Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset  (Gelesen 25392 mal)

calahonda

  • Gast
Reset des barometrischen Sensors einer DAVIS VantagePro
Antwort #10 am: 10.02.2010, 00:46:41
Grüß Gott Werner - @wneudeck,

das wollte ich demnächst auch vorschlagen, denn diese Art von Reset des LD-Sensors ist sicher eine wichtige Ergänzung der Betriebsanleitung einer VantagePro-Wetterstation bzw. einer Liste:
"Fehlerbehebung - Häufige Probleme und ihre Lösungen".

Diese Kurzanleitung wäre in der Rubrik DAVIS dieses Forums als Dauereintrag sicher gut aufgehoben, übrigens auch im WSWin-Forum an gleicher Stelle.

Jedenfalls freue ich mich, daß ich in diesem Forum von @explorer so schnell den entscheidenden Tip erhalten habe. ;-)

Der LD-Sensor meiner VantagePro zeigt seit diesem einfachen Eingriff wieder ein ganz normales und anhaltend fehlerfreies Verhalten.
Interessant wäre nun allerdings zu erfahren was die Ursache für diese nach fast 3-jährigem problemlosen Betrieb plötzlich eingetretende und penetrante Störung gewesen sein kann.
An einen mechanisch-technischen Schaden wollte ich nicht glauben :nein: , vielmehr an eine elektronisch basierende Instabilität.
Die Kombination DAVIS VantagePro und WSWin betreibe ich auf einem separaten Rechner, den ich nur über eine Remoteverbindung gelegentlich kontrolliere.
Es ist auszuschließen, daß von mir kurz vorher irgend eine Fehleingabe gemacht worden war, denn weil dieses System so stabil arbeitet gerät es manchmal in Vergessenheit. :oops:
Erst als ich von AWEKAS schriftlich davon informiert wurde, daß meine gesendeten Luftdruckdaten zu fehlerhaft sind und deswegen für 24 Stunden gesperrt wurden, bin ich an den Rechner bzw. die Konsole gegangen. Ein Fehler von WSWin konnte es nicht sein, denn auf der Konsole wurden die falschen Werte bereits angezeigt. Dann habe ich versucht den LD-Sensor neu zu justieren.
Das gelang mir aber mit den einfachen Kalibrierungsbefehlen nicht anhaltend. :frown:  Spätestens 10 Minuten später lieferte der Sensor erneut einen absurd hohen oder zu tiefen Wert.
So habe ich die Station abgeschaltet und alle 6 Stunden wieder auslesen lassen und anschließend die fehlerhaften LD-Daten von meiner paralell weiter betriebenen WS2500PC übernommen. Erst dann konnte WSWin die Tabellen und Diagramme und sonstigen Internetdateien generieren und zur Webseite hochladen.
Diese aufwändige Betreuung hat seit gestern Morgen Gott sei Danke wieder ein Ende gefunden. :-)

Trotzdem möchte ich an eine beständige Stabilität erst nach einer Wartezeit von wenigstens 100 Stunden glauben und werde das dann hier wieder posten.

Wetterstationen.info Forum

Reset des barometrischen Sensors einer DAVIS VantagePro
« Antwort #10 am: 10.02.2010, 00:46:41 »

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.896
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset
Antwort #11 am: 10.02.2010, 11:42:33
Hallo Bernd (und Explorer),
ich werde diesen Eintrag auf alle Fälle jetz schon oben anheften, auch wenn es ncoh etwas früh ist.
Ich bitte trotzdem, wie angekündigt, um eine endgültige "Erfolgsmeldung" nach einiger Zeit.

Offline UweE

    • http://www.wetterinolpe.de
  • Registriert:
    19.07.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 92
  • Ort:
    Kürten-Olpe
Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset
Antwort #12 am: 11.02.2010, 13:40:34
Hallo zusammen,
auch meine VP2 macht auf einmal Zicken beim LD.
Welche Tastenkombi muss ich nochmal für die Höheneinstellung druecken (habe das Handbuch verbummel ...) und muss ich auf 5000 ft einstellen, oder kann ich auch eine Meterzahl verwenden?

VG Uwe

hotec

  • Gast
Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset
Antwort #13 am: 11.02.2010, 14:30:57
Hallo,
in's setup kommst du, indem du die Taste DONE und den Abwärtspfeil (-) gleichzeitig drückst und wieder raus, indem du DONE gedrückt hältst, bis der Bildschirm "Current Weather" erscheint.
Für weitere Einstellungen: Mit DONE kommst du zum nächsten, mit BAR zum vorherigen Bildschirm.

Grüße,
Rolf

Offline Django

    • http://wetter.nausch.org
  • Registriert:
    04.06.2006, 22:27:08
  • Beiträge: 460
  • Ort:
    dahoam
Griasdebou!

Zitat von: "calahonda"
Der LD-Sensor meiner VantagePro zeigt seit diesem einfachen Eingriff wieder ein ganz normales und anhaltend fehlerfreies Verhalten.

Mir war das ganze ein wenig zu heiss und hatte mich entschlossen, eine Ersatzstation zu beschaffen um zum einen wieder richtige Messwerte zu erhalten sowie zum anderen in aller Ruhe auf Ursachenforschung zu gehen. An eine "Selbstheilung" nach Veränderung der Stationshöhe kann und will ich persönlich nicht ganz glauben. Da dieses Phänomen ja wohl schon öfters aufgetreten ist bei anderen, vermute ich entweder auf einen elektronischen Teildefekt (Kondensatorenschwund) oder an schlichte Verunreinigung des Sensors.
Ich werde mal am Wochenende die alte Station zerlegen und mir mal mögliche Schwachstellen ansehen, das ganze dann photografieren und meine Erfahrungen aufschreiben.

Bin ja mal gespannt, ob und was ich finde.

Pfiade,
Django
:-x Nichts ist wahr, alles ist erlaubt!  :-x

Wetterstationen.info Forum

Re: Reset des barometrischen Sensors einer DAVIS VantagePro
« Antwort #14 am: 12.02.2010, 15:57:37 »

Offline UweE

    • http://www.wetterinolpe.de
  • Registriert:
    19.07.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 92
  • Ort:
    Kürten-Olpe
Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset
Antwort #15 am: 15.02.2010, 13:11:52
Hallo!
Also bei mir hat der Reset nix gebracht  :-(
Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Django's Bericht.


VG
Uwe

Offline Django

    • http://wetter.nausch.org
  • Registriert:
    04.06.2006, 22:27:08
  • Beiträge: 460
  • Ort:
    dahoam
Vantage Pro 2+ wireless <> Totalreset
Antwort #16 am: 15.02.2010, 21:24:49
HI!
Zitat von: "UweE"
Also bei mir hat der Reset nix gebracht  :-(

Hätte mich auch stark gewundert, Leider!
Zitat
Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Django's Bericht.

Ich auch! :-?
Sorry das Wochenende war doch mehr als stressig, werd' mich die Tage dann d'ran machen. Versprochen! Nehme morgen schon mal das Druckluftspray mit, dass wirkt sicherlich mehr als der Reset der Station.

Also bitte (noch) ein wenig Geduld.

ciao,
Django
:-x Nichts ist wahr, alles ist erlaubt!  :-x

calahonda

  • Gast
Grüß Gott alle Leser dieses Threads,

entgegen meiner ursprünglichen Absicht habe ich die Zeit, in der ich die Funktion des neu kalibrierten LD-Sensors abwarten wollte, bevor ich einen anhaltenden Erfolg hier verkünde, verlängert.

Jetzt nach mehr als einer Woche behaupte ich, daß der LD-Sensor meiner VantagePro, der nach der Neukalibrierung wieder korrekte Werte lieferte, auch auf Dauer anhaltend korrekt arbeiten wird.

Da ich die Konsole nicht geöffnet habe und deshalb den LD-Sensor auch nicht reinigen konnte, gehe ich davon aus, daß die Störung eine elektronische Ursache hatte; vielleicht durch eine hochfrequente Einstrahlung in die Steuerung oder weil der Störung einige unkontrollierte Stromausfälle voran gegangen sind. Wie hier in Spanien leider so üblich ist die Versorgungsspannung beim Wiederhochfahren des Stromnetzes sehr instabil und es können Überspannungen von bis zu 260 Volt aber auch nur 170 Volt vorkommen.

Trotzdem bin ich auch auf @Djangos Abhilfemaßnahmen gespannt und danke ihm für seinen Beitrag.

Offline explorer

  • Registriert:
    30.12.2007, 20:00:46
  • Beiträge: 32
Hohe Innentemperatur -> Fehler des barometrischen Sensors
Antwort #18 am: 17.02.2010, 09:17:17
Gestern hatte ich den Fehler wieder, dass meine VP2 abstruse Barometer Werte angezeigt hat: von ca. 1001 hPa schnellte der Druck auf 1099 hPa. Nach ca. 10 Tagen störungsfreiem Betrieb trat nun der Fehler wieder auf. Mir ist hierbei aufgefallen, dass der Fehler genau zu dem Zeitpunkt auftrat, an dem die Innentemperatur in dem Raum, in dem die Konsole steht, sehr hoch war (ca. 27 Grad), verursacht durch direkte Sonneneinstrahlung auf die Konsole. Anscheinend ist da ein Zusammenhang, ich meine, das auch in einem anderen Thread schon gelesen zu haben, dass der barometrische Sensor spinnt, wenn die Innentemperatur zu hoch ist (wahrscheinlich aber nur bei einer gewissen "Vorschaedigung" der Konsole). Falls also jemand sonst noch diese Problematik hat, kann er ja mal nach der Innentemperatur zum Zeitpunkt des Fehlers schauen. Nach einem Reset des barometrischen Sensors (wie oben im Thread beschrieben) und Absinken der Innentemperatur, funktioniert wieder alles. Mal sehen, wie lange.

Gruss
explorer

Wetterstationen.info Forum

Hohe Innentemperatur -> Fehler des barometrischen Sensors
« Antwort #18 am: 17.02.2010, 09:17:17 »

calahonda

  • Gast
Grüß Gott,

@explorer
Deine Vermutung bzgl. der zu hohen Innentemperatur als auslösende Ursache für eine erneute Fehlfunktion des LD-Sensors Deiner DAVIS-Station möchte ich nicht grundsätzlich in Abrede stellen.
Bei mir aber trat die Störung von neulich (die erste dieser Art) bei einer Innentemperatur von nur 21°C ein;
jedoch im letzten Hochsommer, als die Innentemperatur meines Computerraumes auf über 33°C gestiegen war (der Klimaautomat blieb wegen eines  Stromausfalles während ich auswärts war stehen), hat der LD-Sensor störungsfrei weiter gearbeitet.

Es wird schwierig sein die tatsächlichen Möglichkeiten einer definierten Ursache für diese Störung ausfindig zu machen.
Solange man allerdings mit der Neukalibrierung alà DAVIS-Support dem Sensor wieder auf die Füße helfen kann könnte man damit leben.
Wenn das aber mit einer 10-Tagesfrequenz notwendig wird ist das unakzeptabel.

Mein LD-Sensor hat seit dem 9.2.2010 keine Auffälligkeiten mehr gezeigt und ich hoffe es bleibt so auch nach dem 19.02.2010.