Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?  (Gelesen 142 mal)

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 607
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Hallo

Bevor ich den nächsten Schritt erledige:
-Daten mittels Envoy an WSWin (ISS Id1 +Blatt/BodenfeuchteStation Id2)

3 Fragen:
1.-die Envoy empfängt ja von der ISS + Station2 alle Daten, soll man da dann die Weiterleitung der Konsole mit eigener ID machen damit man zB. Innentemp/Luftfeuchtigkeit von der Konsole hat bzw. noch etwas anderes  von dieser bekommt, oder gar nicht notwendig?
2. Habe schon vieles über die Einrichtung von WSWin und Davis "studiert" :-),  das wird schon klappen, die Davis Software WeatherLink brauch ich dann gar nicht, weil alles schon in WSWin eingestellt wird?
Bin ich da richtig? (früher wurden ja glaube ich die erstellten Daten aus WeatherLink in WSWin eingelesen/importiert?)
3. Derzeit lese ich die Daten aus der WS500 mit dem WS-logger ins WSWin auf einem NETBOOK
Asus EeePC mit WIN7Starter
ein (nicht aktuellstes WSWin). oder mit NETBOOK ACER ASPIRE One D257
auch mit WIN7 Starter.
Das funktioniert derzeit immer sehr gut, spricht etwas dagegen bei der Davis das nicht mit solch einem netbook zu machen (weil zu schwach, oder weil man die neueste Version nicht verwenden kann?)
Was meint ihr dazu?

Danke für eure Auskünfte!
lg Reinhard
PS.:
der 3. Schritt ist dann Internet/Homepageerstellung.
Die jetzt aufgezeichneten Daten in der Davis werde ich dann mit 1.1.2018 ?0:00? löschen und somit mit 2018 ganz neu beginnen!

Wetterstationen.info Forum

Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
« am: 27.12.2017, 19:19:47 »

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.435
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
Antwort #1 am: 27.12.2017, 19:37:17
Hallo,
zu (1)
Die Frage ist insofern unverständlich, weil ich weder einen Sinn darin sehe noch eine solche Weiterleitung notwendig ist
zu (2)
WSWIN kann den Envoy direkt auslesen und damit sind alle Daten in WSWIN verfügbar. Weathelrink ist nicht notwendig.
Allerdings muss bei einem Envoy, der über USB angeschlossen wird, ein Treiber installiert werden, damit für WSWIN ein COM-Port zur Verfügung steht. Dieser Treiber (CP210x_Windows_Drivers_with_Serial_Enumeration.zip) ist auch aus dem Userbereich von WSWIN im Ordner /prg/Silabs erhältlich.
Er kann aber auch hier
https://www.silabs.com/Support%20Documents/Software/CP210x_Windows_Drivers_with_Serial_Enumeration.zip
direkt heruntergeladen werden. Unbedingt darauf achten, dass mit Administratorrechten installiert wird und die richtige Version (32Bit oder 64Bit) genommen wird

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 607
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Re: Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
Antwort #2 am: 28.12.2017, 15:58:45
Hallo Werner
Danke für deine Info´s.
zu 1.: ich dachte damit man auch die Innentemp. von der Konsole bekommt und auch Luftfeuchtigkeit, aber es genügt diese Werte von der Envoy direkt zu bekommen. Wäre vielleicht interessant wenn man die Envoy in einem Raum stehen hat mit unpassender Innentemp. :-)
-
Davis Stationen/Konsole/Envoy laufen jetzt bestens.
WsWin V2.98.8 mit der USB-Envoy auf dem Acer Netbook mit Win7Starter auch :-) !
Das hätte ich gar nicht erwartet - bin happy. :)
-
Was mir jetzt noch aufgefallen ist, und das überrascht mich besonders, daß in WSWin zB. die Windaktualisierung unten bei den Wetterdaten im ~sekundentakt aktualisiert, das ist ja fast wie eine online Schnittstelle. Das ist phantastisch.
Beim Speicherintervall der Daten in WSWin bin ich mir noch nicht sicher was da so gebräuchlich (sinnvoll) ist.  Hatte bei der WS500 5min, jetzt mal 3min eingestellt.
Wäre aber für Windaufzeichnungen wahrscheinlich 1min sinnvoll?

Aufgefallen ist noch: Lufdruckunterschied Konsole und WSWin
Konsole derzeit 1000,2hPa  (WS500 auf 997 und Wetterseite auf 1009)
WSWin: 964,9hPa
bei beiden ist die Höhe 289m eingegeben ? (in WSWIN steht 289Meter und darunter 34hPa Korr.w.
und mit temp.komp. Korr. 964,9

Habe jetzt noch 2 Aufgaben vor mir:
-Import der Altdaten aus WSWin von der WS500 und noch ältere Daten aus einer .csv Datei.
Daten auf eigenen Rechner und eigenes WSWin laufen ja noch und werde mit 31.12. bzw. 1.1. mit den Davis Daten starten.

-Aufbau einer Wetterhomepage.

Danke für "deinen" euren immerwährenden Einsatz und Hilfestellung

lG
Reinhard
« Letzte Änderung: 28.12.2017, 16:48:29 von rsteiner »

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.435
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Re: Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
Antwort #3 am: 28.12.2017, 16:27:57
Hallo Reinhard,
zum Aufzeichnungsintervall: ich halte ein Intervall von 5 Minuten für locker ausreichend, denn Du musst bedenken, dass die Vantage ja etwas bietet, was nicht alle Stationen haben.
Beispiel Temperatur:
Der Temperatursensor mit ID=2 speichert bei einem 5-Minuten-Intervall immer die Temperatur, die zu diesem Zeitpunkt vorliegt (das macht jede Station so).
Wenn aber im Zwischenraum eine höhere oder niedrigere Temperatur auftritt, wird dies in den Sensoren TempMax (ID=7) und Tempmin (ID=6) festgehalten. Dir geht also kein Minimal-oder Maximalwert verloren.
Und vergleichbar ist es bei der Windgeschwindigkeit. Der normale Sensor mit ID= 35 erfasst die Windgeschwindigkeit wie andere Stationen auch. Aber der Windböensensor (ID=45) erfasst die jeweils maximale Geschwindigkeit.
Was will man mehr.
Und wie Du ja selbst schon gesehen hast, wird das im 2,5 Sekunden-Raster erfasst. Es geht Dir also nichts verloren.

Du solltest allerdings darauf achten, dass in den WSWIN-Einstellungen bei "Wetterstation - Einstellungen" das Aufzeichnungsintervall und das Weatherlink-Intervall gleich eingestellt sind. Denn im Weatherlink-Intervall werden die Daten physisch gespeichert (also in der wd_mm_yy.dat), während das Aufzeichnungsintervall nur gilt, wenn WSWIN tatsächlich läuft.
Wer also hier unterschiedliche Zeiten eingestellt hat, hat das "Problem", dass die festgehaltenen Werte davon abhängig sind, ob WSWIN läuft oder nicht.

Offline rsteiner

  • Registriert:
    01.11.2005, 14:07:53
  • Beiträge: 607
  • Ort:
    St. Florian bei LINZ
  • Station:
    WS500-ELV, Vantage Pro2 wireless
Re: Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
Antwort #4 am: 28.12.2017, 17:17:02
Danke,
muss ich zum oben beschriebenen Lufdruckproblem noch etwas anderes einstellen
wie unter Wetter/Standort >die Höhe 289 und 34.
Weil unter Wetterstation/Einstellungen/Luftdruck/Regen/ET steht 966 drinnen und Elevation 0m.
Das kann ich aber auch wenn die Aufzeichnung nicht läuft nicht ändern? Sollte da auch 289 drinnen stehen? Kommt das viell. von der Envoy? weil ja nichts von der Konsole kommt?
lG
Reinhard

korr.:
Fehler gefunden? siehe Anhang.


« Letzte Änderung: 28.12.2017, 18:08:02 von rsteiner »

Wetterstationen.info Forum

Re: Davis ENVOY und Weiterleitung der Konsole?
« Antwort #4 am: 28.12.2017, 17:17:02 »