0% Luftfeuchte!  (Gelesen 10874 mal)

Offline Flexsn

    • Männlich
  • Registriert:
    13.07.2007, 18:03:25
  • Beiträge: 1.103
  • Ort:
    Lemgo
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
0% Luftfeuchte!
Antwort #10 am: 25.09.2008, 23:11:31
Wow, 0% rel Luftfeuchte. Die Frage, ob es möglich wäre ist nicht ganz einfach zu klären. In unseren Breiten wäre dies nicht möglich, wahrscheinlich auch in den meisten humiden bis semiariden/ariden Weltregionen nicht. Um diese Frage zu klären, müsste ich genau Deinen Wohnort, Vegetation und Windrichtung an diesem Tag kennen.

Allgemein kann man sagen, dass Namibia zu den Trockengebieten auf unserer Erde gehört. Die Wüste Namib ist deswegen so trocken, weil an der Küste kalte Meeresströmungen aufsteigen, die Luft dort abkühlt, sich eine Inversion bildet und feuchte Luftmassen vom Meer nicht ins Landesinnere strömen können. Es ist also eine litorale Wüste bzw. eine Küstenwüste. Aufgrund der Temperaturunterschiede bildet sich aber oft Nebel. Die Variabilität der Niederschläge beträgt mehr als 40%.

Ist noch etwas Vegetation vorhanden, also Steppe, dann verweist dies darauf, dass es mehr als 28 Tage braucht, um die Jahresniederschläge zu verdunsten. Wann war der letzte Niederschlag? Ist die Luftfeuchte kontinuierlich abgesunken? Oder anders gesagt, damit 0% rel. Luftfeuchte auftreten, müsste der Boden bis in etwa 10m Tiefe absolut trocken sein und die Oberfläche bis auf ein paar wenige xeromorphe Pflanzen, vegetationslos sein. Es dürfte also keine Evapotranspiration mehr geben. Weiterhin müssten die Luftmassen aus hyperariden Gebieten kommen.

lg Holger
Liebe Grüße
Holger

www.mieselwetter.de

Wetterstationen.info Forum

0% Luftfeuchte!
« Antwort #10 am: 25.09.2008, 23:11:31 »

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #11 am: 25.09.2008, 23:25:24
Zitat von: "Flexsn"
Es dürfte also keine Evapotranspiration mehr geben. Weiterhin müssten die Luftmassen aus hyperariden Gebieten kommen.

Selbst dann sind innerhalb unserer Atmosphäre keine 0(,0)% möglich. Schon um unter 1,0% zu kommen, sind ungewöhnlich extreme Bedingungen nötig. Restlos feuchtefreie Luft bekommt man nicht mal, wenn man Winterluft aus Sibirien in die Zentralsahara bringt.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Offline Flexsn

    • Männlich
  • Registriert:
    13.07.2007, 18:03:25
  • Beiträge: 1.103
  • Ort:
    Lemgo
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus
0% Luftfeuchte!
Antwort #12 am: 25.09.2008, 23:49:31
Das stimmt Dietmar, ich halte es auch für eher unmöglich. Ich denke eher, dass die Sensoren solchen klimatischen Bedingungen mit Staubstürmen und hohen Temperaturen nicht gewachsen sind. Die Elektrik altert schneller.

lg Holger
Liebe Grüße
Holger

www.mieselwetter.de

Offline icke

    • Männlich
  • Registriert:
    19.03.2007, 12:41:23
  • Beiträge: 1.821
  • Tausche etwas Sonne, gegen etwas Regen..
  • Ort:
    Namibia
  • geogr. Position:
    22º32’37.’’S / 17º05’3
  • Station:
    1685müNN= WS444PCverkabelt, 1658müNN=VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #13 am: 26.09.2008, 09:29:06
Morgen,
 jaja ich bin noch nicht total vertrocknet :-D
Halte mich mit G450 seinen "Grundnahrungsmitteln" von innen feucht... :lol:

Die VP2 ist schlappe 2 Jahre alt. Und die Sensoren messen. Der für innen sowie der für aussen.
Als beispiel, Aussen (ISS): (alle als min/max)
28.08.2008: morgens um 04:20h waren es 40%LF bei 1.7'C, Windchill 1.7'C. Um 14:40h 26.4'C und um 16:30h dann 2%LF. Windchill 26'C.
Der Tag danach war ähnlich: 2%LF, der Tag davor 10%LF!
Leider habe ich die Werte für innen LF nicht hier zur Hand. Ich werde jetzt am Wochenende mir die Diagramme kopieren damit ich die hier auf meinen Computer habe, und am Montag als Bildchen reinstellen.

Flexen: den Letzten Regen hatte wir (Aktuell!) vor 127 Tagen bzw. bei mir zuhause wo die VP2 aufgestellt ist vor über 160 Tagen. DAS ist Trocken! Die Pflanzen geben so gut wie keine Feuchtigkeit ab. Es ist Winter im August. Und der Boden ist mit Sicherheit Trocken in 5 bis 10cm tiefe.

Da mir das letztes Jahr nicht aufgefallen war, aber laut Statistik auch so war, vermute ich das alles in Ordnung ist. Immerhin habe ich auch 98%LF gemessen, da hatten wir aber Regenzeit und es hatte geregnet.
Ist halt Extrems Klima hier.
MfGaNAM

Thomas

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #14 am: 26.09.2008, 12:22:08
Zitat von: "icke"
Als beispiel, Aussen (ISS): (alle als min/max)
28.08.2008: morgens um 04:20h waren es 40%LF bei 1.7'C, Windchill 1.7'C. Um 14:40h 26.4'C und um 16:30h dann 2%LF. Windchill 26'C.

Das paßt nicht zusammen. Wenn die kalte Luft auf 26,4°C erwärmt wird, bleiben immer noch gut 5%rH übrig. Um auf 2%rH zu kommen, hätte sie nur ca. 25% am frühen Morgen haben dürfen.

Freu dich, daß die VP2 in diesem Bereich überhaupt noch Werte liefert. Andere Sensoren machen da gar nichts mehr.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Wetterstationen.info Forum

0% Luftfeuchte!
« Antwort #14 am: 26.09.2008, 12:22:08 »

Offline Gunga

    • 1.Private Wetterstation Rehau
    • Männlich
  • Registriert:
    13.04.2006, 22:51:33
  • Beiträge: 9.792
  • Ort:
    95111 Rehau / 528 m ü NN
  • geogr. Position:
    50° 25′ 23.49″ N, 12°
0% Luftfeuchte!
Antwort #15 am: 26.09.2008, 13:16:37
Holli,

richtig, unter 20% ist oft schon Schluß mit lustig und die Werte sind nur noch Makulatur.

Gruß

Reiner  :-)  :kaffee:
In Sachen Klimawandel "Wir können nicht die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel setzen in der falschen Hoffnung, dass die große Mehrheit der Wissenschaftler Unrecht hat"
Rehau ab 1947

 50° 14′ 59.25″ N, 12° 2′ 12.80″ E    528 m ü NN

http://www.rm-54.de

Offline icke

    • Männlich
  • Registriert:
    19.03.2007, 12:41:23
  • Beiträge: 1.821
  • Tausche etwas Sonne, gegen etwas Regen..
  • Ort:
    Namibia
  • geogr. Position:
    22º32’37.’’S / 17º05’3
  • Station:
    1685müNN= WS444PCverkabelt, 1658müNN=VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #16 am: 26.09.2008, 13:22:46
Hallo Holli,

Da kann mal sehen wie gut die Sensoren der VP2/ISS sein müssen. Warscheinlich "Ubertreiben" die sogar am unteren/oberen Ende etwas. Wie ein Autotacho. Bei der Herstellung wurde sicherlich Wert auf den mittleren Bereich gelegt: Alles was zwischen 30% und 70% ist akkurat, da drüber/drunter wird's ungenau. Denn 98%LF sind ne Menge Holz, da läuft dir fast das Wasser von den Wänden. O%LF ist mir zu absolut, sooo trocken kann es nicht sein, wie du ja (errechnet?) festgestellt hast.
Ausserdem sind Toleranzen nie auszuschliessen. Es ist ja keine Vollprofi Station in der Labor geeignete Sensoren eingebaut sind. Die WS444PC mit dem KS555 (in der Firma.. zwischen den Stationen sind ca.15km Luftlinie) hat diese Klasse sicherlich nicht(?), denn am selben Tag sind diese Aufzeichnungen entstanden:
28.08.2008: 35% um 11:28h bei 3'C um 06:23h und 13%LF um 13:15h bei 26.3'C um 15:34h.
Windchill: 3'C/26'C selbe Zeiten.
Oder ist das besser?
MfGaNAM

Thomas

Offline Holli

  • Hausmeister
    • http://wetter.altenessen.info
    • Männlich
  • Registriert:
    23.01.2006, 13:25:25
  • Beiträge: 9.221
  • Alles wird gut!
  • Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
  • geogr. Position:
    N51°30' O7°0' 45m
  • Station:
    Davis VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #17 am: 26.09.2008, 13:53:53
Zitat von: "icke"
Bei der Herstellung wurde sicherlich Wert auf den mittleren Bereich gelegt: Alles was zwischen 30% und 70% ist akkurat, da drüber/drunter wird's ungenau.

Das hat weniger mit dem "Wert legen" bei der Herstellung zu tun, sondern mehr mit dem "Können". Der Bereich von 20-90% ist mit relativ geringem Aufwand gut meßbar, darüber und darunter geht's ans Eingemachte und man muß mit den Eigenschaften der verfügbaren Sensoren tricksen, wobei das im oberen Bereich leichter ist als im unteren.

Bei der VP2 erwarte ich eine geringe Toleranz von 20-90%. Die 30-70% sollte eine Station in der Klasse der WS2300 schaffen. Aber unter 10% reißt auch die VP2 ganz sicher aus, wenn der Sensor nicht ständig kalibriert wird.
Zitat
Denn 98%LF sind ne Menge Holz, da läuft dir fast das Wasser von den Wänden.

Das tut es ja auch oft genug :)

Aber das stimmt: Auch 98% sind extrem selten, weil es fast immer irgendwelche Flächen gibt, die etwas kälter sind und Wasser kondensieren, das dann in der Luft zur vollen Sättigung fehlt. Um volle 100% zu erreichen, muß die gesamte Umgebung ganz gleichmäßig abgekühlt sein.
Zitat
Es ist ja keine Vollprofi Station in der Labor geeignete Sensoren eingebaut sind.

Doch, die Sensoren sind durchaus für den Laboreinsatz tauglich. Aber dafür müssen sie besonders vor Außeneinflüssen bei Nichtbenutzung geschützt sein, bei der Messung vor Stäuben geschützt und mindestens einmal jährlich kalibriert werden. Für eine Wetterstation nicht wirklich praxisgerecht.
Dietmar

Eine Aussage, die durch ein Ausrufezeichen bekräftigt werden muß, ist zumindest zweifelhaft.
Eine Aussage, die durch mehrere Ausrufezeichen bekräftigt wird, ist definitiv falsch.
Der aktuelle Deppensport: Wir töten ein Akkusativ.

Offline icke

    • Männlich
  • Registriert:
    19.03.2007, 12:41:23
  • Beiträge: 1.821
  • Tausche etwas Sonne, gegen etwas Regen..
  • Ort:
    Namibia
  • geogr. Position:
    22º32’37.’’S / 17º05’3
  • Station:
    1685müNN= WS444PCverkabelt, 1658müNN=VP2
0% Luftfeuchte!
Antwort #18 am: 26.09.2008, 14:36:43
Zitat von: "Holli"
.... dafür müssen sie besonders vor Außeneinflüssen bei Nichtbenutzung geschützt sein, bei der Messung vor Stäuben geschützt und mindestens einmal jährlich kalibriert werden. Für eine Wetterstation nicht wirklich praxisgerecht.


Womit du absolut recht hast. :top:  Mir reicht das so wie es ist... und die 98% und die 0% LF packe ich zu der Wettervorhersage von WsWin: Stimmt nur im Ausnahmefall bedingt, ist aber immer für einen Lacher gut. :lol:

Schönes Wochenende :sonnig:
MfGaNAM

Thomas

Wetterstationen.info Forum

0% Luftfeuchte!
« Antwort #18 am: 26.09.2008, 14:36:43 »

Wettermichel

  • Gast
0% Luftfeuchte!
Antwort #19 am: 26.09.2008, 14:50:57
Hallo,

meine VP2 liegt mit ihren Messungen zwischen 45 und 95% rel. Feuchte meistens 1- 3 % höher als der Lambrecht Sensor. Fällt die Feuchte jedoch unter 40% rel. Feuchte beginnt die VP 2 nach  unten hin davon zu eilen. Der Unterschied beträgt unterhalb von 40% rel. Feuchte oft zwischen 2 und 8% rel. F was die VP 2 geringer anzeigt. Wobei noch Anzumerken sei, das der Lambrechtsensor wesentlich schneller reagiert.

Diesjähriger Minwert VP2 19% Lambrecht 24%
Aktuell VP2 53%  Lambrecht 51%

Gruß

Michael