SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?  (Gelesen 1058 mal)

Offline herbiy

    • Herbi's Wetterseite
    • Männlich
  • Registriert:
    05.11.2013, 15:40:15
  • Beiträge: 434
  • Ort:
    Wien
Hallochen!

Laut Preisliste von LCJ Capteurs gibt es mehrere kompatible Modelle.

Ich habe die Preisliste auf meinen Server gelegt!

http://herbiy.better-than.tv/Test/Public%20Price%20List%20Industrial%20September%202016%20GB%20HT_1.pdf

lg

Herbert


Wetterstationen.info Forum

SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
« am: 03.07.2017, 12:45:38 »

Offline chorknabe

  • Registriert:
    15.10.2007, 14:27:16
  • Beiträge: 936
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #1 am: 22.09.2018, 03:14:11
Sonic-Anemo-DVC

Nun sind rund 8 Monate vorbei und meine Erfahrungen zum Sonic-Anemo-DVC sind reichlich zwiespältig. Im Einzelnen:

1. Bei extremen Regenereignissen (Schlagregen) neigt der Sonic-Anemo-DVC dazu, Unsinn zu produzieren. Plötzliche Böen >250 km/h kommen da schon hin und wieder mal vor. Dem Hersteller LCJ Capteurs ist das Problem bekannt. Es soll mit einem Firmware-Update zu beheben sein. Leider werden die Kunden darüber erst nach endlosen Email-Kontakten ordentlich informiert.

2. Die Geräte haben offenbar ein ernstes Problem mit statischer Elektrizität. Das äußert sich darin, dass die Anenometer komplett aussteigen, wenn es im Umfeld von Gewittern zu Entladungen kommt bzw. hohe Spannungen auf den zuführenden Leitungen der Spannungsversorgung induziert werden. Hier ist offenbar nichts im Innern des Anenometer gegen hohe Spannungen mit C's abgeblockt, die hohen Spannungen werden durchgereicht und schießen den Sonic-Anemo-DVC komplett ab. Ob dabei die Elektronik total zu Schaden kommt oder "nur" das Eprom der Firmware ins digitale Nirwana fliegt, läßt sich nicht ermitteln. Auch dieses Problem ist dem Hersteller bekannt, denn es gibt wohl zahlreiche Sonic-Anemo-DVC, die nach einem Gewitter in der Nähe (nicht nach einem Blitztreffer!) hinüber waren.

3. Der Garantiefall: Wehe, man nennt so eine Leiche sein eigen. Mein Sonic-Anemo-DVC ist in Folge solch eines statischen Ereignisses Mitte Juni ausgestiegen, seitdem warte ich auf Ersatz! Das sind nun fast schon 2 Monate, ein untragbarer Zustand. Der deutsche Händler, über den ich das Sonic-Anemo-DVC im Dezember 2017 gekauft habe, ist genauso entnervt wie ich. Der Hersteller hat einen miserablen Kundensupport - sofern man das, was die Fa. als Support bezeichnet, überhaupt so nennen will. Auf Emails wird extrem verzögert reagiert, wenn überhaupt. Der Gipfel: Anfang dieser Woche wurde lapidar mitgeteilt, dass man bis Ende August den Laden geschlossen habe, vorher wird nix passieren. Mal auf die Idee kommen, dem Kunden ein Neugerät zu schicken? Non, malheureusement pas, monsieur.

Fazit: Grundsätzlich sind die Sonic-Anemo-DVC sicherlich eine pfiffige Idee, die Umsetzung (mechanisch/elektrisch) ist stümperhaft und unprofessionell. Das gilt für den Support ganz besonders. Wenn man bedenkt, was dafür an € aufgerufen wird ist das schon eine dreiste Frechheit.  Never again...

Udo

P.S.: Der Händler wird die Produkte der Fa. übrigens aus dem Programm nehmen, wie er mir heute sagte. Das Rumgenerve mit den Garantiefällen lohne den ganzen Aufwand und Ärger nicht mehr, teilte er mir mit. Nach Abwicklung meines Falles (wann?) ist er raus.

Für alle Davis Besitzer, die mit diesem Sensor liebäugeln, dürfte dieser Bericht von dk5ya in einem anderen Thread dieses Forums recht interessant sein.

Ich kann die negativen Erfahrungen in Bezug auf Punkt 1 und 3 nur bestätigen.

Ich habe seit Februar 2018 drei Sonic Anemo DVC im Einsatz gehabt und alle drei haben das Starkregenproblem. Das letzte Exemplar davon hatte angeblich schon die neue Firmware. Wobei Starkregen schon übertrieben ist. Meine Sensoren konnten nur bei leichten Regen fehlerfrei messen.  Sobald der Regen etwas stärker wurde, hatte ich auch regelmäßig Böen zwischen 150 und 200 km/h.

Die Geschwindigkeit, mit welcher der Hersteller (nicht der Händler !) auf die Probleme reagiert, ist schon sehr langsam. Teilweise passierte über Wochen nichts. Der Händler, der sehr freundlich und kulant ist, wird scheinbar regelmäßig hängen gelassen. Ich war nur froh, dass der Sonic Windsensor nur ein Backup zum Davis Sensor war.

Problem Nr. 2 trat bei mir (noch) nicht auf, wir hatten aber auch sehr wenige Gewitter dieses Jahr.

Seit vier Wochen werkelt ein Sonic Anemo DZP (also die Solarvariante des DZP) auf dem Dach. Der wurde zwischenzeitlich irrtümlich geliefert und ist die letzte Chance, welche ich der Firma gebe. Heute gab es den ersten kurzen aber intensiven Regen. Der DZP hatte dabei keine Fehlmessungen. Ich hoffe, dass sich dieser Eindruck bei den nächsten Niederschlägen bestätigt.

Wenn es nicht oder nur leicht regnet ist der Sonic Anemo DVC ein sehr guter Windsensor. Insbesondere das Ansprechverhalten bei leichtem Wind ist bauartbedingt spürbar besser als beim Davis Windsensor. Im mittleren Windbereich und bei den Spitzenböen sind die Werte des Davis- und des Sonic- Windsensor absolut vergleichbar. Beim heutigen Kaltfrontdurchgang wurden z.B. 46,7 km/h von der Davis und 48,2 km/h vom Sonic gemessen.

Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich den Sonic Anemo DVC nicht empfehlen. Der Sonic Anemo DZP muss noch einige Zeit laufen, bevor ich eine verlässliche Aussage treffen kann.

Offline chorknabe

  • Registriert:
    15.10.2007, 14:27:16
  • Beiträge: 936
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #2 am: 01.01.2019, 13:47:36
Der Sonic ANEMO DZP Windsensor ist jetzt fast 3 Monate im Einsatz, so dass ich ein erstes belastbares Zwischenfazit geben kann.

Im Gegensatz zum DVC (siehe vorherige Beiträge) läuft der DZP stabil, d.h. es gibt keine Fehlmessungen bei Regen und die Kombination aus Solarzelle und Akku scheint ausreichend dimensioniert zu sein.
Selbst im wirklich nicht sonnigen Dezember (16 Sonnenstunden im ganzen Monat) gab es keine Probleme mit der Spannungsversorgung. Auch haben Gewitter (hatten wir aber bisher nur sehr wenige) dem Sensor keine Probleme bereitet.

Die Installation ist kinderleicht: zusammenstecken, am Mast anbringen, Stecker in die ISS, fertig. An der Konsole ist eine Anpassung der Schalengröße auf "other" vorzunehmen, dann läuft alles.

Der der Sensor mit einem Davis Sensor am gleichen Mast auf gleicher Höhe angebracht ist und ich beide Sensoren auslese, kann ich beide Sensoren auch vergleichen (keiner der Sensoren ist geeicht, so dass es nur ein Vergleich zweier Sensoren und keine Aussage zur Genauigkeit ist).

Bei den Windböen nehmen sich beide Sensoren nicht viel. In der Regel hat der Sonic die etwas  höheren Werte, aber nicht immer. Was bei mir deutlich ausgeprägt ist, ist der (bauartbedingte ?) Unterscheid bei sehr schwachem Wind. Wenn die Davis oft schon steht, zeichnet der Sonic Sensor nach 1-3 km/h Wind auf. Mein Davis Windsensor ist jedoch schon seit 2014 in Betrieb und zwischendurch musste ich eine Schwergängigkeit beseitigen. Daher ist es möglich, dass bei einem neuen Davis Sensor dieser Unterschied nicht bzw. nicht so stark auftritt.

Leider hat auch die Kombination von Sonic Windsensor und Davis ISS nur eine Auflösung von 1,6 km/h.

Wozu ich noch gar nichts sagen kann ist das Thema Schnee und Vereisung. Unser bisheriger "Winter" hat diese Wetterereignisse noch nicht gebracht.

Für eine Aussage, ob sich die Anschaffung eine Sonic Sensors wirklich lohnt, ist es mir noch viel zu früh.

Ich hänge noch den Vergleich der Spitzenböen des Monats Dezember 2018 (pdf) und die Tagesgrafiken vom 18.12.2018 (einmal Sonic, einmal Davis) zur Untersetzung meiner Aussagen an.

Beste Grüße und ein gesundes sowie erfolgreiches 2019 wünscht der Chorknabe.
« Letzte Änderung: 01.01.2019, 13:56:58 von chorknabe »

Offline Tanner

    • Wetterstation Biere
  • Registriert:
    04.07.2008, 18:25:47
  • Beiträge: 743
  • Ort:
    Biere / Sachsen-Anhalt
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #3 am: 02.01.2019, 14:14:42
vielen Dank für die Übersichten, das Teil lohnt sich diesmal.
Davis Vantage Pro Aktiv (6153EU) + Bodenstation, Transmitter, Longe Range Repeater, Davis-Heizung, Datenslogger seriell, Davis Tripod, WSWIN, Win7
www.wetterstation-biere.de
www.regionalwetter-sa.de

Offline herbiy

    • Herbi's Wetterseite
    • Männlich
  • Registriert:
    05.11.2013, 15:40:15
  • Beiträge: 434
  • Ort:
    Wien
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #4 am: 02.01.2019, 18:00:27
Hallo chorknabe!

Klingt gut, werde noch abwarten was der Winter so bei dir bringt, habe nämlich an einer Station die oft im Hochnebelbereich liegt, immer wieder mit Vereisung zu kämpfen.

http://www.herbiy.at/gallery/2016-01-03-12.16.20.jpg

Wenn dann über Tage manchmal Wochen das Solarpanel nicht liefern kann ob der Akku durch hält.

Danke für deine Infos.

lg

Herbert


Wetterstationen.info Forum

Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
« Antwort #4 am: 02.01.2019, 18:00:27 »

Offline dk5ya

    • http://www.spessartwetter.de/
  • Registriert:
    03.02.2004, 02:58:26
  • Beiträge: 89
  • Ort:
    Johannesberg/Ufr.
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #5 am: 08.01.2019, 10:10:10
Man mag es kaum glauben, aber das Theater mit meinem Sonic geht weiter.

Vereisung bzw. Reifansatz mag das Teil überhaupt nicht. Bei den an meinem Standort Ende Dezember 2018 häufigen Hochnebel/Nebellagen fiel der Sonic immer wieder aus, da bei Reifbildung die Sensoren zugedeckt werden. Zudem beginnt er seit einigen Tagen wieder bei Regen auszufallen. Nachvollziehbar und immer über mehrere Stunden, ein unhaltbarer Zustand. Beim vorherigen Modell hatte ich bei Starkregen völlig abstruse Messergebnisse, der neue fällt nun lieber gleich komplett aus, bevor er Gammel produziert.

Das bedeutet: ich muss erneut den Händler kontaktieren und bin gespannt, ob sich Sonic bzw. LCJ Capteurs wieder etliche Wochen Zeit läßt, um zu reagieren.

Teures Lehrgeld...

VG
Udo

Offline chorknabe

  • Registriert:
    15.10.2007, 14:27:16
  • Beiträge: 936
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #6 am: 10.01.2019, 10:56:09
@dk5ya

Hast Du noch den DVC oder ist es der DZP (Solar) der die Probleme macht ?

Gruß Chorknabe

Offline dk5ya

    • http://www.spessartwetter.de/
  • Registriert:
    03.02.2004, 02:58:26
  • Beiträge: 89
  • Ort:
    Johannesberg/Ufr.
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
Re: SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original?
Antwort #7 am: 19.01.2019, 00:18:11
@ chorknabe

Das ist noch der DVC.

Udo