Meteostick Luftdrucksensor  (Gelesen 161 mal)

Offline Jürgen

    • http://www.wetterstation-porta.info
    • Männlich
  • Registriert:
    27.07.2001, 02:00:00
  • Beiträge: 4.807
  • Ort:
    Porta Westfalica
  • Station:
    Vantage Pro & WS2500PC
Meteostick Luftdrucksensor
am: 13.01.2019, 14:33:00
Hallo,

seit einiger Zeit verwende ich einen Meteostick, um die Daten der VP2 zu empfangen.
Aktuell beschäftige ich mich mit dem Luftdrucksensor (im Meteostick), mit dem ich noch Probleme habe (siehe verlinkte Grafiken).

1. Im Luftdruck habe ich immer wieder Spikes von ca. 1hpa nach oben. Der Meteostick ist mit einem ca. 1m langen USB-Kabel mit dem Rechner verbunden (lag dem Stick bei). Habe schon verschiedene Standorte ausprobiert, bisher ohne Änderung. Den Stick habe ich seit Anfang 2017 in Betrieb. Die Spikes sind von Anfang an 'da', habe die aber erst jetzt bemerkt (wo ich an das eigentliche Programmieren gehe).
Was kann ich gegen die Spikes machen ?

2. Die Luftdruckwerte sind nicht genau reproduzierbar, d.h. wenn die VP einen bestimmten Wert zu verschiedenen Zeitpunkten misst, hat der Meteostick mal etwas mehr, dann wieder etwas weniger (siehe 2. Grafik, beim 6.1 - hier etwas zu wenig - und 10.1. - hier zu hoch). Aktuell verwende ich einen festen Offset von 5.25, um den absoluten Luftdruck des Meteostick umzurechnen. Versuche, den Luftdruck auch als variablen Parameter zu verwenden (Formel y=x+a*x+b) brachte kein zufriedenstellendes Ergebnis.
Müssen noch weitere Parameter (zB Temperatur) mit eingerechnet werden ?


Spikes im Luftdruck


nicht exakt gleiche Werte
Jürgen

Wetterstationen.info Forum

Meteostick Luftdrucksensor
« am: 13.01.2019, 14:33:00 »

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 13.082
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: Meteostick Luftdrucksensor
Antwort #1 am: 13.01.2019, 15:03:03
Hallo Jürgen,
ich kann Dir dazu keine exakt passende Antwort liefern, da ich den Meteostick zusammen mit der AwekasBox (Meteohub) benutze.
Hier wird aber für den Luftdruck gewählt
- aus Wetterstationshöhe berechnen (ist an sich klar)
- und zusätzlich wird hier der TemperaturAußensensor verwendet
Zitat
Müssen noch weitere Parameter (zB Temperatur) mit eingerechnet werden ?
Davon gehe ich aus. Ein Beispiel aus WSWIN:
Druck des Sensors auf Meereshöhe umgerechnet: 1004 hPa
temperaturkorrigierter Druck: 1004,82 hPa
« Letzte Änderung: 13.01.2019, 17:41:39 von wneudeck »