durch Regenmesserheizung zu wenig Niederschlag gemessen  (Gelesen 381 mal)

Offline Amateur-Funker

    • Meine erste Seite
    • Männlich
  • Registriert:
    29.08.2015, 19:31:21
  • Beiträge: 22
  • Ort:
    Bannewitz / Wilmsdorf
  • Station:
    TFA OPUS
Hallo,

anbei der Aufbau meines beheizbaren Regenmessers mit Trichtervergrößerung, Heizkabel aus dem Terrarium Fachhandel, Isolierung des Gehäuses und ein Thermostat wo man die Einschalt- und die Ausschalttemperatur getrennt einstellen kann. Bei mir schaltet es bei 2 °C ein und bei 5 °C wieder aus. Der Temperaturfühler ist in der Nähe der Wippe eingebaut. Bisher auch unter -10 °C und leichtem Schneefall keine Probleme mit einfrieren. Leider gibt es auch bei dieser Variante leichte Verdunstungsverluste. Von gestern Nachmittag bis heute früh Glatteisregen, im 200 Hellmann 7,5 mm und der Automat hatte 6,8 mm. In WsWin dann korrigiert. Ich glaube damit kann ich leben.

Viele Grüße Falk der Wetterfrosch
Meine erste Seite
www.wetter-bannewitz.de

Wetterstationen.info Forum

Re: durch Regenmesserheizung zu wenig Niederschlag gemessen
« Antwort #10 am: 01.12.2018, 11:04:54 »