoffplatte, ebenfalls mit Bohrung, abgestützt - Platte eingeklebt.




Zuletzt die Platine.
Das ROSA Kabel wird nicht benötigt,
Orange und Rot am Widerstand und dieser auf der Platine wo vorher der Flüssigkeitssensor angelötet war.


Das ist alles, relativ einfach!
Und absolut wasserdicht.
Für einen Batteriewechsel 1x im Jahr wird einfach das Band aufgeschnitten und die Box auseinander genommen.

So siehts dann an einem Tag mit Sonnenschein und Wolken aus:

Um ca. 18:20 hab ich die Fotos im Zimmer gemacht wo
die Helligkeit abgefallen ist!

Was mir bei den Zusatzsensoren auch schon immer aufgefallen ist:
Sie laufen bezüglich Funkstabilität und Entfernung zur WS500 absolut zuverlässig. Der Kombisensor ist da viel anfälliger (zumindest bei mir).
Wenn der KS mal ausfällt laufen die Zusatzsensoren NORD und SÜD immer stabil weiter.

Hoffe das hilft manchem weiter.

lg Reinhard

Wetterstationen.info Forum

Umbau des Sensors in Bildern
« Antwort #38 am: 09.07.2009, 19:38:56 »

Offline Wettergott

    • Private Wetterstation Hechenberg
    • Männlich
  • Registriert:
    12.09.2007, 20:51:10
  • Beiträge: 462
  • Ort:
    83623 Hechenberg/Bad Tölz (Bayern) - 709 m über NN
  • geogr. Position:
    N47°49'O11°32'
  • Station:
    Conrad WS 888
Großartig!
Antwort #39 am: 09.07.2009, 20:11:16
Servus Reinhard,

das hilft mir sehr viel weiter! Danke für die Mühe.
Eine Frage noch: hat du wirklich die Platine lose im Plasikbehälter ohne eine zusätzliche "Hülle"?

Viele Grüße

Tom
Conrad WS 888 mit 3 Zusatz-Außensensoren und Umbau-Helligkeitsensor;
WS Logger/WsWin; Hellmann Regenmesser 100 qcm

http://hechenberg-wetter.de