Umfrage

Wetterstationssoftware ist i.d.R. entweder gut, aber potthässlich, oder unbrauchbar, aber schick.

Stimmt, finde ich auch nervig.
9 (45%)
Stimmt, ist mir aber egal.
7 (35%)
Stimmt nicht - ich stehe auch bei Software auf Retro-Design.
4 (20%)

Stimmen insgesamt: 18

Umfrage geschlossen: 06.06.2012, 12:27:46

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?  (Gelesen 6940 mal)

Offline Bernd aus Köln

    • Männlich
  • Registriert:
    25.09.2009, 15:23:41
  • Beiträge: 1.176
  • Ort:
    50829 Köln, 50m ü. NN
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #10 am: 06.06.2012, 19:41:04
Man muss auch bedenken, dass die angesprochenen Programme großenteils von nur einer Person
(oder bestenfalls einigen wenigen) entwickelt wurden.
Da ist es sicher nicht möglich, das Design alle paar Jahre an den wechselnden Geschmack anzupassen.
Ich arbeite lieber mit einem "altbackenen" Programm, das aber gut funktioniert.

Die Aussage zu Weather OS (Beilage zur WMR200) kann ich allerdings unterstreichen, das Programm ist wirklich Schrott.
WMR 200 & Meteohub auf Sheevaplug

Wetterstationen.info Forum

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
« Antwort #10 am: 06.06.2012, 19:41:04 »

Offline BigBlue007

  • Registriert:
    22.01.2008, 12:03:21
  • Beiträge: 106
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #11 am: 06.06.2012, 19:57:54
Zitat von: "Cato"
dies

Zitat
Außerdem läuft es nur sauber, wenn es direkt unter c:\wswin installiert wird und läuft somit nicht nur Designrichtlinien zuwider.


ist schlichtweg falsch! Ich habe WsWin nicht unter C: zu laufen und es funktioniert einwandfrei. Wenn es bei Dir nicht funktioniert, liegt der Fehler bei dir in deinem Sytem.

Die Software selbst bringt bei mir beim Start genau diese Fehlermeldung. Die startet sich dann zwar trotzdem, aber es erscheint wie gesagt diese Fehlermeldung, vom Programm selbst. Es mag sein, dass sie trotzdem funktioniert, aber scheinbar will der Autor keine Garantie dafür übernehmen, wenn woanders hin als nach c:\wswin installiert wird.
Zitat
Definiere was du willst, denk daran, Geschmack ist subjektiv.

Es geht da eigentlich nicht so sehr um Geschmack. Man sieht den meisten Programmen halt einfach an, dass sie mit Programmierumgebungen aus vergangener Zeit programmiert werden. Insbes. sieht man dies an Dialogboxen, Eingabefeldern usw., die oftmals Win3.1 oder max. Win95-Design haben. Nur um ein Beispiel zu nennen.
Zitat
Mach es und wir werden sehen, ob du es besser kannst.

Ja, auf DAS Argument habe ich natürlich auch gewartet. :D

Nein, ich kann es nicht besser, da ich kein Programmierer bin. Ich muss allerdings auch keiner sein, um beurteilen zu können, ob eine Software aktuellen Designrichtlinien entspricht oder nicht. Ich muss auch kein Automechaniker sein, um beurteilen zu können, dass mein Auto kaputt ist. Auch als Nicht-Automechaniker kann ich beurteilen, wenn mein Auto kaputt ist, und wenn ich mich im Bereich Autos grundsätzlich gut auskenne (so wie das bei mir z.B. im Bereich Computer ist), dann kann ich vielleicht sogar konkret benennen, WAS kaputt ist; reparieren muss es aber trotzdem jemand, der das kann.

Offline wneudeck

  • Administrator
    • Werner Neudecks Wetterpage
    • Männlich
  • Registriert:
    19.04.2002, 02:00:00
  • Beiträge: 12.431
  • Ort:
    Donauwörth
  • Station:
    Davis Vantage Pro 2
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #12 am: 06.06.2012, 19:58:17
Hallo,
ich halte mich hier aus verständlichen Gründen heraus.
Trotzdem muss ich sagen, dass man ja mal eine kritische oder auch provokative Frage (BigBlue007) stellen kann. Man wird dann auch die entsprechenden Antworten bekommen.
Übrigens:
Zitat
Man muss auch bedenken, dass die angesprochenen Programme großenteils von nur einer Person

Das kann ich allerdings für WSWIN unterstreichen, es ist wirklich ein "ein-Mann-Projekt" und darüber hinaus ein Programm, das man einmal kauft und dann ständig kostenlose Updates erhält.
Und weil ich den Beitrag von BigBlue gerade noch gesehen habe:
Ab Vista aufwärts sollte  WSWIN nicht mehr im Programmeordner installiert werden, da sonst Windows den Speicherpfad für die Datendateien verbiegt. Das nur als Klarstellung.
Damit bietet sich c:\wswin an (wird so auch vorgeschlagen), es kann aber auch ein anderer Ordner oder auch eine andere Partition sein. Aber lassen wir das, denn hier geht es ja um ein anderes Thema.

Offline BigBlue007

  • Registriert:
    22.01.2008, 12:03:21
  • Beiträge: 106
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #13 am: 06.06.2012, 20:07:51
Ja, das ist natürlich ein valides Argument. Unter diesem Aspekt hat auch TheWeather viel Wahres gesagt. Ich habe zugegebenermaßen zunächst nicht bedacht, dass wir hier halt über ein wirklich sehr überschaubares Feld reden, wo es nur eine sehr begrenzte Anzahl an Interessenten und noch viel weniger Möglichkeiten, das große Geld zu verdienen, gibt.

Andererseits fände man nach kurzem Nachdenken aber sicher auch zahllose Beispiele für Freewareprogramme aus anderen Bereichen, die nicht weniger komplex sind, mit denen der Autor ebenfalls nichts verdient, die aber trotzdem modern aussehen. Insofern - dass es nur am Geld liegt, glaube ich eigentlich auch nicht so wirklich. Was ich, vor allem auch nach dem Lesen einiger Beiträge hier, viel mehr glaube, ist, dass die Werner Krenns dieser Welt Menschen sind, die a) auch schon was älter sind (40+, so wie ich), und denen, so wie den meisten hier, das Design egal ist und die deswegen schlichtweg der Einfachheit halber mit der Umgebung programmieren, mit der sie es irgendwann mal gelernt haben. Und da sich daran keiner stört, gibt es ja auch keinen Grund, da was dran zu ändern. :)

Zu denen, denen nichts besseres einfällt als "Mach es doch selbst besser", habe ich oben ja schon was gesagt. Das ist definitiv kein valides Argument. Ich hoffe, jeder, der so denkt, hat sich noch nie über Windows aufgeregt. Oder Fussballtrainer. Oder oder oder. Aber das könnt Ihr wahrscheinlich auch alles besser... :D

Offline justin

    • HalleWetter
    • Männlich
  • Registriert:
    02.11.2011, 16:26:51
  • Beiträge: 478
  • Ort:
    Halle (Saale), Sachsen-Anhalt
  • Station:
    Davis VP2 Aktiv
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #14 am: 06.06.2012, 20:16:06
@ Bautzmann: Genau so meine ich es auch.
Gruß, Justin

Website 1: www.wetter-halle.de
Website 2: www.stormchaser-sachsen-anhalt.de

Wetterstationen.info Forum

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
« Antwort #14 am: 06.06.2012, 20:16:06 »

Offline TheWeather

  • Allgemeiner Moderator
    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 4.800
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #15 am: 06.06.2012, 20:35:13
Zitat von: "BigBlue007"
Nein, ich kann es nicht besser, da ich kein Programmierer bin. Ich muss allerdings auch keiner sein, um beurteilen zu können, ob eine Software aktuellen Designrichtlinien entspricht oder nicht. Ich muss auch kein Automechaniker sein, um beurteilen zu können, dass mein Auto kaputt ist.

 :-D Das Aufhängen an "Design-Richtlinien" ist Firlefanz - zumindest bezogen auf das Erscheinungsbild einer Software. Das nach dem Anklicken eines Buttons etwas "Neues", beabsichtigtes passiert und nicht das mühsam aufgerufene Fenster wieder zugeht, hat eher mit Benutzerfreundlichkeit und Handhabung zu tun, die erwarteten Funktionen entspricht.

Es genügt aber zum Erstellen eines Pflichtenheftes durchaus, NUR Anwender zu sein. Wie's umgesetzt wird, muss einen später nicht mehr interessieren, wenn's einwandfrei funktioniert. Allein die Arbeit, um all das aufzuschreiben und exakt so zu formulieren, dass es später auch GUT umgesetzt werden kann, scheut sogar der Anwender - selbst wenn er dutzende positive Vorschläge und mehr dazu hätte.

Zurück zum Auto: Vier Räder, ein Motor, Bremsen, ein Lenkrad, einige Pedale und ein Chassis erwartet wohl jeder. Ab da hängt's von der Ausstattung und dem beabsichtigten Zweck ab. Einen tiefergelegten Sport-LKW oder einen Ferrari mit Anhängerkupplung oder Dachgepäckträger erwartet niemand. WO also liegt die Definition von "guter Software" nach Deinem Ermessen?

Sag jetzt z.B. a)"Gute Grafik": Wie soll die aussehen? Im Detail? b) "Gute Auswertung": Was soll am Besten wie ausgewertet werden?

Alleine die Beantwortung dieser beiden Fragen würde 'zig Seiten in einem Pflichtenheft füllen können. Ein kleines Büchlein mit weit über 100 Seiten könnte das Ergebnis Deiner Überlegungen sein - wohl formuliert und für die ersten 60% einer Entwicklung sicherlich ausreichend. Weitere 100 Seiten Details könnten folgen ...

Oder soll's nicht mal was kosten? Dann wäre das Warten auf Linux-Entwicklungen in dieser Richtung der eleganteste, aber aussichtsloseste Weg. Unter OS X gibt's so gut wie nichts und unter Windows XP++ gibt's das ein oder andere, was brauchbar ist, aber nicht alle Erwartungen erfüllt.

Was also tun?

Seit über 100 Jahren technischer Entwicklungen gilt stets, das zu nutzen und zu verbessern, das bereits existiert. Alleine, es braucht dazu gut gemeinte und gut dokumentierte Vorschläge. Stattdessen gibt es Apps, die jeweils eine kleine Nische bedienen, aber von "umfassenden" Lösungen weit entfernt sind - mit denen spielt sich's halt schön ...

Mein Tipp: Konkrete Vorschläge und die Hoffnung, dass sie jemand liest ...

Gruß Hans
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline Gunga

    • 1.Private Wetterstation Rehau
    • Männlich
  • Registriert:
    13.04.2006, 22:51:33
  • Beiträge: 9.126
  • Ort:
    95111 Rehau / 528 m ü NN
  • geogr. Position:
    50° 14′ 59.25″ N, 12°
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #16 am: 06.06.2012, 21:47:07
Als erstes ist doch zu bemerken, daß nicht alles was neu ist besser als das durchdachte (Wswin) und ältere sein muß. Das ist nur eine typische Zeiterscheinung.

Wenn ich mir so manche neuentwickelte Software anschaue, muß man sich oft fragen, ob diese "Designgenies" auch eine Ahnung von der Praxis haben.

Für die Praxis ist Wswin jedenfalls die ultimative Software.

Gruß

Reiner :-)  :kaffee:
In Sachen Klimawandel "Wir können nicht die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel setzen in der falschen Hoffnung, dass die große Mehrheit der Wissenschaftler Unrecht hat"
Rehau ab 1947

 50° 14′ 59.25″ N, 12° 2′ 12.80″ E    528 m ü NN

http://www.rm-54.de

Offline BigBlue007

  • Registriert:
    22.01.2008, 12:03:21
  • Beiträge: 106
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #17 am: 07.06.2012, 00:57:41
Ja, genau. Das ist doch aber kein Widerspruch zu meinem Anliegen. Im Gegenteil. Dass WSWin funktional gesehen das Maß der Dinge ist, sehe ich doch auch so. Und dass was Neues nicht zwingend besser sein muss als was Altes, ist eine Binsenweisheit. Deswegen muss man doch aber trotzdem fragen dürfen, warum ausgerechnet funktional gute Wettersoftware IMMER alt aussehen MUSS. Jedenfalls ist das mein Eindruck.
 
Zitat von: "TheWeather"
Das Aufhängen an "Design-Richtlinien" ist Firlefanz

Naja, richtigerweise müsste es heißen, dass Du es für Firlefanz hältst. :)
Zitat
Zurück zum Auto: Vier Räder, ein Motor, Bremsen, ein Lenkrad, einige Pedale und ein Chassis erwartet wohl jeder. Ab da hängt's von der Ausstattung und dem beabsichtigten Zweck ab. Einen tiefergelegten Sport-LKW oder einen Ferrari mit Anhängerkupplung oder Dachgepäckträger erwartet niemand. WO also liegt die Definition von "guter Software" nach Deinem Ermessen?

Den Autovergleich hatte ich so in dieser Form, wie Du ihn jetzt anstellst, gar nicht gebracht, und er ist so natürlich auch nicht passend. Passend wäre hier dann eher, z.B. zu sagen, dass im Autobau heute keiner mehr auf die Idee käme, gelbe Nebelscheinwerfer als separate Leuchten auf Stoßfänger zu pappen und womöglich Gummischutzüberzüge mitzuliefern. Vor 30 Jahren war das totschick - heute ist es einfach objektiv out (und vermutlich auch aus Sicherheitsgründen gar nicht mehr erlaubt).

Mein Anspruch an eine modern aussehende Software ist eigentlich ganz einfach: Es sollen genau die grafischen Elemente (Dialogboxen, Buttons usw.) verwendet werden, die auch in einem aktuellen OS selbst sowie in anderer zeitgemäßer Software verwendet werden. Mehr ist es eigentlich gar nicht.

Davon mal ganz abgesehen: Ich habe mit diesem Thread hier ja überhaupt nicht beabsichtigt, irgendwelche konkreten Änderungen an irgendeiner konkreten Software zu bewirken, oder gar für mich in Anspruch genommen, ich könne (oder WOLLE auch nur) konkret beschreiben, wie eine "schicke" Software auszusehen hat. Ich wollte einfach nur wissen, ob ich mit meiner Meinung alleine bin oder nicht, und das weiß ich jetzt.

Andere Software sieht übrigens auch gut aus, ohne dass ich jemandem hätte erklären müssen, was ich mir vorstelle. :) Tatsächlich fällt mir auf Anhieb eigentlich kein anderer Bereich außer eben der der Wettersoftware ein, wo es keine gut designte UND funktionale Software gibt.
Zitat
Oder soll's nicht mal was kosten? Dann wäre das Warten auf Linux-Entwicklungen in dieser Richtung der eleganteste, aber aussichtsloseste Weg.

Bei mir dürfen Dinge durchaus was kosten, aber für die von mir o.g. Beispiele würde ich persönlich kein Geld ausgeben, was aber nicht nur am für mich mangelhaften Design liegt, sondern auch daran, dass ich den Funktionsumfang von z.B. einem WSWin schlichtweg nicht brauche. Auf der anderen Seite hätte ich WSWin allerdings trotzdem schon längst gekauft, wenn mir die Software optisch gefallen würde.
Zitat
Unter OS X gibt's so gut wie nichts und unter Windows XP++ gibt's das ein oder andere, was brauchbar ist, aber nicht alle Erwartungen erfüllt.

Genau. Und ich habe halt schon seit Jahren kein XP mehr, sondern Windows 7. Und ich erwarte von vernünftig designter Software, wenn sie als kompatibel für z.B. XP, Vista und Win7 angepriesen wird, dass die UI dann unter XP XP-mäßig und unter Win7 Win7-mäßig aussieht. Wenn die Wetterprogs wenigstens mal alle XP-mäßig aussehen würden - das wäre ja schon mal was. Aber die meisten tun ja nicht einmal das.

Offline Cato

    • http://nuthetal-wetter.de
  • Registriert:
    05.11.2006, 13:08:42
  • Beiträge: 2.044
  • Ort:
    PM 40m ü NN
  • Station:
    Davis Vantage II Pro Aktiv
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #18 am: 07.06.2012, 07:22:01
Moin moin.

Zitat
Die Software selbst bringt bei mir beim Start genau diese Fehlermeldung. Die startet sich dann zwar trotzdem, aber es erscheint wie gesagt diese Fehlermeldung, vom Programm selbst. Es mag sein, dass sie trotzdem funktioniert, aber scheinbar will der Autor keine Garantie dafür übernehmen, wenn woanders hin als nach c:\wswin installiert wird.
 


Wie ich schon sagte, der Fehler liegt bei dir. Ich bekomme keine Fehlermeldung (Win7) und WsWin funktioniert einwandfrei.


Zitat
Auf der anderen Seite hätte ich WSWin allerdings trotzdem schon längst gekauft, wenn mir die Software optisch gefallen würde.
 


Es kommt Dir also eher auf das Design an, als auf die Funktionen? Kaufst du auch ein optisch schönes Auto, auch wenn es Schrott ist? ;-)

Zitat
Genau. Und ich habe halt schon seit Jahren kein XP mehr, sondern Windows 7. Und ich erwarte von vernünftig designter Software, wenn sie als kompatibel für z.B. XP, Vista und Win7 angepriesen wird, dass die UI dann unter XP XP-mäßig und unter Win7 Win7-mäßig aussieht. Wenn die Wetterprogs wenigstens mal alle XP-mäßig aussehen würden - das wäre ja schon mal was. Aber die meisten tun ja nicht einmal das.


Du weißt schon, dass Win8 von Aero etc wieder weggeht?
Somit ist das Design von WsWin wieder topaktuell :-D .

Es geht mir in erster Linie, wie schon gesagt, um die Funktionen und erst dann (vernachlässigbar) um das Design.

Auch als NUR_Anwender hast du die Möglichkeit, mit entsprechenden Programmen, die Oberfläche so zu gestalten, wie du sie dir vorstellst. Das braucht nur Kreativität. Diese Designstudien kannst du gern zur Diskussion stellen.

vG
Cato
Alle reden über das Wetter, aber keiner ändert irgendetwas daran. (Mark Twain)


Wetterstationen.info Forum

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
« Antwort #18 am: 07.06.2012, 07:22:01 »

Offline BigBlue007

  • Registriert:
    22.01.2008, 12:03:21
  • Beiträge: 106
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #19 am: 07.06.2012, 13:41:04
Zitat von: "Cato"

Zitat
Die Software selbst bringt bei mir beim Start genau diese Fehlermeldung. Die startet sich dann zwar trotzdem, aber es erscheint wie gesagt diese Fehlermeldung, vom Programm selbst. Es mag sein, dass sie trotzdem funktioniert, aber scheinbar will der Autor keine Garantie dafür übernehmen, wenn woanders hin als nach c:\wswin installiert wird.
 


Wie ich schon sagte, der Fehler liegt bei dir. Ich bekomme keine Fehlermeldung (Win7) und WsWin funktioniert einwandfrei.

Deine Schlussfolgerung, der Fehler müsse bei mir liegen, weil Du diese Fehlermeldung nicht bekommst, ist bedauerlicherweise äußerst hanebüchen. Wenn mir beim Start WSWin SELBST sagt, ich möge die Software doch bitte nach c:\wswin installieren, dann liegt hier garantiert KEIN Fehler bei mir vor. Allenfalls besteht zwischen unseren Win7-Installationen halt irgendein wie auch immer gearteter Unterschied, der WSWin bei mir zu dieser Meldung veranlasst und bei Dir halt nicht.

In der Anleitung zu WSWin heißt es übrigens:

Zitat
VISTA und Windows7 bzw. Windows7 64-Bit:
Unter Vista/Windows7 sollte das Programm unter C:\Wswin (wie es auch das Installationsprogramm vorschlägt) installiert werden...

Ich denke, was ich da gesehen habe, war genau dieser Vorschlag. So oder so wäre meine Einschätzung, dass hier ein Verstoß gegen aktuelle Programmierrichtlinien vorliegt, korrekt, denn ein Programm, dass Vista/Win7-kompatibel ist, hat OBJEKTIV unter c:\ nichts verloren. Wenn ein Softwareautor sein Programm entweder zwingend oder auch nur bevorzugt direkt in der Root installiert haben möchte, dann ist das OBJEKTIV ein Fehler. Unter Vista/Win7 (eigentlich auch schon unter XP) werden Programme nach c:\program files installiert, und NUR unter c:\program files.

Und sei bitte nicht böse, wenn ich auf weitere Einlassungen zu diesem Thema nichts mehr sage, nicht nur, weil das Thema geklärt ist (wahrscheinlich wirst Du Dich nun daran aufhängen, dass ich keine "Fehlermeldung", sondern einen "Hinweis" gesehen habe - ok, dann war es halt ein "Hinweis" :D ), sondern auch, weil es darum ja in keiner Weise geht.
Zitat
Es kommt Dir also eher auf das Design an, als auf die Funktionen?

Nein. Es kommt mir auf BEIDES an. Allerdings sehe ich sehr deutlich, dass es Dir und sicher auch einigen anderen NUR auf die Funktion ankommt. Das ist völlig ok so, muss ich für mich aber nicht adaptieren. :)
Zitat
Kaufst du auch ein optisch schönes Auto, auch wenn es Schrott ist?

Nein, ich mache das, was in MEINEN Augen das einzig Sinnvolle ist, was Dir aber scheinbar nicht in den Sinn kommt: Ich kaufe ein Auto, das mir optisch gefällt UND das technisch auf der Höhe der Zeit ist.

Weißt Du, ich dachte eigentlich, dass es klar geworden wäre, dass es mir gerade eben NICHT darum geht, dass eine Software in erster Linie gut aussehen muss, sondern dass es mir darum geht, dass eine Software funktionell gut sein muss, dabei aber trotzdem AUCH gut aussehen können darf. Dass Du, noch dazu als Admin, der eigentlich eine gewisse Objektivität an den Tag legen sollte, das Ganze in die völlig falsche Ecke drängst, lässt schon tief blicken. Allerdings wissen wir ja beide, was die Gründe für dieses absichtliche Falschinterpretieren ist. Es freut mich zu sehen, dass wenigstens wneudeck so objektiv ist zuzugestehen, dass die Fragestellung zumindest valide ist.
Zitat
Du weißt schon, dass Win8 von Aero etc wieder weggeht?

Glaub mir - aufgrund meines Jobs habe ich von Win8 schon mehr wieder vergessen, als Du jemals erfahren wirst. :) Und übrigens - ja, ich mag Win8 tatsächlich nicht und werde es, so wie auch schon Vista, überspringen. MS hat schon lange den Rhythmus, immer im Wechsel ein gutes und ein schlechtes OS zu bringen.  XP = gut, Vista = Mist, Win7 = gut, Win8 = Mist. Der Nachfolger wird dann vermutlich wieder was Vernünftiges werden.
Zitat
Somit ist das Design von WsWin wieder topaktuell

Naja, Win8 ist keine Schönheit, aber wie MS-DOS sieht's ja nun auch nicht aus... :D
Zitat
Es geht mir in erster Linie, wie schon gesagt, um die Funktionen und erst dann (vernachlässigbar) um das Design.

Siehst Du, und das ist genau der Unterschied. Ich hätte Deinen Satz wahrscheinlich sogar in dieser Reihenfolge unterschrieben, wenn das "vernachlässigbar" nicht dringestanden hätte.

Technikfreaks sind selten Ästheten, meinte hier mal jemand. Er hat wohl recht. Ich gehöre dann offensichtlich zu einer Minderheit.