Umfrage

Wetterstationssoftware ist i.d.R. entweder gut, aber potthässlich, oder unbrauchbar, aber schick.

Stimmt, finde ich auch nervig.
9 (45%)
Stimmt, ist mir aber egal.
7 (35%)
Stimmt nicht - ich stehe auch bei Software auf Retro-Design.
4 (20%)

Stimmen insgesamt: 18

Umfrage geschlossen: 06.06.2012, 12:27:46

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?  (Gelesen 7110 mal)

Offline BigBlue007

  • Registriert:
    22.01.2008, 12:03:21
  • Beiträge: 106
Zugegeben - die Frage klingt provozierend. Aber es würde mich wirklich mal interessieren, ob ich der Einzige bin, der so denkt.

Es scheint genau 2 Kategorien an Wettersoftware zu geben: Hässlich, aber technisch ausgereift, oder schön, aber funktionell für die Tonne.

Mir ist das dieser Tage mal wieder in's Bewusstsein gerückt, als mich ein Bekannter darum bat, ihn bei der Einrichtung einer WMR200 zu helfen. Oregon bietet für diese Station 2 Programme an: Weather OS sowie eine Lightversion von VWS. Während Weather OS optisch sehr ansprechend aufgemacht ist, kann man es von der Funktionalität her vergessen. Es gibt praktisch keinerlei Konfigurationsmöglichkeiten, keinerlei Feedback, was genau für Daten aus der Station ausgelesen werden (und ob überhaupt), usw. usf.. VWS bietet demgegenüber eine Menge Konfigurationsmöglichkeiten, sieht aber aus wie Windows 3.1 und hält sich an keinerlei aktuelle oder vergangene Designrichtlinien für Windows-Software. Davon abgesehen arbeitet VWS technisch nicht sauber mit der WMR200 zusammen, da beim Auslesen in einer Tour CRC-Fehler auftreten, was hier auch schon von mehreren Anwendern berichtet wurde.

"Weather Display" ist auch so ein Kandidat. Wenn man in der Menüleiste auf "Programmsteuerung" klickt - also ehrlich, sowas habe ich seit gefühlten 100 Jahren nicht mehr gesehen. Eigentlich bin ich nichtmal sicher, ob ich überhaupt jemals so was Furchtbares gesehen habe. :D

Werner Krenns WSWin ist auch nicht viel besser. Es sieht nicht ganz so altbacken aus, aber "modern" ist definitiv was anderes. Außerdem läuft es nur sauber, wenn es direkt unter c:\wswin installiert wird und läuft somit nicht nur Designrichtlinien zuwider. Dass das Programm inhaltlich mit zum Besten gehört, was es in dieser Richtung gibt, steht dagegen außer Zweifel.

Ich frage mich halt einfach, warum das so ist. Man hat den Eindruck, alle Leute, die solche Software entwickeln, wissen ENTWEDER, wie Software gescheit auszusehen hat, haben aber Null Ahnung von Wetterstationen, oder es sind Leute mit jeder Menge Ahnung von Wetterstationen, aber ihre Programmierkenntnisse, zumindest was das Design angeht, stammen aus den frühen 90ern und haben sich seit dem auch nicht weiterentwickelt.

Natürlich werde ich als Antwort wohl zu hören bekommen, dass es bei sowas in erster Linie auf die Funktionalität ankommt und das Design ziemlich egal sei. Aber warum eigentlich? Wenn's danach ginge, könnten wir heute auch alle noch ein OS im Stil von Windows 3.1 nutzen. Oder würden mit Autos durch die Gegend fahren und Klamotten tragen, die vor 20 Jahren mal gut aussahen. OK, der ein oder andere macht das vielleicht tatsächlich. :D Ich persönlich sehe aber irgendwie nicht, warum ein offenbar ungeschriebenes Gesetz festlegt, dass eine gescheite Wetterstationssoftware ein mehrere Dekaden altes Design haben muss. :)

Ich selbst habe eine TFA WD-2800, bei der "Heavy Weather" zum Lieferumfang gehört. Das ist so ein Kandidat, der optisch zumindest halbwegs aktuell aufgemacht ist, von der Funktionalität her dafür aber zumindest den above-average-Ansprüchen hier wohl kaum genügen wird.

Unterm Stich würde mich wirklich einfach nur interessieren, ob ich der Einzige bin, der das üble Design der meisten Programme auf diesem Gebiet furchtbar findet, oder ob es nicht doch ein paar andere gibt, die sich zumindest zu sowas hinreißen lassen könnten wie "Ich kann damit leben, aber eigentlich haste recht - schön ist wirklich was anderes"... :)

Wetterstationen.info Forum


Offline TheWeather

  • Allgemeiner Moderator
    • Männlich
  • Registriert:
    14.01.2007, 10:30:19
  • Beiträge: 4.918
  • 172 m über NN
  • Ort:
    55126 Mainz
Zitat von: "BigBlue007"
"Ich kann damit leben, aber eigentlich haste recht - schön ist wirklich was anderes"... :)
:-D Die Darstellung Deiner "Nörgeleien" an sich hat schon was ...

Nur - wie soll denn vernünftige Software aussehen, wenn's nicht mal WsWin trifft?

Vielleicht nimmst Du Dir mal drei/vier Wochen Zeit und beschreibst im Detail, wie es denn genau "RICHTIG" wäre - brauchbar für alle Stationen dieser Welt ... ausgearbeitet bis ins Detail ... ein Pflichtenheft quasi.

Spätestens, wenn Du festgestellt hast, dass in diesem Sektor keine Millionen zu verdienen sind, werden auch die Ansprüche auf das "bereits Gemachte" zurück gehen.

Vieles ist verbesserungswürdig, aber selbst "offene Projekte" nehmen sich dieses Themas nicht weiter an - warum wohl?

Gruß Hans

P.S.: Abgestimmt habe ich nicht! Es fehlt die Auswahl "Braucht niemand - Unsinn".
2xTFA Nexus, Sinus, Duo, EOS Max, Klima-Logger, Mebus TE923

Die Titanic wurde von Profis gebaut, die Arche Noah von einem Amateur. ...

Offline WetterStefan

    • http://www.wetter-kladow.de
    • Männlich
  • Registriert:
    30.03.2012, 18:30:34
  • Beiträge: 116
  • Ort:
    14089 Berlin
  • Station:
    TFA Nexus Solar + Conrad Funk-Wetterstat
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #2 am: 06.06.2012, 13:41:52
Ob WSWIN den "Designrichtlinien zuwider läuft" oder nicht ist mir egal! Hauptsache es funktioniert gut, und das tut es auch!
Und Designmäßig sind nicht zu viel  blinkende Symbole da, die von den Wetterdaten ablenken könnten.

Gruß Stefan ;-)
Grüße aus Berlin,
Stefan

TFA Nexus Solar + Conrad Funk-Wetterstation TE831X


Offline Reinhard 123

    • Wetter rund um Kahla/Thüringen
    • Männlich
  • Registriert:
    18.12.2009, 16:59:20
  • Beiträge: 1.161
  • Ort:
    Kahla-Thüringen
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #3 am: 06.06.2012, 14:15:57
Ich hatte auch verschiedene Auswertungssoftware probiert, WsWin bringt mir aber alles was ich zur Auswertung benötige ohne großen Schnick - Schnack, einigermaßen leicht zu bedienen, sehr umfangreiche Einstellmöglichkeiten, gute Auswertung.
Designrichtlinien sind mir an der Stelle völlig egal, ich will die Daten meiner Wetterstation auswerten und nicht an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen, zumal man auch hier in die Software eingreifen kann.
Da meine Einschätzung nicht in der Umfrage vorhanden ist, kann ich auch nicht teilnehmen.
Gruß aus Thüringen
Reinhard
Cresta 815LM & Nexus mit  RX-4MM3/F

Offline Cato

    • http://nuthetal-wetter.de
  • Registriert:
    05.11.2006, 13:08:42
  • Beiträge: 2.050
  • Ort:
    PM 40m ü NN
  • Station:
    Davis Vantage II Pro Aktiv
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #4 am: 06.06.2012, 14:48:30
Moin moin,

dies

Zitat
Außerdem läuft es nur sauber, wenn es direkt unter c:\wswin installiert wird und läuft somit nicht nur Designrichtlinien zuwider.


ist schlichtweg falsch! Ich habe WsWin nicht unter C: zu laufen und es funktioniert einwandfrei. Wenn es bei Dir nicht funktioniert, liegt der Fehler bei dir in deinem Sytem.

Definiere was du willst, denk daran, Geschmack ist subjektiv. Man kann vieles verbessern. Mach es und wir werden sehen, ob du es besser kannst.

Ansonsten kann ich dir nur den Beitrag von TheWeather empfehlen.

vG
Cato
Alle reden über das Wetter, aber keiner ändert irgendetwas daran. (Mark Twain)


Wetterstationen.info Forum

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
« Antwort #4 am: 06.06.2012, 14:48:30 »

Offline justin

    • HalleWetter
    • Männlich
  • Registriert:
    02.11.2011, 16:26:51
  • Beiträge: 478
  • Ort:
    Halle (Saale), Sachsen-Anhalt
  • Station:
    Davis VP2 Aktiv
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #5 am: 06.06.2012, 15:07:15
Von der Qualität her ist WsWin z.B. einwandfrei, habe auch nichts weiter zu kritisieren. Vom Design her finde ich es auch ausreichend, dass einzigste was mir nicht so gefällt, sind die Instrumente, aber sonst bin ich auch mit dem Design größtenteils zufrieden. Die Instrumente von Cumulus sehen da schon deutlich besser aus.
Gruß, Justin

Website 1: www.wetter-halle.de
Website 2: www.stormchaser-sachsen-anhalt.de

Offline Elko

    • http://www.wetter-wittighausen.de
    • Männlich
  • Registriert:
    25.11.2005, 16:31:59
  • Beiträge: 201
  • Ort:
    9°50'27'' Ost, 49°37'08'' Nord, 263 m
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #6 am: 06.06.2012, 15:29:03
Hallo,

also meiner Meinung nach für das Geld
30,- €
für eine so UMFANGREICHE Auswertesoftware wie WsWin
kann man sich nicht über das "Design" beschweren.
Ich finde das WsWin alles mitbringt was wir "Wetterfrösche" brauchen.

Gruß
  Rainer
Vantage Pro 2 Aktiv
WS-300PC
9°50'27'' Ost, 49°37'08'' Nord, 263 m
www.wetter-wittighausen.de

Offline erry

    • Männlich
  • Registriert:
    05.07.2009, 17:29:32
  • Beiträge: 3.273
  • Ort:
    06667 Weißenfels, Sachsen-Anhalt
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #7 am: 06.06.2012, 17:04:06
Hallo,

nörgeln ist einfach - besser machen!

Warum hast Du mit Deiner Kritik nicht gleich eine neue Software vorgestellt, die all das, was Du kritisierst, abstellt?
Ich kann mich nur all denen anschließen, die WsWin als das bezeichnen, was es ist. Eine umfangreiche und zuverlässige Auswertesoftware, die auch von jeden bedient werden kann und dazu noch ein solides Design hat, bei einem Preis von 30€.
Auch ich als "Alter" habe mich vor 3 Jahren für WsWin entschieden und habe bis auf wenige Unterstützung es geschafft, WsWin mit all seinen Möglichkeiten zu nutzen, die sehr umfangreich sind.

Gruß
Erhardt
Station: CRESTA WXR815LM, 2x Tfa Nexus, CRESTA und 1x Nexus mit RX-4MM3/F, Genio 300,
Tfa-Klimalogg Pro 30.3039.IT, Hellmann 100cm²
Software: WsWin V2.94.1, Tfa-Nexus

Offline Baerawi

    • Männlich
  • Registriert:
    28.12.2009, 17:22:21
  • Beiträge: 325
  • Ort:
    PLZ 711xx 388 ü.NN.
  • geogr. Position:
    N48° 39,5' 0 9° 07,5'
  • Station:
    TFA Nexus
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #8 am: 06.06.2012, 17:05:06
Hallo alle miteinander!

Ich nutze WsWin zusammen mit einer Nexus und ich muß sagen, was man bei Werner Krenn "umsonst" ( ich nutze die kostenlose Light-Version ) bekommt, da können sich andere Programme echt eine dicke Scheibe von abschneiden. Am schlimmsten finde ich die Originalsoftware, die mit der Nexus mitkommt. Was gibts dann sonst noch? Cumulus. Hat mich nicht überzeugt - Die Grafik ist besser als WsWin, aber WsWin ist irgendwie leichter zu verstehen. Sonst?
 Was "TheWeather" (Hallo Hans!) geschrieben hat trifft die Sache zu 100%. Abschließend das Zitat von einem Installateur zu meiner 2005er Gastherme?

 "Und jedes Jahr wird das Rad neu erfunden!"
Grüße vom Schönbuchrand
Rainer

seit 12.01.2010 Nexus Funkwetterstation
ab 01.06.2011 mit Sonnenscheindauer-Sensor

Wetterstationen.info Forum

Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
« Antwort #8 am: 06.06.2012, 17:05:06 »

Bautzmann

  • Gast
Wetterstationssoftware - warum fast immer potthässlich?
Antwort #9 am: 06.06.2012, 19:33:56
Selbst wenn man es nicht besser machen kann, muß Kritik erlaubt sein!

Die grundsätzliche Kritik, daß bei den allermeisten Softwarelösungen entweder nur das Instrumentendesign oder nur die Auswertesoftware top ist, aber selten beides zusammen, kann ich nur teilen.
Mir ist aber eine funktionale Auswertesoftware wichtiger, würde mich aber gegen ein schön desingtes Instrumentenpanel auch nicht wehren.
Das ist aber auch Geschmackssache!