TFA Nexus - Strahlungsschutz  (Gelesen 6667 mal)

Offline Lynx

    • Männlich
  • Registriert:
    26.10.2004, 20:13:27
  • Beiträge: 139
  • Ort:
    Bad Krozingen
  • Station:
    Davis Vantage Vue, TFA Nexus, PCE FWS 20
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #30 am: 08.07.2015, 13:40:22
Okay, klingt einleuchtend. Ich war halt nur sehr erschrocken, als ich während der Hitzetage zwei mal 40°C auf der Nexus hatte. Aber klar, wenn die andere höher hängt, hat sie auch ne andere Luftschicht... Dann kann ich mir das neue Häuschen der Optik wegen neu basteln.  :)

Wetterstationen.info Forum

Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
« Antwort #30 am: 08.07.2015, 13:40:22 »

Offline TheWeather

  • Allgemeiner Moderator
    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 4.955
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #31 am: 08.07.2015, 13:53:44
Hallo Lynx,
Nun, baue ich mir ein neue Häuschen mit Rohr ? oder kaufe ich einen PASSIVEN schutz für 70 euro von davis... So langsam verzweifel ich echt.. AKTIV belüftet. oder doch nur PASSIV    :confused:
Deine Bedenken wegen 3,5 K Unterschied bei zwei Stationen, welche 1,5 km voneinander entfernt sind, sind absolut unbegründet. Gemessen wird IMMER am Ort des Geschehens, also an Punkt A oder an Punkt B. Du kennst Doch auch den Unterschied, wenn Du aus einem umbauten Bereich nur 50 m weiter in einen unbebauten Bereich gehst, dass es da in der Regel schon ein teils völlig anderes "Klima" gibt.

Beim Luftdruck ist es in der Regel so, dass er bei ausgewogenen Wetterlagen im Umkreis von vielen 10 km gültig ist. Bei Temperatur und Feuchte, auch bei Wind und Regen ist es dagegen so, dass nur einige 100 m weiter völlig andere Verhältnisse gelten können. Ich konnte vor knapp einem Jahr beobachten, dass es auf dem Grundstück der Nachbarn geregnet hat, bei uns aber alle trocken blieb - irgendwo ist immer eine Grenze für Wetterereignisse.

Du musst lediglich davon überzeugt sein, dass Deine Messeinrichtung vernünftig funktioniert und innerhalb der definierten Genauigkeiten misst - Einstrahlungsschutz und passiv/aktiv hin oder her. Bei nahe beieinanderliegenden Stationen (Rahmen ca. 10 m) sollte in der Regel noch Vergleichbares zu messen sein. Wenn erst mal 100erte von Metern dazwischen liegen, sind Einzeldaten verschiedener Stationen nicht mehr unmittelbar miteinander vergleichbar, selbst wenn sie ähnlich aufgebaut sind.

Um da sicher zu gehen (im Rahmen immer vorhandener, tolerabler Abweichungen), müsste man beide Stationen räumlich nahe beieinander aufstellen, die Abweichungen beobachten und dann (z.B. durch Einsatz zusätzlicher Referenzinstrumente) entscheiden, wer von beiden Stationen überhaupt erstmal "besser" misst und als Vergleichsnormal taugt.

Wenn man beide dann später räumlich auseinander bringt (1,5 km), weiß man zumindest vorher, wie es um deren unmittelbare Vergleichbarkeit bestellt ist. Danach darf man sich auch sicher sein, dass, wenn eine Station 36 °C misst, die andere 39 °C, 1,5 km entfernt, dass das einfach so ist und das Messergebnis keine groben Messfehler (neben den spezifizierten Genauigkeiten) mehr enthalten kann.

Du wirst nicht darum herumkommen, beide Stationen erstmal nahe zusammenzubringen, deren Ergebnisse zu vergleichen und zu bewerten, bevor Du ein anderes Konzept (wie zitiert) überhaupt in Angriff nehmen solltest.

Gruß Hans
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline wettermichl

  • Registriert:
    30.09.2007, 23:13:03
  • Beiträge: 267
  • Ort:
    Dietach, Oberösterreich, 313 m
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2 Aktiv
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #32 am: 08.07.2015, 15:25:44
meine Erfahrungen mit dem passiven Davis Strahlenschutz mit Nexus Sensor: Am besten fährst du, wenn du ihn eher schattig platzierst und der Wind schön "durchfahren" kann. Dann gibts bei mir die geringsten Abweichungen zur aktiven Davis VP 2.

Bei direkter Sonne und Windstille musst du ca. 2-3 Grad Abweichungen in Kauf nehmen.

Ich kann den passiven Davis Strahlenschutz sehr empfehlen, er ist wirklich sehr hochwertig. Würde keinen mehr selber basteln, was ich auch schon mal gemacht habe, stundenlang. Da ist mir das 70 Euro wert.

MFG

Offline Lynx

    • Männlich
  • Registriert:
    26.10.2004, 20:13:27
  • Beiträge: 139
  • Ort:
    Bad Krozingen
  • Station:
    Davis Vantage Vue, TFA Nexus, PCE FWS 20
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #33 am: 08.07.2015, 23:28:19
Ich habe mal nun einen zweiten Sensor OHNE schutz direkt neben das Hüttchen gehängt, und siehe da, fast keine Abweichungen  :eek:
Na ja, ich spiele auch mit dem Gedanken den von Davis zu kaufen... Aber einen basteln mit Topfuntersetzer, Rohr, PC Lüfter... Hmmmm auch reizvoll (derzeit Materialkosten von 25€, ich habe ja schon einen, daher brauchts nur neue Untersetzter und ein Rohr)

Inzwischen ist dann auch klar, in 8m Höhe, wenn da die Luft durch sausen kann, da misst man halt keine 40°C    ;)

Offline leknilk0815

  • Allgemeiner Moderator
    • http://www.antonhofer.de/wetter/ws300wswin/html/custom.html
  • Registriert:
    14.06.2006, 12:06:21
  • Beiträge: 10.039
  • Ort:
    Wackersberg, 661m / NN
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #34 am: 09.07.2015, 07:58:35
Ich habe mal nun einen zweiten Sensor OHNE schutz direkt neben das Hüttchen gehängt, und siehe da, fast keine Abweichungen
Servus,
wenn nicht alle Bastler, die sich sowas gebaut haben, ihre Ergebnisse "gefaked" haben, solltest Du lieber zur Davis- Hütte greifen, da Deine bastlerischen Fähigkeiten offensichtlich bereits bei einer einfachen Hütte versagt haben (klingt böse, ist aber wohl so :oops:).
Aber: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, vielleicht klappts ja auch beim zweiten Versuch...
Gruß - Toni

KS300+WS444PC (WSL/WSWIN)+Windrichtung+Sonnenschein, CCU2, KS550, KS888

Wetterstationen.info Forum

Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
« Antwort #34 am: 09.07.2015, 07:58:35 »

Offline Lynx

    • Männlich
  • Registriert:
    26.10.2004, 20:13:27
  • Beiträge: 139
  • Ort:
    Bad Krozingen
  • Station:
    Davis Vantage Vue, TFA Nexus, PCE FWS 20
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #35 am: 09.07.2015, 14:01:07
Tja, wenn du das so sagst...  Vielleicht bastel ich doch noch mal eine, Anleitungen gibt es ja genug. Und mein jetzt absolut kaputtes Ego muss ich auch aufbauen  :blitz:

Offline Lynx

    • Männlich
  • Registriert:
    26.10.2004, 20:13:27
  • Beiträge: 139
  • Ort:
    Bad Krozingen
  • Station:
    Davis Vantage Vue, TFA Nexus, PCE FWS 20
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #36 am: 28.07.2015, 21:45:36
Davis 7714 gekauft und aufgebaut... Bisher sehr zufrieden. Temperaturen machen einen "normalen" Eindruck, auch bei Sonnenbestrahlung.

Offline Bergischer

    • Männlich
  • Registriert:
    15.10.2013, 21:32:16
  • Beiträge: 158
  • Ort:
    Overath-Federath 305m
  • Station:
    2x TFA Nexus und großer Hellmann
Re: TFA Nexus - Strahlungsschutz
Antwort #37 am: 11.11.2018, 15:42:44
Hallo zusammen,

Ich hole das Thema mal wieder zurück.
Meine Wetterhütte im Garten meiner Eltern hat mittlerweile fast 20 Jahre auf dem Buckel.
Da ich derzeit keine große Lust habe eine neue zu bauen, hatte ich vor den Nexus Sensor in den aktiven Davis Strahlenschutz zu setzen.

Ich hatte hier gelesen, dass einige das mit dem passiven Davis Strahlenschutz gemacht haben und das es recht einfach gehen soll.

Nun habe ich den aktiven Strahlenschutz auseinandergebaut. Der Nexus Sensor lässt sich von oben auch mit ein wenig Druck in das Innere Rohr reinschieben, ohne das man hier feilen müsste.
Aber er lässt sich nicht weit genug nach unten schieben. Ich bekomme so den Lüfter oben nicht mehr weit genug reingeschoben, so dass dieser beim Zusammenbau nicht richtig fixiert werden kann.

Hat von euch schon einer erfolgreich den Nexus Sensor in den aktiven Davis Strahlenschutz eingesetzt?
Ich sehe im Moment nur die Lösung die Abdeckung unten zu entfernen, damit sich der Nexus Sensor weiter durchschieben lässt.
Nachteil wäre dann aber, dass der Strahlenschutz von unten nicht mehr so gut wäre.
Außerdem müsste man die Abdeckung unten erst mal rausbekommen ohne das Rohr zu beschädigen, was nicht so ganz einfach sein dürfte.

Danke für einen Tipp.
Günter
TFA Nexus und großer Hellmann in Overath Federath 305m
TFA Nexus in Overath-Heiligenhaus 184m